Was ist denn bloß mit den Südländern los?

Bitte teilt diese Frage unter all den vielen Berichten, die es für notwendig erachten, bei Straftaten zu betonen, dass die Taten von Südländern begangen wurden!

Es wird Zeit, dass wir endlich erfahren, was mit den Italienern, Griechen, Portugiesen und Spaniern los ist. Oder sind es gar keine Italiener, Griechen, Portugiesen und Spanier?

Liebe Journalistinnen und Journalisten,

können Sie etwas präziser sein und erklären, um welche Südländer es sich handelt? Oder sehen für Sie alle Südländer gleich aus, ganz nach dem Motto: „Südländer eben, da kann man nichts machen. Wer kann die schon auseinander halten?“

Ich vermute ja, dass es nichts mit dem südländischen Aussehen zu tun hat, sondern mit den Überzeugungen und Ideologien der Täter. Es ist nämlich rassistisch, Täter auf ihr Aussehen zu reduzieren! Ich jedenfalls bin mir sicher, dass nicht die Haut- und Haarfarbe der Täter von Bedeutung ist, sondern was darunter in ihrem Hirn ist.

Also, warum beschreiben Sie die Täter rassistisch als Südländer?

Sagen Sie mir lieber, woran die Täter glauben. An Jesus? An Karl Marx? An Milton Friedman? An Hedwig Dohm? An wen? An den Liberalismus, Kapitalismus, Kommunismus, Feminismus? An was?

Danke für Ihre Antwort und nochmal: Hören Sie mit Ihrem Rassismus auf!

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.