Der Koran ist so … wie das ZDF

Das ZDF erklärt den Koran. Auf der Facebook-Seite der öffentlich-rechtlichen Anstalt steht geschrieben:

„Die IS-Terrormiliz misshandelt, foltert und tötet im Namen des Islam. Doch ihre Gräueltaten stehen im krassen Widerspruch zum Koran.“

Das ZDF untermauert diese Aussage mit einem Zitat aus dem Koran, Sure 5:

„Wer ein menschliches Wesen tötet,…, so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte.“

IMG_0683.PNG

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber irgendwie interessieren mich die drei Pünktchen. Was da wohl steht?

Ich hol mal eben den edlen Qur’an, der mir vor ein paar Monaten von einem Salafisten vor dem Kölner Dom im Rahmen der „Lies“-Aktion geschenkt wurde.

IMG_0686.JPG

Ach, das ist ja spannend:

„Deshalb haben Wir den Kindern Israels verordnet, dass, wenn jemand einen Menschen tötet, ohne dass dieser einen Mord begangen hätte, oder ohne dass ein Unheil im Lande geschehen wäre, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einen Menschen das Leben hält, es so sein soll, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten. Und unsere Gesandten kamen mit deutlichen Zeichen zu ihnen; dennoch, selbst danach beginnen viele von ihnen Ausschreitungen im Lande. Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, dass sie getötet oder gekreuzigt werden und dass ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder dass sie aus dem Lande vertrieben werden. Das wird für sie eine Schmach in dieser Welt sein, und im Jenseits wird ihnen eine schwere Strafe zuteil.“

Der Kontext verändert die Intention der Aussage dann ja doch ein wenig. Wenn also ein „Unheil im Lande“ geschieht, darf getötet werden. „Unheil im Lande“, na das ist ja mal etwas, wie soll ich sagen, vage, um nicht zu sagen, durchaus interpretationsfähig und auslegungsbedürftig.

Weniger vage, ja geradezu konkret wird der Qur’an, wenn es darum geht, was mit jenen Leuten geschehen soll, die „Unheil im Lande“ anrichten: Vertreibung, Kreuzigung oder wechselweise Hände und Füße ab, je nach Stimmungslage und ortsüblicher Tradition.

Ein „Unheil im Lande“ definiert jeder anders. Für mich ist das ZDF zur Zeit ein „Unheil im Lande“. Allerdings steht für mich das Grundgesetz über dem Qur’an. Im Grundgesetz gibt es Artikel, keine Suren. Allerdings gibt es dort den Artikel 5 und im Gegensatz zur Sure 5 steht dort, dass jeder Mensch ein Recht auf seine freie Meinung hat.

Na, da hat das ZDF aber noch mal Glück gehabt.

Dieser Beitrag wurde unter Islam veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

65 Antworten zu Der Koran ist so … wie das ZDF

  1. Pingback: Die Fusion: Wird der „israelkritische Freitag“ unter Jürgen Todenhöfer noch antizionistischer? | Mission Impossible

  2. Yaser schreibt:

    Hallo, ich bedanke mich für Ihre Mühen, den Koran zu öffnen und die Aya fast zu vervollständigen. Ich möchte es kurz machen.
    Kurz möchte ich mich selbst vorstellen, ich studiere in der Fakultät der ITET einer deutschen Universität und beherrsche die arabische Sprache sehr gut und somit auf seine Originalsprache.
    Ich möchte Ihnen zustimmen dass jeder Mensch so unterschiedlich wie wir leben und sind, alles anders definieren. Deshalb muss man im Koran und im Islam, die Definitionen des Korans, des Propheten und der Gelehrten nehmen. Ich kann in diesem Kommentar die Definition auf Deutsch über Unheil auf Erden noch nicht genau geben, aber ich gebe Ihnen wichtige Beispiele aus unserer Zeit: Beispiele: ISIS die sinnlos und dauernd Unschuldige Menschen (egal ob Moslim/ nicht Moslim) schlachtet.
    Jede terroristische Gruppe die unschuldige Menschen auf der Welt tötet und die Sicherheit gefährdet. Das sind paar Beispiele. Und damit sind nicht dir Karikaturen zeichner gemeint, den solche hat unser Prophet vor 1400Jahren auch keinen Leid zugefügt und heute sollten es die Moslems auch nicht tun. Sondern ignorieren und geduldig sein.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Yaser

    • Aristobulus schreibt:

      Ihr Deutsch ist leider nicht verständlich – versuchen Sie ganz einfach zu schreiben, Hauptsätze, damit man es versteht. Wenn sie versuchen, Nebensätze zu schreiben, geht die Semantik verloren.

