Bläst der Postillon den Höcke-Marsch?

Der Postillon hat am 8. April 208 die Satire „Zentralrat der Deutschen distanziert sich von Terroranschlag in Münster“ veröffentlicht. Ich bin etwas verwirrt über diesen satirischen Beitrag und finde die Haltung dahinter problematisch.

Die in der Satire erwähnten Verbrechen und Anschläge, wie der bewusst eingeleitete Absturz der Lufthansamaschine im Jahr 2015 und der Amoklauf von Winnenden 2009 wurden nicht im Namen einer selbsternannten deutschen Ideologie vollführt. Die Täter riefen bei der Tat nicht: „Deutschland ist groß!“ Es gab keine begeisterten Demonstrationen von Deutschen, die die Taten feierten und keine deutschen Politiker traten in Scharen hervor, um die Taten der Mörder mit genuin deutschen Empfindungen und Erlebnissen zu relativieren.

Es gibt allerdings diverse Taten, die im Namen einer „deutschen Ideologie“ vollführt wurden und werden, teilweise sogar im Namen der deutschen Politik. Wenn deutsche Bürgerinnen und Bürger Asylantenheime anzünden, distanzieren sich fast alle deutschen Politiker. Sie übernehmen Verantwortung und relativieren nichts.

Der Holocaust ist ein Verbrechen, das im Namen Deutschlands begangen wurde. Deshalb distanzieren sich noch heute viele Deutsche regelmäßig von diesem Verbrechen. Ob im Ausland oder im Inland, deutsche Bürgerinnen und Bürger, ob in der Politik tätig oder zivil, übernehmen Verantwortung für die Verbrechen, die aus ihrer Mitte und im Namen „der Deutschen“ begangen wurden und werden. Das ist auch gut so und wichtig.

Es gibt allerdings Politiker, wie „Bernd“ Höcke, die bezeichnen diese Übernahme von Verantwortung als Schande. Sie fordern ein Ende der Verantwortung und einen Schlussstrich. Bläst der Postillion nun ins gleiche Horn?

Ich erwarte von Deutschen, dass sie Verantwortung übernehmen für Taten, die im Namen „der Deutschen“ begangen wurden und werden – und ich erwarte diese Verantwortung auch von jeder anderen Gruppierung, wenn aus ihrer Mitte und im Namen dieser Gruppe Verbrechen begangen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Spaß veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.