Kölner Karneval köpft Fundamentalisten

Der Persiflagewagen zeigt Charlie Hebdo, der mit einer Gießkanne einen grünen Stift gießt, auf dem „Narrenfreiheit“ steht. Vor seinen Füßen liegt ein geköpfter Fundamentalist.

Am Abend vor Rosenmontag hatten Anhänger des „Islamischen Staats“ (IS) ein Video veröffentlicht, das die Tötung von 21 christlichen Kopten aus Ägypten in Libyen zeigt. Der fünfminütige Film trägt den Titel „Eine in Blut geschriebene Nachricht an die Nation des Kreuzes“.

In dem Film erklärt ein Sprecher vor der Hinrichtung der 21 Christen: „Wir werden das Meer mit eurem Blut tränken.“ Danach schneiden die Dschihadisten ihren Geiseln die Köpfe ab.

Köln antwortet zu Karneval mit dem Symbol eines abgehackten Kopfs eines Terroristen.

Eat thIS!

Kölle Alaaf!

Dieser Beitrag wurde unter Spaß veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.