Menschen für …

Am 28. November 2015 erschien in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung eine ganze Seite zur Unterstützung eines Mannes. Über hundertzwanzig Unterzeichner bekundeten in dieser Anzeige ihre Solidarität, darunter viele Prominiente, zum Beispiel: Atze Schröder, Michael Mittermeier, Mario Adorf, Yvonne Caterfeld, Tim Bendzko, Roger Cicero, Jan Delay, Annette Humpe, Jan Josef Liefers, Heinz Rudolf Kunze, Til Schweiger, Bülent Ceylan, Kay One, Pur und Die Prinzen.

Für wen machten sich die Prominenten so prominent auf einer ganzen Seite der FAZ stark? Für Ali Mohammed an-Nimr?

Ali Mohammed an-Nimr ist ein Bürger Saudi-Arabiens und soll hingerichtet werden, weil er im Alter von 17 Jahren an Protesten gegen das Regime im Rahmen des Arabischen Frühlings teilgenommen hat. Ali an-Nimr soll gekreuzigt werden. Bei dieser besonderen Art der Todesstrafe wird der Verurteilte zuerst geköpft, dann wird der Kopf wieder angenäht und die Leiche für mehrere Stunden öffentlich am Kreuz zur Schau gestellt.

Nein!

Für Raif Muhammad Badawi?

Raif Muhammad Badawi ist ein saudischer Internet-Aktivist und politischer Gefangener des Regimes. Er ist Gründer des Online-Forums „Die Saudischen Liberalen“. Die staatlichen Behörden reagierten mit Repressalien wie einem Reiseverbot und Einfrieren seiner Konten. Im Januar 2015 wurde er erstmals öffentlich ausgepeitscht.

Nein!

Für wen also? Für Xavier Naidoo!

Ich weiß nicht genau, was dem Mann angetan wurde, aber es muss schrecklich gewesen sein!

Dieser Beitrag wurde unter Eurovision veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.