Pegidaphobie

Immer, wenn ich es wage, PEGIDA zu kritisieren, höre ich von Anhängern und Apologeten dieser Religion, nur ein ganz kleiner Prozentsatz bei PEGIDA sei gewalttätig und die deutliche Mehrheit bestünde aus ganz normalen Bürgern. Was uns die Medien vermitteln, sei nicht das wahre PEGIDA! In Wirklichkeit bedeute PEGIDA Frieden. Man solle doch mal nachlesen, was in der Schrift von PEGIDA steht, man habe auch kostenlos eine Abschrift da.

Woran bloß erinnert mich diese Form der Leugnung und Verharmlosung?

Am Sonntag hörte ich sogar:

„Wenn Du irgendwo in eine Debatte kommst über Religion und Politik, geht es sofort gegen PEGIDA. Das, was früher das Judentum war, ist jetzt PEGIDA. Das ist eine gezielte Vorurteilsbereitschaft.“

Obwohl, warte mal, die Person hat gar nicht PEGIDA gesagt, sondern … Ah, jetzt weiß ich, woran es mich erinnert. Danke!

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.