Fakt – Nachricht – Beurteilung

FAKT: Arabische Terroristen morden mit Messern und Sprengsätzen Juden. Israel verteidigt diese Juden.

NACHRICHT: Palästinenser protestieren. Israel eskaliert die Situation.

Israel eskaliert also eine Situation, wenn Juden sich nicht einfach abschlachten lassen!

BEURTEILUNG: Wer aus diesem Fakt so eine Nachricht macht, ist ein Judenhasser der übelsten Sorte!

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Fakt – Nachricht – Beurteilung

  1. Pingback: Zitate | abseits vom mainstream - heplev

  2. Tomaschoff schreibt:

    Hallo Herr Buurmann, ich finde Ihre Kommentare und Klarstellungen genau treffend. Der verdrängte Judenhass vieler „Demokraten“ kommt dorch durch alle Poren wieder ans Tageslicht (Freud wußte es). Schon die übliche Breichterstattung ist zum Kotzen antisemitisch:
    Erstens heißt es: Israel beschoß den Gazastreifen. Opfer. Au weia…der geneigte Leser kann kaum noch weitelesen.
    Dann viel weiter hinten: es soll sich um die Antwort auf Raketenbeschuss von dort hegandelt haben.
    Also den Ureheber erst verstecken und den der sich wehrt anklagen!
    Machen Sie bitte weiter!
    Doc aus Düsseldorf

  3. peter schreibt:

    Heute Abend in den 10-Uhr-Nachrichten wurde zunaechst mal ueber die Messer-Angriffe auf Israelis berichtet. Die Nachricht entsprach also den Fakten. Geht doch!

  4. Yvonne Perle schreibt:

    „Man braucht kein Jude zu sein, um Israel zu verteidigen – man braucht nur gerecht zu sein…“
    Das trifft auf Sie zu, lieber Gerd Buurmann. Ein besonderes Glück ist es, dass Sie es auf so interessante, intelligente, angenehme Weise tun. Dafür danke ich Ihnen von ganzem Herzen.
    Yvonne Perle

  5. Citoyenne schreibt:

    Ich bewundere Sie, Herr Buurmann, dass Sie es nicht aufgeben, die Dinge aufzuzeigen, die so übel ablaufen. Ich habe so viele Leserbriefe und Postings geschrieben, Richtigstellungen von Redakteuren verlangt etc. etc., aber ich bin es gerade völlig müde, mich zu äußern, weil es eine Epidemie ist, die durch alle Medien geht. Nicht nur in Deutschland und Österreich… Daher mein Eindruck: vergebene Liebesmüh! Immer wieder die tatsachenverdrehenden Titelzeilen, die Weglassungen und die falschen Zuweisungen… Ich bin sehr froh, dass es Menschen wie Sie und Henryk M. Broder gibt!

    • anti3anti schreibt:

      Kein Grund zur Resignation! Bald dürfen wir Ähnliches über Deutschland lesen, wenn Muslime hier endlich mit der gottlosen Demokratie aufräumen.

    • caruso schreibt:

      „Ich bin sehr froh, dass es Menschen wie Sie und Henryk M. Broder gibt!“ – Ich auch, und wie!!! Solche Menschen sollten ewig leben, denn sie sind unersetzlich. Ich weiß, daß ist kindisch, doch ist mein Gefühl so, auch wenn ich schon alt bin.
      lg
      caruso

    • Gutartiges Geschwulst schreibt:

      @Citoyenne: „Ich bewundere Sie, Herr Buurmann, … Ich bin sehr froh, dass es Menschen wie Sie und Henryk M. Broder gibt!“

      Ich auch!

  6. brathering schreibt:

    In einer Online-Community, hat eine Userin die Nachricht, das Israel vor wenigen Tagen den Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen mit Luftangriffen beantwortete folgendermaßen kommentiert:
    „Klar Luftangriffe auf alle Bewohner des Gazastreifens um ein paar Terroristen zu treffen – Prima Politik unserer Freunde in Israel ! Ich habe Respekt vor den Juden, die Deutschland einst verfolgte, aber die israelische Politik findet nicht meinen Beifall“.
    Und der Kommentar wurde nachträglich noch bearbeitet, den ursprünglich stand da statt „einst verfolgte“ nämlich „einst ermordete“!!
    Aber man hat natürlich nichts gegen Juden, nur etwas gegen die israelische Politik. Da macht man dann keinen Unterschied zwischen einem Luftangriff auf ein Ausbildungslager der Hamas und „allen Bewohnern des Gazastreifens“.

  7. Dante schreibt:

    Die Art der „Nachricht“ erinnert an rechtsextreme SSprachregelung (doppeltes „S“ nicht beabsichtigt, passt aber). Erst heute habe ich eine Sendung über Rechtsextremismus gesehen, in der ein Gebäude von Mob umstellt war und die unteren Stockwerke schon brannten. Da sprach auch einer aus dem Mob von einer „Protestaktion“.

  8. Hessenhenker schreibt:

    Und das Irrste daran ist: laut Verschwörungsdingens beherrschen doch die Juden zumindest bei uns die Medien (also in Saudiarabien nicht), lassen dieser Theorie nach also hier selber gegen sich hetzen.

Seid gut zueinander!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s