Fällt Rosenmontag aus?

Am Donnerstag, 4. Februar 2016 beginnt in Köln der Straßenkarneval. Walter Passmann, Sitzungsleiter im Kölner Karneval, sagt dazu in einem Interview mit dem Magazin Focus, man werde sehen, wie es an Tag zugehe und fügt hinzu, er sei sicher, nur wenn an dem Tag nichts passiere, werde der Rosenmontagszug stattfinden: „Wenn wir aber an Weiberfastnacht was Vergleichbares erleben wie in der Silvesternacht, dann wüsste ich nicht, wer die Verantwortung dafür übernehmen will.“

Da kann man nur hoffen, dass nichts passiert!

Was aber, wenn es zu Racheaktionen kommt? Was ist, wenn Horden von Frauen mit Scheren bewaffnet durch die Straßen Kölns ziehen und Männer symbolisch kastrieren, indem sie ihnen die Krawatten abschneiden? Oder noch schlimmer, was ist, wenn Frauen das Kölner Rathaus stürmen und die Macht an sich reißen?

Fällt Rosenmontag dann aus?

Walter Passmann erklärt: „Ich glaube, dass man in den Sälen sicher ist. Aber der Straßenkarneval wird eine Herausforderung.“

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Feminismus, Nachrichten, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.