Eine Frage an die deutsche Politik

Als Angela Merkel, Heiko Maas und all die anderen Mitglieder der Deutschen Bundesregierung und all die Zuschauerinnen und Zuschauer der Opposition sahen, dass Aussagen auf Hebräisch am 9. November 2019 in großen Buchstaben vor dem Brandenburger Tor in Berlin projiziert wurden, was haben sie da gedacht? Haben sie sich gefragt, was da steht?

Als dann auch noch ein Bild der Israelischen Sicherheitsmauer gezeigt wurde, warum sind die Politikerinnen und Politiker nicht von sich aus tätig geworden und haben unmissverständlich erklärt, dass Kritik aus Deutschland an die Sicherheitspolitik Israels problematisch ist, vor allem am 81. Jahrestag der Reichspogromnacht?

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Eine Frage an die deutsche Politik

  1. Stefan Schönfelder schreibt:

    Magst du mal einen Link zur aktuellen Hamas-Charta verlinken, damit wir alle im Bilde sind, worüber du so schreibst? Viele Grüße,
    Stefan

    • ceterum censeo schreibt:

      Die aktuelle Charta scheint, wie vieles in der Orksphäre, noch ergebnisoffen zu sein. Aber man ist augenscheinlich auf einem guten Weg zum friedlichen Konsens, wie Nichtorks wohl sagen würden.

  2. ceterum censeo schreibt:

    Sehen bald aus, wie die Zombies auf dem Leninmausoleum seinerzeit. Gruselig.

  3. anti3anti schreibt:

    Lieber Gerd,
    Angela Merkel, Heiko Maas und all die anderen Mitglieder der Deutschen Bundesregierung und all die Zuschauerinnen und Zuschauer der Opposition sind weniger gebildet als du (denkst). Sie dachten, dass es chinesische Buchstaben sind und überlegten, welches tolle Gericht sie nach der Party essen werden:

  4. Robert schreibt:

    Ein unsäglicher Vorgang und unsäglich feige – nämlich keine – Reaktionen der versammelten politischen Intelligentsia dieses Landes!

  5. Mike schreibt:

    Und die ganze Deutsche Idiocracy steht da und sagt wieder mal…. Nichts.

  6. caruso schreibt:

    Glaubst Du wirklich, lieber Gerd, daß der deutschen Regierung so etwas zu sagen, einfällt? Sie ist eher froh, daß jemand die schmutzige Arbeit statt ihrer erledigt. Eine scheinheilige Saubande diese Regierung, nichts anderes.
    lg
    caruso
    die urzeitliche Hexe

  7. Georg B. Mrozek schreibt:

    Wo ist Heiko Maas auf dem Foto? Die mit Hut?

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s