Aufstand der Migranten

Vor ein paar Tagen gab es einen Bericht auf WDR 5, in dem darüber berichtet wurde, dass in dem Kölner Stadtteil Chorweiler besonders viele Straftaten von Jugendlichen mit Migrationshintergrund begangen werden. Die Stimme auf WDR 5 sprach ausnahmslos von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Deshalb, so WDR 5, habe die Kölner Polizei nun beschlossen, in Chorweiler besonders viele Polizisten mit muslimischer Familiengeschichte einzusetzen.

Wie bitte?

In Chorweiler kommt es zu besonders vielen Straftaten von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und die Kölner Polizei hält es nur für nötig, die Situation mit muslimischen Polizisten zu entschärfen?

Hier stimmt doch was nicht. Also entweder diskriminiert die Kölner Polizei alle Jugendlichen mit einem anderen Migrationshintergrund als einem muslimischen oder wir haben es hier mit einer handfesten Beleidgung von WDR 5 zu tun, weil alle Jugendlichen mit Migrationshintergrund für die Verfehlungen von Jugendlichen mit einem muslimischen Hintergrund verantwortlich gemacht werden.

Die Polizei von NRW geht sogar noch einen Schritt weiter. Um die Gefahr der wachsenden Gewaltbereitschaft von „Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ zu entschärfen, fordert sie den Einsatz von türkischen Beamten in Problemvierteln.

Wie bitte, nur türkische? Sind der Polizei in NRW alle Jugendlichen mit einem anderen Migrationshintergrund als einem türkischen egal, oder hat sie hier mal ganz schlicht und einfach alle Menschen mit Migrationshintergrund in einen Topf geworfen?

Also mein holländischer Migrationshintergrund fühlt sich von dieser Schuldzuweisung mehr als beleidigt. Ebenso finde ich, dass meine Schwiegermutter nicht mit Gewalttätern in Verbindung gebracht werden sollte, nur weil sie einen südkoreanischen Migrationshintergrund hat. Es wird langsam wirklich Zeit, dieser Beleidigung der Menschen mit Migrationshintergrund ein Ende zu setzen.

Es wird Zeit für einen Aufstand der Anständigen mit Migrationshintergrund!

Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke, Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Islam veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s