      Terroristische Gruppe ist derzeit der Islam. Nicht alle Moslems sind Terroristen, aber alle Terroristen sind Moslems.

    • Paul schreibt:

      Lieb er Yaser,
      ich kann Ihr Deutsch verstehen.
      Ich kann auch verstehen, dass Sie sich für Ihre Religion einsetzen.
      Nur leider sind Sie keine Autorität, die ihre Meinung verbindlich für alle Muslime festlegen kann. Sie können also immer nur Ihre Meinung ohne jeden Absolutheitsanspruch wiedergeben.

      Sie schreiben:
      >Ich kann in diesem Kommentar die Definition auf Deutsch über Unheil auf Erden noch nicht genau geben,…<

      Melden Sie sich wieder, wenn Sie die Definition für "Unheil aus Erden" geben können.

      Nein ich schreibe jetzt nicht meine Definition. Ich könnte es. Aber ich nehme Rücksicht auf … und mache es nicht.

      Herzlich, Paul

      • Aristobulus schreibt:

        Warum Rücksicht auf-? Wer soll die Wahrheit nicht vertragen können?
        Ist die Wahrheit einem Moslem nicht zuzumuten?

        Und nein, Paul, Yasers Deutsch ist zu vage, er kann das Gegenteil gemeint haben oder etwas Drittes, es wird nicht klar. Ahnen ist nicht klar.

  3. Pingback: ZDF Heute Journal täuscht über “friedlichen” und “gewaltablehnenden” Koran | kopten ohne grenzen

  4. Pingback: Stoff für’s Hirn | abseits vom mainstream - heplev

  5. Renate schreibt:

    Sind denn, was die ‚Menschen‘ gemäß Sure 5 anbetrifft, damit auch Frauen und Ungläubige damit gemeint? Oder sind die ‚Menschen‘ nur männliche Muslime?

    • Aristobulus schreibt:

      Ja klar, Renate. Das versteht sich leider von selbst!, laut Koran (und damit laut Scharia, die in allen 57 Ländern der OIC gilt und angewandt wird) gibt es islamischerseits keine Menschheit, sondern da gibt’s 1) männliche Moslems, die Besitzer der vollen Rechte des sich Allah Unterwerfens, des Sklavenhaltens und des Kriegführens, 2) moslemische Frauen als Halbwesen dritter Klasse mit minderem Recht, 3) Kaffern, also Ungläubige, die man unterjochen muss und töten darf, 4) Kafferinnen, die mann versklaven und vergewaltigen darf.

  6. Recky schreibt:

    wenn man 2 Suren weiter liest, steht dort dass wenn sie (die Übeltäter) es bereut haben, bevor sie gefangen wurden, dann soll man ihnen sagen dass allah barmherzig ist. Aus dem ganzen Kontext resultiert nichts anderes, dass die Muslime zum Richter und Vollstrecker über die Juden bevollmöchtigt werden. Das ganze bezieht sich auf die Geschichte um Kain, der seine Brüder getötet hatte (2 Suren davor) – da hat mohammed seinen Urteil über Inhalte aus dem alten Testament gefällt

    • aurorula a. schreibt:

      Nochmal zur Klarstellung: soll man ihnen sagen, daß Allah barmherzig ist, bevor man sie genauso umbringt? Erwarten würde ich es fast. Vor einiger Zeit gab es auch ein Video, in dem ein Vater seine Tochter gesteinigt hat. (hier nicht verlinkt, es ist ziemlich übelkeiterregend) Fast seine letzten Worte an sie waren: Vielleicht ist Allah barmherzig, ich bin es nicht. (oder sinngemäß)
      Das dient also dazu, auf die Grausamkeit nochmal eine Schippe draufzulegen.

