Sind die Kölner Elf am Ende?

Die Kölner Elf sind eine Verbindung von Kölner Bürgerhäusern und Bürgerzentren. Seit zwölf Jahren präsentieren diese Kölner Elf bürgerliches Engagement durch öffentliche Veranstaltungen, Kundgebungen, Demonstrationen und diversen anderen Aktionen. Bei einigen durfte ich dabei sein.

Die größte Aktion der Kölner Elf war stets eine Großveranstaltung im Jahr, bei der die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Köln ihr Engagement und sich selbst feierten. Diese alljährlichen Großveranstaltungen fanden stets unter der Schirmherrschaft des amtierenden Oberbürgermeisters statt, von Fritz Schramma über Jürgen Roters bis Henriette Reker. In den letzten Jahren war es mir eine besondere Ehre, diese Veranstaltungen moderieren zu dürfen.

Leider werde ich in diesem Jahr diese große Veranstaltung der Kölner Elf nicht moderieren können, da ein sogenannter „Arbeitskreis Bürgerhäuser“ mit Unterstützung einer neuen Abteilungsleitung der Stadt Köln beschlossen hat, keine eigenständige öffentliche Leistungsshow dieser Art der Kölner Bürgerhäuser und Bürgerzentren mehr zuzulassen. Mir ist das unverständlich. Das dichte Netz von Bürgerzentren und Bürgerhäusern in Köln ist bundesweit einzigartig.

Ich habe daher bei Christian Bechmann, der seinerzeit zusammen mit Lydia Schneider-Benjamin die Kölner Elf initiiert und gegründet hat, nachgefragt, was da los sei und erhielt die Antwort, er könne sich das auch nicht erklären. Stattdessen erklärte er, es habe eine Sondersitzung eines sogenannten „Arbeitskreises Kölner Elf“ gegeben, bei der ihm in seiner Abwesenheit sein Mandat für die ehrenamtliche Geschäftsführung Kölner Elf mit sofortiger Wirkung entzogen wurde.

Als Grund wurde ein Schreiben an die Schirmherrin der Kölner Elf und Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, Henriette Reker angegeben, in dem Bechmann sie darüber informierte, dass in diesem Jahr keine öffentliche Leistungsshow der Bürgerhäuser, die auch eine Leistungsshow der Stadt Köln sei, stattfinden würde.

Christian Bechmann sagt dazu: „Das streift den Charme eines Politbüros und wirft einen unschönen Blick auf die Arbeit derer, die mit tatkräftiger Unterstützung der neuen Geschäftsleitung der Alten Feuerwache diese Farce initiiert haben.“

Die Alte Feuerwache mal wieder. Über dieses Bürgerzentrum, das sich in den vergangen Jahren schon des öfteren bis auf die Knochen blamiert hatte, habe ich schon einige Artikel veröffentlicht.

Es war die Alte Feuerwache, die in ihren Räumlichkeiten die Intifada feiern ließ: „Kölner Bürgerzentrum feiert die Intifada“

Es waren zwei Mitarbeiter der Alten Feuerwache, die in den Iran reisten, um Ahmadinedschad zu feiern: „Eine Besuch bei Ahmanidedschad“

Und es war die Alte Feuerwache, die den Mann unterstützte, der über mehrere Jahre Judenhass vor dem Kölner Dom verbreitete. In der Alten Feuerwache konnte der Rentner, der die Forderung zur Vernichtung aller Juden als legitimen Widerstand bezeichnete, seine „Botschaft des Hasses“ lagern: „Köln hat die Reifen platt“

Ausgerechnet diese Alte Feuerwache ist nun ganz vorne mit dabei, Christian Bechmann zu entfernen. Christian Bechmann ist auch der Gründer von Escht Kabarett. Er unterstützt und fördert seit Jahren Künstlerinnen und Künstler, auch mich.

Christian Bechmann ist bekannt dafür, Menschen verschiedenster Kulturen zusammenzubringen. Vor einigen Jahren zum Beispiel organisierte er drei Mal in der Duisburger Moschee eine Kabarettveranstaltung unter dem Titel „Kabarett unter dem Minarett“. Zu den Gästen gehörten Jürgen Becker und Özgür Cebe. Das Motto von Christian Bechmann lautet halt: „Ungleich, integrativ, absurd!“

Zu der momentanen Situation sagt er:

„Unabhängig von dem zweifelhaften Vorgang, den ich aus verschiedenen Gründen als nicht rechtmäßig einordne, soll hier an meiner Person ein Exempel statuiert werden. Ich werde aber nach so vielen Jahren mein bürgerliches Engagement für die Bürgerhäuser und Zentren und der Stadt Köln nicht aufgeben, auch wenn dieser Vorgang wieder ein Beispiel für Machtmissbrauch und Selbstüberschätzung ist.“

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sämtliche Kommentare und Daten, die Ihr beim Absenden übermittelt, sind nur wenige Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s