Gerd Buurmann gedruckt

In der aktuellen September-Ausgabe der Jüdischen Rundschau findet sich ein doppelseitiger Artikel von mir auf den Seiten 6 und 7 zu dem Thema „Linker Judenhass – Eine Geschichte der Verharmlosung“ und auf Seite 19 ein Artikel von mir zu Theresa Kalmer.

Da kann man doch mal die Zeitung kaufen.

Auf Seite 28 geht es übrigens um „Die Simpsons“ und auf Seite 27 um „The Big Bang Theory“. Da erhöht sich doch gleich die Kaufbereitschaft, oder?

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Gerd Buurmann gedruckt

  1. Melanie schreibt:

    Huuups!? Ich kannte bislang nur die Jüdische Allgemeine, lese sie regelmäßig online. Jüdische Rundschau? Mir neu! Gerade mal gegoogelt. Stimmt, wie jemand oben schrieb, für drei Euro irgendwas auch online …. Werde das mal ausprobieren. – Buurmann und Rundschau in vereinter Werbung, vielleicht interessantes Sales-Projekt ….? 😉

  2. kunstschaffende schreibt:

    Ich habe gerade nachgeschaut, man kann sie online für 3€ lesen und dass werde ich jetzt mal machen! Kannte diese Zeitung nicht! Danke für den Beitrag!

  3. Paddler schreibt:

    Vielleicht ist es H. M. Broder?

  4. unbesorgt schreibt:

    Die JR lohnt sich immer. Schon deshalb, weil sie Raum bietet, Argumente wirklich auszubreiten und in alle möglichen Richtungen zu entwickeln – welche Zeitung macht das heute schon noch, wo alle Welt nach „Schnell, schnell“ ruft und alles möglichst kurz gehalten werden soll.

    Gerd schreibt da öfter, und wie Couponschneider schon richtig anmerkte, auch Jennifer Nathalie Pyka mit ihrer scharfen Feder. Ich hoffe natürlich, dass meine Artikel dort das Blatt nicht in die Tiefe ziehen, sondern ebenfalls ein wenig beim Fliegen helfen.

    Fazit: Kaufen oder gleich abonnieren.

    • Bruno Becker schreibt:

      Wat?? Buurmann? Pyka? Und ich weiß davon nichts? Wird sofort abonniert. Als Papierausgabe. Endlich wieder eine Zeitung im Haus.

  5. caruso schreibt:

    Seitdem ich die Zeitschrift entdeckte, vor einem halben Jahr ca., besorge ich sie regelmäßig. Auch diese Nr. bekomme ich, sobald sie in Wien ankommt. Bin schon neugierig, was Gerd da „verzapfr“ hat. Wie ich ihn kenne, es wird alles nur nicht uninteressant und/ioder unwahr sein.
    lg
    caruso

  6. Couponschneider schreibt:

    Ich kaufe die JR immer, wenn Frau Pyka etwas verfasst hat.

  7. anti3anti schreibt:

    Wie, gibt es die JR nicht mehr umsonst?

Kommentare sind geschlossen.