Sag ich mal so

Dieser Beitrag wurde unter Sag ich mal so veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Sag ich mal so

    • Aristobulus schreibt:

      … das sieht nicht nett aus, Bevanite, was Sie da hingetan haben.
      Und warum bezeichnen Sie ihn so vulgär und unlustig als homophobic asshole? Ist er eins?

      1) Erstmal ist der Spruch nur unfreiwillig komisch: „Seit die warmen Brüder in Deutschland das sagen haben läuft alles in die falsche Richtung.“
      Wer das so meint, ist im Grund bloß schwachsinnig, oder er ist blind und schwachsinnig, aber macht hn der Sazu zu einem Homophobic Asshole: Nein.
      Sie sollten dringend an Ihren Klassifizierungen arbeiten.

      2) Gerade Sie, die Sie sonst in jedem Kommentar so themaverfehlend détailversessen sind, realitätsfremd strammlinks, charmelos nassforsch und antifaktisch usf., haben ja hier wirklich alles Relevante übersehen. Sie haben ja überhaupt nichts gesehen außer Ihrer eigenen Projektion.
      Inwiefern: Nach der schwachbrüstigen Diffusbemerkung über warme Brüder, Deutschland, Sagen und Richtung steht da nämlich noch was von „zions nazis, die den Faschisten Trump an die Macht gebracht haben, um die Welt besser beherrschen zu können.“
      Das haben Sie sicher bemerkt, aber es war Ihnen egal.
      Egal wie nur was, Bevanite.

      Weswegen Sie ein hässliches Videobild mit schlechter Musik hier hintun, das weder Charme noch Sinn hat.
      Jedoch über the real stuff, die wirrbraune Fantasie, dass mal wieder a) die Juden b) als Nazis an c) ihrer eigenen Weltherrschaft und d) am (!) Faschisten e) Trump Schuld seien, haben Sie nix zu sagen.
      Nix und wieder nix.

      Ja, so sind Sie, Bevanite.
      Und daran können Sie kaum, kaumer und allerkaumst noch arbeiten. Wer so tickt, wer so beschränkt und so selbstverschuldet blind ist, der lernt’s nicht mehr.

      • bevanite schreibt:

        Und warum bezeichnen Sie ihn so vulgär und unlustig als homophobic asshole? Ist er eins?

        Offensichtlich.

        Wenn Ihnen dieser Früh-Neunziger-Indie-Klassiker nicht gefällt, sei Ihnen das unbenommen. Ihre Beißreflexe und Ihre belehrenden Psychologisierungen mir gegenüber werden aber langsam echt grotesk. Seit wann haben Sie denn ein Problem mit Vulgaritäten? Bei Usern mit Ihnen genehmen Meinungen mögen Sie das doch. Sind Sie nicht ein Fan deutlicher Sprache? Es gibt nunmal einen Punkt, ab dem Diskussionen zwecklos werden – etwa bei dem Schwachsinn am Februar 3, 2017 um 12:38 pm. Dem darauffolgenden Schwachsinn von Februar 3, 2017 um 2:35 pm hatte ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht gelesen, zeigt aber nur, dass ich mit meiner ersten instinktiven Reaktion richtig lag: Dann ist er eben ein homophobes und antisemitisches Arschloch. No apologies necessary!

        • Aristobulus schreibt:

          Ablenkversuch, Beschönigerei und durchsichtige Abwehr-Retourkutsche.
          Es war Ihnen völlig egal, dass einer es mit der jüdische Weltverschwörung hatte. Nicht Ihr Ressort. Sie haben bloß Homophobie und Islamophobie gelernt, und weiter lernen Sie nix.

          Man kann sich übrigens mal entschuldigen, schon um seinen Ruf zu wahren. Aber ein, sowas bringen Sie nicht fertig.

