Ist Karneval laut Kölner Stadtordnung überhaupt erlaubt?

Die Kölner Stadtordnung ist laut Stadtdirektor Guido Kahlen „ein echter Beitrag zum Bürokratieabbau: Weniger und einfachere Regelungen machen den Kölnerinnen und Kölnern übersichtlicher und deutlicher klar, was in Köln erlaubt ist und was aus gutem Grund eben nicht.“

Zu den Dingen, die den Kölnerinnen und Kölnern klargemacht werden müssen, gehören, dass man Hundescheiße nicht auf dem Gehweg liegen lässt (§ 4) und das Autofahren auf Spielplätzen unterlassen werden sollte (§ 22).

Zu den interessantesten Paragrafen aber gehören Paragraf 3, der besagt, dass Abfall nicht auf die Straße gehört und Paragraf 11, der besagt, dass nicht an Häuserwände gepinkelt werden darf und Störungen in Verbindung mit Alkoholkonsum geahndet werden, vor allem „Verunreinigungen, Grölen, Belästigung von Personen, Gefährdung Anderer durch Herumliegenlassen von Flaschen„.

Das all dies in Paragraf 11 thematisiert wird, kann kein Zufall sein, denn das, was dort untersagt wird, ist in Köln auch auch als Karneval bekannt. Ist Karneval in Köln somit überhaupt erlaubt?

Dieser Beitrag wurde unter Und Du so? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s