      • Aristobulus schreibt:

        … überhaupt diese ständige Floskel im Koran „denn sehet, Allah ist barmherzig und allwissend“ in verschiedenen Varianten, ach die ist so, wie soll ich sagen?, die ist so sinnlos formelhaft, leer und superprimitiv. Die ist nichtmal ein running gag!, denn sie hat keinerlei Nebenbedeutung, und da ist keinerlei Frage, was das denn sei, das Barmherzige, ja da ist gornischt außer der ständigen geistlosen Floskel herself.

        Die ist etwa so primitiv und infantil wie die Dezemberfloskel „der Weihnachtsmann schenkt dir nichts, wenn du nicht brav bist“.

        • aurorula a. schreibt:

          Wobei ebendas, da hast Du recht, das eigentlich interessante gewesen wäre: was das denn (nach der Definition der Surenschreiber) ist, barmherzig. Wenn sie schon ständig davon schreiben.

          Das andere, das mit nichtbrav und keinen Geschenken, ist mir als Kind (so fünf werde ich gewesen sein) zu Nikolaus mal passiert. Die Kindergärtnerin liest die Legende vom Nikolaus vor, alle lauschen gespannt … ich frage sie hinterher vor versammelter Mannschaft, wie denn der Nikolaus, wenn die Legende ich-weiß-nicht-mehr-wann war, heute trotzdem noch die Kinder beschenken kann … sie weiß keine Antwort, mit der ich zufrieden bin …. und ich bekomme mein Geschenk später von meinen Eltern, nicht vom Kindergarten-Nikolausdarsteller. So zumindest haben die es mir Jahre später erzählt; selbst erinnert man sich da ja als Erwachsener nicht so.

        • aurorula a. schreibt:

          Mist, jetzt habe ich bei der Antwort nicht dran gedacht und nicht den Weihnachtsmann geschrieben, sondern seinen Kollegen. Prompt ist sie Spam.
          …. bitte warten … Sie werden demnächst verbunden …

          • Aristobulus schreibt:

            Vorsicht, der Ruprecht ist ein Muselmane (weil der noch vor nicht langer Zeit Beelzebub genannt wurde, wenngleich sein Name von Hruodperaht „Ruhmglänzender“ kommt [was ich beim Wikipedia las, aber den verlinke ich nicht, weil’s unkuhl ist, den deutschen Wikipedia zu verlinken], also dieser Ruprecht, eindeutig ein Ork!, und der petzt alles beim Ajatollala, was er erlauscht 🙂

  7. Jörg Walter schreibt:

    Ist das Bild von der ZDF-Seite entfernt worden?

  8. Frank Burmeister schreibt:

    Die Volksverdummer des ZDF sind entlarft worden, weil jemand den Kontext in dem diese Gummiverse stehen gepostet hat. Es ist einfach schlimm, dass wir derartige Lügereien auch noch mit Steuern und unseren Gebühren finanzieren MÜSSEN

  9. JeffD schreibt:

    Was für Idioten im ZDF. Man fragt sich… Ist das gezielte Desinformation oder nur Ahnungslosigkeit? Fragen Sie doch konkret beim ZDF noch mal nach. Danke

  10. Kanalratte schreibt:

    32. Aus diesem Grunde haben Wir den Kindern Israels verordnet, daß wenn jemand einen Menschen tötet – es sei denn für (Mord) an einem andern oder für Gewalttat im Land -, so soll es sein, als hatte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, so soll es sein, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten. Und Unsere Gesandten kamen zu ihnen mit deutlichen Zeichen; dennoch, selbst nach diesem, begehen viele von ihnen Ausschreitungen im Land.

    Mehr Lüge geht nicht ZDF! Die Passage richtet sich an Juden!

  11. abusheitan schreibt:

    In Umkehrung von Hanlon’s Razor trifft hier Abu Sheitan’s Razor in’s Schwarze:
    „Nimm niemals Dummheit an, wenn Böswilligkeit hinreichend ist.“
    Man sollte das ZDF nicht unterschätzen.
    Die wissen was sie tun.
    Wir sollten ihnen nicht verzeihen.

  12. aurorula a. schreibt:

    Diese Sure in ihrer vollständigen Form erinnert mich auch in ganz unguter Weise an den Paragraphen der eine Beleidigung von religiösen Gefühlen unter Strafe stellt, sofern damit die öffentliche Ordnung gestört wird.
    Und nur dann.

    Denken die alle irgendwo gleich, oder war da Inspiration im Spiel?