  1. A.S. schreibt:

    Äh, wer? Westerwelle ist tot, Wowereit weg.
    Merkel steht zwar auf Männer (vermute ich zumindest), aber als schwul würde ich das trotzdem nicht bezeichnen……

  2. Aristobulus schreibt:

    Welche könnten das sein? Mal überlegen. Merkel, nein, die ist eine kalte Schwester. Könnte der fette Gabriel gemeint sein?, nö, viel zu Provinz, um bloß viertelschwul zu sein. Steinmeier?, ach eindeutig hyper-hetiger Habitus mit Tendenz zum Tätschelonkel. Maizière, Maas, Schäuble?, nee nee, Heten der schlimmsten Art seit Costa Cordalis.
    Die Zypris ist eindeutig geschlechtslos, die Nahles weiß nur was über Pippi Langstrumpf und ist nicht aufgeklärt worden, und der Peter Altmaier, nein, der ist schon immer jenseits von but und göse gewesen.

    Also mal wieder nix mit der schwulen Beherrschung des edlen deutschen Vaterlands. Schade.

    • Aristobulus schreibt:

      Also schwule Nazis, die den Ort Zion in der Erde aus dem Film The Matrix mögen.
      Ja, die sind sehr gefährlich, und die hauchen Ihnen grad von schräg unten am Rücken hoch bis zum Gehirn.

    • Aristobulus schreibt:

      Welt beherrschen?, ach gerne. Mein größter Wunsch, seitdem ich Lokomotivführer werden wollte.
      Aber ich weiß nicht, wie.
      Was muss ich jetzt machen?

      • Hessenhenker schreibt:

        „Ja, die sind sehr gefährlich, und die hauchen Ihnen grad von schräg unten am Rücken hoch bis zum Gehirn.“
        Brüll Tob Schrei!
        Hahahahaha!

      • Hessenhenker schreibt:

        Als Herrscher braucht man einen herrschaftlichen Mantel.
        Da ich grad in der St.Martins-Stadt unterwegs bin, habe ich nur einen halben Mantel über der linken Schulter.
        Die andere Hälfte ist noch frei.
        Gilt eigentlich so ein heiliger halber Mantel als Reliquie?
        Nur wenn Heiligengene dran sind, oder?

      • Aristobulus schreibt:

        Aber mit dem musst Du schon die halbe Welt beherrschen, so mit ’nem halben Mantel.

        Wenn nicht, hättest Du den alten Herrn Landau fragen können, a jidischen Schnejderl, der hatte eine kleine Mantel- und Jackettschneiderei in HH-Barmbek. Aber er hat trotzdem wirkllich mal die Welt beherrscht. Ich hab’s gesehen! Wenn ich ihn besucht habe (er war über 80 und sehr nett) und er nach zehn Stunden Nähen vor seinem Laden stand, da hat er eine Sekunde lang die Welt beherrscht.
        Der konnte das 🙂

    • Bruno Becker schreibt:

      Stoppstoppstopp, den Trump habe ICH an die Macht gebracht, und sonst niemand! Merken Sie sich das!

  3. A.S. schreibt:

    Um es mal deutlich Auszusprechen:
    Der Begriff Fake News taucht deshalb auf, weil die Politiker (und die etablierten Medien) dank Internet das Monopol auf die politischen Lügen verloren haben. Es geht nur um den letzten Verzweiflungsakt beim verteidigen von Privilegien.

    • Aristobulus schreibt:

      Aber ja! Schon die Wortwahl verrät die Absicht: Fake News, manchmal mit oder ohne Bindestrich, und hate speech. Was ist das: Soziologensprech, reine Ideologie, pseudouniversitär verzerrtes Fachchinesisch und nassforsche Scheinbegriffe, die einen fassbaren Gehalt vorspiegeln, den sie nimmermehr enthalten.

      Früher hieß es Zeitungsente, wenn ein Journalist sich geirrt hatte. Sowas passiert halt. Wenn jedoch gelogen wurde (so wie der mächtige Politiker Franz-Josef Strauß regelmäßig log, nachdem er mal wieder die DDR finanziert hatte), redete man unbegrifflich darüber. Strauß verbieten?, undenkbar, er war gebietsweise der Staat höchstpersönlich. Oder wenn die Bildzeitung mal log, schwätzten nur die ganz Linken, man müsse sie verbieten. Meinungsbildung wurde gewöhnlich dem Einzelnen überlassen. Allein bei Holocaustleugnung schritt das Strafrecht ein.

