Die Lehre des Tages

Ich habe heute was gelernt: Wenn jüdische Kinder ermordet werden, weil sie Juden sind, dann herrscht allgemeine Bestürzung und Betroffenheit, es sei denn, der Täter ist Moslem; dann sorgt sich so manche Person nicht mehr um Antisemitismus sondern lieber um das Bild des Islams.

Da kann ein Jude ja nur hoffen, dass wenn er schon Opfer von Antisemitismus wird, der Judenhasser kein Moslem ist. Am Ende sorgt seine eigene Ermordung noch dafür, dass Muslime noch mehr an den Rand gedrängt werden. Das kann ja nun wirklich kein Jude wollen! Da würde er ja förmlich an der Gewaltspirale drehen!

Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke („Gehirne am Strand“), sowie Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!
Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s