Wo bleibt die deutsche Unterstützung in der Not?

Ein Kommentar von Malca Goldstein-Wolf.

Es macht mich gleichermaßen traurig wie wütend.

Es gibt auf der Welt zahlreiche muslimisch geführte Länder und es gibt ein kleines Land, so klein wie Hessen, das als Zufluchtsort für alle Juden weltweit, nach den Schrecken der Shoa, ins Leben gerufen wurde.

Seit Bestehen muss dieses tapfere, kleine Land, umgeben von kriegswütigen, judenhassenden Barbaren, um sein Überleben kämpfen.

Der Terrorismus in Form von Brandstiftungen hat nun seinen Höhepunkt erreicht.

Wieder sollen Juden in Rauch aufgehen.

Wie soll man sich gegen Brandstiftung schützen?

Warum, verdammt nochmal, höre ich gerade Nachrichten im Radio und Israels Ausnahmesituation wird mit keinem Wort erwähnt?

Wo bleibt die deutsche Unterstützung in der Not?

Warum erlaubt Facebook hunderte antisemitischer Kommentare der in Deutschland (!) lebenden Islamisten?

Da werden im Angesicht des brennenden Israel Freudentänze aufgeführt …

Es ist unfassbar, immer wieder …

Am Yisrael Chai,
lang lebe Israel!

Dieser Beitrag wurde unter Fremde Feder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.