Der Zaubertrick der LINKEN

Ich weiß, es gehört sich einfach nicht, Zaubertricks zu verraten, denn es macht die ganze schöne Illusion kaputt, aber der faule Zauber, den uns DIE LINKE jetzt vorgeführt hat, ist so durchsichtig, dass es einfach unanständig wäre, darauf reinzufallen.

In einer Erklärung der Bundestagsfraktion DIE LINKE vom 8. Juni 2011 spricht sich die Fraktion einstimmig gegen Antisemitismus aus. In dem Beschluss heißt es:

„Wir werden uns weder an Initiativen zum Nahost-Konflikt, die eine Ein-Staaten-Lösung für Palästina und Israel fordern, noch an Boykottaufrufen gegen israelische Produkte noch an der diesjährigen Fahrt einer „Gaza-Flottille“ beteiligen.

Wir erwarten von unseren persönlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Fraktionsmitarbeiterinnen und Fraktionsmitarbeitern, sich für diese Positionen einzusetzen.“

Die Bundestagsfraktion DIE LINKE spricht sich einstimmig gegen Antisemitismus aus. Ein solcher einstimmiger Beschluss kommt überraschend, wenn man bedenkt, was sich die LINKE in letzter Zeit alles geleistet hat.

Boycottaufrufe gegen Israel.
Vergleiche von Israel mit Nazideutschland
.
Verweigerung von der Verurteilung antisemitischer Karikaturen.
Teilnahme von MdB Inge Höger an eine Konferent zur Endlösung.

Unterstützung einer terroristischen Vereinigung gegen Israel.

Verweigerung des Gedenkens an Auschwitz.
… und vieles mehr.

Die LINKE hat eine lange Liste von antisemitischen Ausfällen. Wie ist es also möglich, dass gerade diese LINKE einen einstimmigen Beschluss gegen Antisemitismus gefasst hat? Nun, ganz einfach. Tapfer im Nirgendwo verrät den Zaubertrick:

Über die Häfte der 76 Parlamentarierinnen und Parlamentarier der Fraktion DIE LINKE verliesen ganz einfach den Sitzungssaal, bevor die Abstimmung gegen Antisemitismus begann.

Wenn über die Hälfte einer Fraktion den Saal verlassen muss, damit ein einstimmiger Beschluss gegen Antisemitismus gefällt werden kann, dann stimmt etwas grundsätzliches mit dieser Partei nicht. DIE LINKE jedenfalls kann sich nur dann einstimmig gegen Antisemitismus aussprechen, wenn über 50 % der Fraktion nicht da sind! Das sollte uns alle erschrecken!

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.