      Was ist jetzt anders: Dass der Staat neuerdings festlegen will, was man meinen dürfen darf. Abweichende Meinungen sollen strafrechtlich relevant werden. Auf einmal soll nicht mehr der Zeitungsleser (jetzt Internetleser) entscheiden, was er als wahr weitergibt und was er besser ignoriert!, sondern die Regierung und die Staatsanwälte und die Süddeutsche Zeitung wollen festlegen, was echte Nachrichten und was Fake News seien. Neuerdings gilt, dass jemand nahezu hate speech betreibe (Straftatsbestand!), der feststellt, dass die Merkelregierung unter Bruch von Gesetzen weit über eine Million nie integrierbarer, frauenhassender, judenhassender, schwulenhassender, potenzieller Terroristen ins Land geschleust hat.
      Dieses autoritäre, panisch wirkende Gehubere lässt in der Tat darauf schließen, dass es sich da um lügnerische Verzweiflungsakte politisch Absaufender handelt.

      • Hessenhenker schreibt:

        Aber die Regierung (Steinmeier war auch dabei) hat nicht JEDE/N ins Land gelassen.
        NOCH kann hier nicht einfach JEDER kommen, wo kommen wir denn da sonst hin?

        • Aristobulus schreibt:

          … und draußen gibt’s nur Kännchen.
          Aber nur für Musel- pardon!!, nur für unsere musliiimischen Mitbürger. Die ein sehr großes Kännchen kriegen, mit einem Teddybären drauf.
          Aber Asiaten oder gar Jidn lasse’mer nicht an den Tisch, und die kriegen auch kein Kännchen, oder was ab. Da könnt ja jeder kommen sonst.

      • A.S. schreibt:

        Das Trump ein Einreiseverbot für Muslime ausgesprochen hätte ist Fake-News (und eben kein Irrtum).
        Das Europa von „Demokratiefeinden“ bedroht würde ist Fake-News (und kein Irrtum).
        Das Frauke Petry einen Schießbefehl gefordert hätte ist Fake-News (und kein Irrtum).
        Das die Gegner der Willkommenskultur für Abschottung sind ist Fake-News (und kein Irrtum).
        In jedem dieser Fälle geht es darum durch Verdrehung oder Übertreibung eine Falschmeldung zu produzieren, die eine unliebsame Person oder Gruppe in ein schlechtes Licht rücken soll. Wenn es Heiko Maas tatsächlich um Fake-News gegen würde, müsste er sich auch da äußern. Es ist doch bezeichnend, dass keiner der „Wahrheitsapostel“ sich zu den diesen Fake-News äußert.
        Offenkundig geht es nicht um „Wahrheitspflege“, sondern darum, Kritik zu kriminalisieren.

  4. Gutartiges Geschwulst schreibt:

    „Wir Journalistinnen und Journalisten kriegen die Nachrichten alleine hin! Wir sind frei und erwachsen.“

    Ehrlich? Warum kriegen sie dann die Nachrichten nicht alleine hin? Sie sind doch frei und erwachsen.

    • Aristobulus schreibt:

      Übrigens: Augstein, Bommarius, Prawda-Prantl, Kubitschek und diese Strahle-TAZlerin mit dem Antiisraelknacks (wie hieß sie doch gleich?), sind auch ganz riesig nachrichtenfrei und haben so viel Titanensuppe gegessen, dass sie sich von keinem Nichts oder nirgendwo jemals irgendwas sagen lassen.

  5. Aristobulus schreibt:

    Tscha, das sagt der Buurmann mal so.
    Und die soll das so machen, die Regierung. Also so nicht, die, so wie sie’s grad macht. Weil!, die hat einfach zu regieren und GESETZE ZU BEFOLGEN, und die muss die Meiungsfreiheit gefälligst die Meinungsfreiheit sein lassen!, und Anderes hat die einfach mal bleiben zu lassen, die Regierung.
    Und ihre Griffel hatse bei sich selber zu lassen, und die hat nicht Andere anzugrabschen und sie anzumeiern und sie mit moralisierenden Pseudomoralisierereien zu gängeln und sie wegen abweichender Meinungen zu mundtotisieren immer so.

    Hat Buurmann gesagt.

    Hat er aber nicht mal so gesagt, obwohl da freilich steht, er sage es mal so, sondern das hat er gesagt, weil derlei Feststellungen schon immer gestimmt haben, egal wo, egal wann.

Seid gut zueinander!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s