Sag ich mal so

Eine der wohl dämlichsten Behauptungen ist, Muslime seien die neuen Juden. Wären Muslime die neuen Juden, sie würden deutlich mehr kritisiert werden, aber deutlich mehr!

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten, Sag ich mal so veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Sag ich mal so

  1. American Viewer schreibt:

    Sehr richtig.

    Und noch was: Wären Muslime die neuen Juden, gäbe es deutlich weniger Terrorismus und so viel mehr Innovationen. Die Welt würde vom Fortschritt geradezu überrollt.

    „Zwischen 1980 und 2000 wurden in Israel 7652 Patente eingetragen, in allen arabischen Ländern zusammen waren es 367. Israels Bevölkerung entspricht etwa der Dänemarks, das Land ist so klein wie Hessen. Gemessen daran ist es das Land mit den meisten Pro-Kopf-Veröffentlichungen wissenschaftlicher Arbeiten. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt wendet Israel das meiste Geld für die zivile Forschung auf.“
    http://www.welt.de/print/welt_kompakt/vermischtes/article13856299/Warum-in-Israel-die-meisten-Patente-angemeldet-werden.html

    Man stelle sich vor nur die Hälfte der islamischen Nationen erreichte das politische, wirtschaftliche und wissenschaftliche Niveau Israels. Die Welt stünde so viel besser da.

  2. limbischessystem schreibt:

    Wäre es so, dann hätte ich ein Kriterium. Denn wären Moslems die neuen Juden, gäbe es keinen Antisemitismus mehr. Da es von dem aber mehr denn je gibt, kann das doch nicht wahr sein. Oder andersrum, wenn das wahr wäre, wäre Germanien auch wieder ein Volk ohne Raum. Tatsache ist aber, daß es ein Raum ohne Volk ist.

  3. Dante schreibt:

    Und es gäbe zugleich viel weniger reale Gründe für Kritik, z. B. keinen islamisch motivierten Terrorismus.

  4. unbesorgt schreibt:

    Hab ich was verpasst? Hat der Xavier wieder was gesungen?
    Mit Kritik an Muslimen halte ich mich übrigens gar nicht erst auf, ich gehe gleich zur Quelle und kritisiere den Islam.

  5. caruso schreibt:

    So ist es!
    llg
    caruso

Kommentare sind geschlossen.