  13. Paul schreibt:

    Die Surensöhne und -töchter des ZDF versuren den Koran.
    Welche Strafe steht darauf?

    Die Sure 5 hat zwei Kernaussagen:
    1. Den Kindern Israels (das sind die Juden) ist es verboten zu töten.
    2. Den Gesandten Allahs wird geboten zu töten.
    Zitat aus Sure 5:
    „Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg* führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, dass sie getötet oder gekreuzigt werden und dass …“
    Der Vorteil dieses Zitats: Die Pünktchen verbergen nichts entstellendes.

    Das ZDF beweist einmal mehr: Der Judenhass ist in der Mitte Deutschands angekommen.

    Ob das noch unter Meinungsfreiheit fällt?
    Dann könnte ich ja auch sagen: Tötet alle Muslime, die Verderben im Land zu erregen trachten.
    Sag ich aber nicht, weil ich kein Muslimhasser bin.

    Herzlich, Paul
    ______________________
    *Damit sind wir alle gemeint!

    • Aristobulus schreibt:

      Ja, das Zitat ist eine Aufforderung zum Mord an Kritikern, Unabhängigen und Widerspenstigen, die sich nicht unterjochen lassen wollen. Die Koransure definiert die Tätigkeit jener, die dagegen sind, als „die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten“. Widerspruch gegen Zwänge durch irgend Moslems („seine Gesandten“) definiert die Koransure als todeswürdiges Verbrechen.

      Ferner der Ortsbezug: „im Lande“. Das bedeutet überall. Nicht? Mindestens bedeutet es die Weltgegenden, auf die der Islam Anspruch erhebt – dazu gehört Israel.
      Und dazu gehören auch die Straßen in Europa, auf denen in diesem Sommer zigtausend Moslems brüllten, wen sie umbringen wollen.

  14. aurorula a. schreibt:

    Von Scott Adams, dem Autor der Dilbert-Bücher, gibt es eine Stelle in der er sich über Journalisten lustig macht, die durch Auslassungen Zitate ‚frisieren‘, damit sie in einen vorgegebenen Kontext passen:
    Originale Pressemitteilung: „Our company is skilled in many other things that are never reported by the biased media.“
    Wiedergegeben als: „Our company … killed … m… other th… er … e … s … a.“

    Das ZDF hat diesen Comic wohl als Anleitung mißverstanden?

    (gefunden hier: http://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/Main/QuoteMine )

    • Aristobulus schreibt:

      Lol.

      Die Umkehrung eines Satzes in sein Gegenteil geht auch, indem man nur ein Komma einfügt. Geht ganz leicht.

      – Der brave Mann denkt an sich selbst zuletzt. (Original ohne Komma)
      – Der brave Mann denkt an sich, selbst zuletzt. (Fast das Original, aber.)

  15. schum74 schreibt:

    Lieber Buurmann, hab ich Ihnen schon gesagt, dass Sie’ne Wucht sind? – oder ist es nicht cool genug ausgedrückt? Können Sie was mit „formidable“ anfangen? Alors, vous êtes formidable!

    Schon spannend, wie das ZDF Hand in Hand mit dem Koran-Autor himself Tatsachen verbiegt:

    Das postchristliche, noch skrupelbehaftete ZDF lässt es bei Auslassungen bewenden: Der Anfang („Deshalb haben Wir den Kindern Israels verordnet“) steckt noch in Allahs Nebel, das Mittelstück hat der Zauberer aus Tausend und einer Nacht verschwinden lassen und das dicke Ende wird nicht verraten.

    Allah dagegen macht es so wenig aus wie Abu Masen, falsche Behauptungen in die Welt zu setzen: „ohne (daß es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat)“ steht im Talmud nicht zwischen „wenn jemand einen Menschen tötet“ und „es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet“.
    Da heißt es lediglich:

    לפיכך נברא אדם יחידי בעולם, ללמד שכל המאבד נפש אחת, מעלים עליו כאילו איבד עולם מלא; וכל המקיים נפש אחת, מעלים עליו כאילו קיים עולם מלא. (מסכת סנהדרין ד, ה)

    http://kodesh.snunit.k12.il/b/h/h44.htm#4.5

    Lefichách niwrá Adam jechidi ba-Olam, lelaméd sche-kol ha-me’abéd Nefesch achat, maalim aláw ke-ilu ibéd Olam malé; we-chol ha-mekajém Nefesch achat, maalim aláw ke-ilu kijém Olam malé.

