Rabbiner gesucht

In dem Gemeindeblatt „Jüdisches Berlin“ der Jüdischen Gemeinde zu Berlin vom September 2016 findet sich auf Seite 41 folgende Anzeige:

„Die Jüdische Gemeinde zu Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Rabbiner für die zentrale orthodoxe Synagoge in Berlin. Die Beherrschung der deutschen und hebräischen Sprache wird vorausgesetzt.“

Für mich klingt die Stellenanzeige ein wenig so:

„Englischlehrerin gesucht. Kenntnisse der englischen Sprache werden vorausgesetzt.“

Man darf mich korrigieren, ich bin kein Jude, aber ich bin mir relativ sicher, dass es zu den Aufgaben eines orthodoxen Rabbiners gehört, aus der Tora zu lesen und wenn sich da nicht etwas Grundlegendes in den letzten Jahren geändert hat, so ist die Tora meines Wissens nach auf hebräisch verfasst. Da kann die Gemeinde auch gleich folgende Stellenanzeige schalten:

„Die jüdische Gemeinde zu Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Rabbiner für die zentrale orthodoxe Synagoge in Berlin. Er sollte Jude sein.“

Dieser Beitrag wurde unter Judentum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.