Die Erde dreht sich nicht um die Sonne!

Jetzt ist der Buurmann völlig übergeschnappt, werden Sie vielleicht denken, aber es ist so: Die Erde dreht sich nicht um die Sonne. Sie dreht sich um den Mittelpunkt des Sonnensystems und der Mittelpunkt des Sonnensystems ist das Baryzentrum.

Als Baryzentrum bezeichnet man in der Himmelsmechanik den Massenmittelpunkt eines Systems von zwei oder mehreren Himmelskörpern. Es ist der Ruhepunkt des Systems, um den die Körper sich bewegen und mit dem das System an der Bewegung in einem größeren System teilnimmt. Das Baryzentrum des Sonnensystems liegt meistens knapp außerhalb der Sonne und hängt vor allem von der Stellung des Jupiters und des Saturns ab. Die beiden Riesenplaneten besitzen 0,10 beziehungsweise 0,03 Prozent der Sonnenmasse, so dass sie das Baryzentrum um dieses Maß ihrer Bahnachsen beeinflussen, was ungefähr 740.000 und 410.000 Kilometer ausmacht. Da der Sonnenradius 696.000 Kilometer beträgt, kann das Baryzentrum langperiodisch sowohl innerhalb als auch außerhalb der Sonnenoberfläche liegen. Die meiste Zeit jedoch befindet sich der Mittelpunkt außerhalb der Sonnenfläche.

Schön, dass wir das geklärt haben.

Dieser Beitrag wurde unter Spaß veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Die Erde dreht sich nicht um die Sonne!

  1. Robert Hagen schreibt:

    Gar nicht so „gähn!“: Das aufgezeigte Beispiel lehrt, dass auch „Selbstverständliches“ (Galilei’s Aussage) genau unter die Lupe genommen gehört. Gilt besonders für alternativlose Politikansätze.

  2. Steffen Schuchardt schreibt:

    Gut zu wissen! Jupiter mal wieder. Interessant wird’s beim Doppelsternsystem. Oder ein roter Riese, der langsam von einem schwarzen Loch aufgesaugt wird und dann kreist da so ein Planet wie ein Ei auf Speed drum herum.

  3. AF schreibt:

    Gähn!

  4. ulv hjort schreibt:

    Schlaues kerlchen , hast recht ! Ist aber fuer unser leben / alltag vøllig unerheblich . Hauptsache , Zitat „Und sie dreht sich doch !“ Galilei

Kommentare sind geschlossen.