    [Daher wurde Adam als Einziger (Einzelner) auf der Welt erschaffen, zu lehren, dass Jeder, der eine einzige Seele zerstört, wie Einer ist, der eine ganze Welt zerstört hat; und Jeder, der eine einzige Seele erhält, wie Einer ist, der eine ganze Welt erhalten hat. (Babylonischer Talmud, Traktat Sanhedrin 4, 5)]

    Keine Bedingung, kein Unheil im Lande, nichts darüber hinaus.

    • Aristobulus schreibt:

      Danke Schum!, ja, die Stelle des Talmuds meint schlechthin alle Menschen, denn da gibt es seit den Zehn Geboten die Auffassung von der ganzen Menschheit, zu der eben alle Menschen gehören, unabhängig von Herkunft, Religion oder Nichtreligion, unabhängig von Reichtum oder Armut oder Geschlecht.

      Diese beiden menschheitlichen Talmud-Aussagen vom Zerstören und vom Erhalten stiehlt sich der Koran, dreht sie schamlos um und macht das reine Gegenteil daraus: Eine Aufforderung zum Morden und Verstümmeln.

  16. A. Trakhtenbrot schreibt:

    Der Hass der Staatsmedien (hier DDR 2) auf die christlich-abendländisch geprägte deutsche Bürgergesellschaft wird immer unerträglicher. Israel wird wohl der einzige Staat bleiben, der sich der Islamisierung erwehren will und wird.

  17. CWeiss schreibt:

    Neinnein… Es war der Herr Nuhr, der die Koranzitate aus dem Zusammenhang gerissen hat. Nicht das ZDF…

  18. Arent schreibt:

    Halt, halt halt – ‚Unheil im Lande‘ ist klar definiert. Die Formel dass Ungläubige Unheil im Land stiften zieht sich durch den ganzen Koran. Abgsehen davon sind sie auch lügnerisch, dumm, unrein, schlimmer als Tiere, & so weiter & so fort. & da Ungläubige Unheil stiften, ist es gemäß dieser Stelle selbstverständlich erlaubt, sie zu töten. Menno, ihr dürft Zitate nicht so aus dem Kontext reißen, sondern müsst den gesamten Koran lesen 😛

    • Aristobulus schreibt:

      Nicht erlaubt – das würde ja die Freiheit der Wahl bedeuten!, die jedoch laut Koran bekanntlich ein Trugbild vom Teufel ist. Ein echter Moslem muss sich nicht entscheiden, so eine Zumutung wie Entscheidungs- oder gar Gewissensfreiheit braucht er doch nicht, zumal er ja die reine Wahrheit in Grünbuchdeckeln besitzt.

      Es ist ihm also nicht erlaubt, sondern geboten, derlei zu tun. Weil Allah es so verordnet hat, in vielen kleinen schwarzen Schlingenbuchstaben.

  19. Martin Hablik schreibt:

    Braucht man eigentlich einen amtlich beglaubigten Hirnschaden, um für die öffentlich-rechtlichen Sender arbeiten zu dürfen?
    Liebes ZDF, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.
    Wenn ich etwas über den Islam wissen möchte, dann gehe ich an die Quelle und schaue mir die lustigen IS-Schlachthausvideos an.

  20. Danny Wilde schreibt:

    Lieber Gerd, nach langer Pause muss ich kurz hallo sagen. Und danke für die Pünktchensuche (auf so eine Idee käme ich gar nicht)…

    Dennoch, wenn dein Zitat tats. die erwähnte Sure 5 widergibt, kann ich deiner Interpretation nicht zustimmen.

    Ich lese dort, von den sprachlichen Arabesken befreit:

    „Jude, halt still wenn der wahre Gläubige über dich kommt, sonst Kopf ab.“

    Die vom ZDF verwendeten Abschnitte waren ja die Befehle an den Jud, arabesk versurt als „die Kinder Israels“: DU darfst NICHT (und niemanden) töten, WIR – dich – sehr wohl!

    Sehr, sehr aufschlussreiche Pünktchen!!!!

    @Eitan: deine Frage an anderer Stelle: ich werde wohl da sein, ist ja auch n Kongress ab 10 morgens, Blume im Knopfloch oder so watt?

