Zwei Schlagzeilen

Am 29. September 2015 wurde Israel gegen 22:47 Uhr angegriffen. Israel verteidigte sich daraufhin. Tapfer im Nirgendwo präsentiert zwei Schlagzeilen zum selben Ereignis:

„Israels Luftwaffe greift mehrere Ziele im Gazastreifen an“ (Welt)

„Luftangriff aus Gaza. Israel reagiert auf Raketenbeschuss“ (Tagesspiegel)

Dieser Beitrag wurde unter Israel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Zwei Schlagzeilen

  1. American Viewer schreibt:

    Bei Welt und Welt Online schreiben überraschend viele linksextreme Journalisten.

    Wolfgang Röhl hat das Phänomen kürzlich treffend beschrieben:

    „In der Welt, erzählte mir kürzlich mal einer ihrer Redakteure, wünsche sich die Hälfte der Redakteure nichts sehnlicher, als bei der SZ anheuern zu dürfen. So lesen sich manche Stücke auf Springers schlingerndem Flaggschiff denn auch. Wie Bewerbungsunterlagen im Transit nach München.“

    Noch ein Beispiel gefällig?

    „Linke Gegendemonstranten werfen Steine nach Polizisten.“ (Spiegel online)

    Das gleiche (!) Ereignis bei dpa und Welt online:

    „Heftige Ausschreitungen bei rechter Demonstration.“

    Der dpa/Welt-Artikel geht im gleichen Stil so weiter:

    „In Leipzig fliegen bei einer rechten Demo Steine.“

    „Am Samstag kam es dann in Leipzig rund um einen Aufmarsch der „Offensive für Deutschland“ teilweise zu heftigen Ausschreitungen bis hin zu Steinwürfen auch auf Polizisten.“

    Erst ganz am Ende des Artikels erfährt der Leser bei dpa und Welt online, dass es in Wirklichkeit Linksextreme waren, die die Angriffe verübt haben. Das ist kein Versehen mehr, dieses Vorgehen hat bei dpa und Welt online Methode.

    Die dpa ist besonders schlimm, weil tausende deutsche Medien die vorgefertigten dpa-Artikel Tag für Tag 1:1 übernehmen. Das ist freiwillige Gleichschaltung.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article146898091/Heftige-Ausschreitungen-bei-rechter-Demonstration.html

  2. Dante schreibt:

    Bezüglich Ersterer etwas überraschend, wird doch die WELT der Springerpresse zugerechnet, und Springer war definitiv proisraelisch eingestellt.

  3. Krokodil schreibt:

    Der Tageslügel schreibt aber Luftangriff AUF, nicht AUS Gaza.
    Aber immerhin kommt der ansonsten als folkloristisch eingestufte Raketenterror
    mal zur Erwähnung in der Überschrift, steht nicht wieder irgendwo relativiert im Subtext versteckt.

    • Paul schreibt:

      Richtig, Gerd Du hast Dich vertan. Das musst Du korrigieren, weil es Deiner Beschwerde widerspricht.

      „Luftangriff auf Gaza
      Israel reagiert auf Raketenbeschuss“
      So titelt der Tagesspiegel
      Krokodil hat auch schon darauf hingewiesen.

      Herzlich, Paul

  4. Hessenhenker schreibt:

    Und selbst “Israel reagiert auf Raketenbeschuß” ist irreführend, weil es suggeriert, im käßmannschen Sinne hätte man den Raketenhelden auch die andere Wange noch hinhalten können.

Seid gut zueinander!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s