Facebook Gesichtserkennung

Es gibt nur ein hundertprozentiges Mittel gegen die Facebook Gesichtserkennung: Einfach keine Fotos bei Facebook hochladen!

Wer nicht will, dass seine Fotos von Fremden gesehen und bewertet werden, der soll sie auch nicht an die große Pinnwand des Internets heften und schon gar nicht auf Facebook, dem weltweiten Marktplatz der Eitelkeiten. Wer möchte, dass seine Bilder privat bleiben, der soll sie in ein Fotoalbum kleben oder Dias daraus machen, um sie dann im Kreise der Familie und Freunde in den eigenen vier Wänden zu bewundern, anstatt sie in die Weiten der internationlen Datenbank zu schleudern.

Natürlich ist es nicht erlaubt, gegen meinen erklärten Willen ein Bild von mir beim Wichsen zu veröffentlichen, aber wenn ich mir vor dem Kölner Dom einen von der Palme wedele, dann darf ich mich auch nicht wundern, wenn dieses Bild plötzlich in der Öffentlichkeit kursiert.

Auf Facebook ist im Zweifel nun mal alles öffentlich und wer etwas anderes glaubt, sollte seinen Computer so lange vom Netz nehmen, bis er verstanden hat, was es bedeutet, wenn man eine Verbindungschnur in die Welt wirft, nämlich, dass man selber an dieser Schnur vom Desktop in die Welt gelangen kann, aber leider auch jeder dank der Schnur von der Welt auf meinen Desktop gelangen kann. Genau deshalb gibt es beim Internetbanking ja auch die Transaktionsnummern. Sie stehen auf einem altmodischen Blatt Papier und liegen in den sicheren vier Wänden ohne das es eine Schnur gibt, die dieses Blatt Papier mit der Welt da draußen verbindet!

Facebook allerdings hat kein solches Blatt Papier. Alles ist im Zweifel öffentlich! Die Privateinstellungen auf Facebook sind im Grunde nichts anderes als Kleidung. Sie sorgen dafür, dass man nicht nackt durch die Öffentlichkeit von Facebook spazieren muss. Wer aber von der Privateinstellung erwartet, sie müsse wie eine Burka sein, die alles mögliche verbirgt, der sollte doch lieber ganz auf Facebook verzichten, statt durch seinen Kleidungswahn die Freiheit des Produktes Facebook komplett zu nichten.

Niemand wird gezwungen Facebook zu nutzen. Bei einem gewissen Grad des Wunsches von Privatsphäre muss man ganz einfach sagen: Scheiß drauf, dann nutze ich halt kein Facebook!

***

Und hier nun mein Beitrag für Facebook zur Gesichtserkennung:

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.