    • Eitan Einoch schreibt:

      Meinst du die Geschichte in Essen mit Tilman Tarachs Vortrag? Klar, ich gehe hin. Keine Ahnung, wie ich hingehe… hab ein Käppi von IDF. Vielleicht ziehe ich das an. 😀

    • Jan schreibt:

      Diese Interpretation trifft es; und zu denen „die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen“ gehört man automatisch, wenn man den Islam nicht annimmt.

    • abusheitan schreibt:

      “Jude, halt still wenn der wahre Gläubige über dich kommt, sonst Kopf ab.”

      Jude, halt vor allem still wenn der Kopf ab kommt !
      Denn nach Allahs barmherzigen Beschluss „ wird der jüngste Tag nicht kommen, bis die Muslime gegen die Juden kämpfen und sie töten, so dass sich die Juden hinter Bäumen und Steinen verstecken. Und jeder Baum und Stein wird sagen: ,Oh Muslim, oh Diener Gottes, da ist ein Jude hinter mir. Komm und töte ihn.’

  21. bergstein schreibt:

    Hirn schon, aber keinen Rückgrat und eine ganze Menge ideologische Verblendung.

  22. mike hammer schreibt:

    vor allem bezieht sich der Vers auf die KINDER ISRAELS und nicht auf MOSLEMS!

    “Deshalb haben Wir den Kindern Israels verordnet, dass,…..“

    • dannywildejewyork schreibt:

      Hi… 🙂

      du warst schneller und wie immer auch knackiger

      Back on Deck!!

      • mike hammer schreibt:

        😀 ja, schon ne weile.
        knackig ist wichtig, weniger worte
        machen bei mir weniger rechtschreibfehler.
        hoffe dir gehts gut. 😉

        ich habe ein ganzes regal solcher salafistenklorane, guter grillzunder!

      • Aristobulus schreibt:

        Ojwawoj, der Danny Wilde!, ah die Sonne geht auf, bestes Willkommen wieder hier in der nach wie vor rassistischsten, islamophobischsten und zionistischtsten* Ecke des fast halben Internets.

        * Zischlaute zwar unahrscheinlich, aber so intendiert 🙂

        • dannywildejewyork schreibt:

          Yo ihr beiden, Hammer und Feder, irgendwann hab ich das Nur-Lesen nicht mehr ausgehalten. Bzw. das Lesen war auch nur selten; too much private stuff…

          Wie auch immer. Am Samstag scheint sich ja in my Hometown ein Stelldichein anzubahnen; dem A. aus L. schrub ich schon ne Mail, jenner aber respondierte bisher nicht. Kurzfristige Planungen sind immer drin! So also, man könnte sich ja sehen, nicht? Et plus? Ein Herr mit schmuckem Käppi (s.u.) wird sich wohl auch materialisieren.

          Zisch, zischel, am zischtischsten …!!! 🙂 🙂

          (P.S.: verd…. wie krieg ich das hin, dass ich hier mit meinem real Alias erscheine und nicht phasenweise mit dem wp-URL-Namen????? Mal so, mal so, das nervt…)

  23. Eitan Einoch schreibt:

    Al-Baghdadi oder das ZDF -wer ist der Experte für den Islam? Al-Baghdadi hat einen Doktor in Islamwissenschaften – was hat das ZDF?

    • caruso schreibt:

      „—was hat das ZDF?“ Alles. nur kein Hirn.
      lg
      caruso

      • Aristobulus schreibt:

        Ja. Und was „getötet… gekreuzigt… und dass ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder dass sie aus dem Lande vertrieben werden“ bedeutet, können die auch nicht lesen oder verstehen.

        P.S.
        Die Formulierung „dass, wenn jemand einen Menschen tötet, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einen Menschen das Leben hält, es so sein soll, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten“ hat der Koran übrigens nahezu wortwörtlich aus dem jüdischen Talmud gestohlen.

        Der Talmud ist von den Gelehrten Aschi und Ravinu um das Jahr 500 aus vielen anderen Schriften zusammengesetzt und ergänzt worden. Hingegen der Koran entstand über hundert Jahre später. Es ist also klar, wer hier was von wem klaute und nichtmal die Quelle angab.

Seid gut zueinander!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s