Die Gefahr ist jetzt klein und still

Vor ein paar Wochen habe ich noch gedacht, wenn unsere Welt mal so richtig aus der Bahn geworfen wird, dann wegen eines Kometen oder eines Erdbebens. Ich habe an Vulkanausbrüche gedacht und an Atomkriege. An irgendwas Großes und Lautes halt. Zum Beispiel Nazis, die grölen und tottrampeln, oder Islamisten, die Sachen und Menschen in die Luft sprengen. Alles war immer laut und groß. Dabei ist die Gefahr jetzt klein und still.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf der Achse des Guten. Hier klicken.

Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke („Gehirne am Strand“), sowie Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!
Dieser Beitrag wurde unter Woanders veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s