Archiv des Autors: tapferimnirgendwo

Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke, Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!

„Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“

„Ich heiße Sharuz Shalicar, bin zwanzig Jahre alt, komme aus Berlin und bin Jude!“ Mit diesen Worten stellt sich der Autor des Buches „Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“ vor, allerdings lange, bevor er das Buch überhaupt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | 1 Kommentar

Die Kunst gegen Bares ist wieder da!

Die Kunst gegen Bares in Köln ist endlich zurück, jedoch momentan als Freilichtveranstaltung auf dem Hof vor dem Artheater. Ab dem 12. Juli 2021 jeden Montag Open Air! Der Beginn der Show ist im Sommer bereits um 19:30 Uhr und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, Theater | Kommentar hinterlassen

Offener Brief an Michael Blume, Antisemitismus-Beauftragter von Baden-Württemberg

Sehr geehrter Herr Dr. Blume, als Antisemitismus-Beauftragter des Landes Baden-Württemberg, finanziert Sie der deutsche Steuerzahler, um Judenhass zu bekämpfen. Als ich seinerzeit Ihre Kooperation mit der fragwürdigen Organisation JUMA (jung, muslimisch aktiv), deren Mitarbeiterin mit Kopftuch und Maschinengewehr vor dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder | 2 Kommentare

Schalom und Alaaf

Die Stadtführung „Schalom und Alaaf“ von und mit Gerd Buurmann ist wieder als Präsenzführung möglich! Gerd Buurmann geht mit Ihnen durch die Kölner Altstadt und erzählt dabei spannende, humorvolle und stets informative Geschichten über das jüdische Köln. Senden Sie gerne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Judentum, Kunst, Literatur, Theater | 1 Kommentar

Das letzte Coming Out

Ein Nachdenken über Demenz von Antonio Ruiz Tamayo. Demenz ist im Grunde das letzte, schwere Coming Out des alten, gebrechlichen Menschen. Es ist ein Coming Out, das niemand möchte. Es ist das Zugeständnis, dass das Leben, wie er war, vorbei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder | 1 Kommentar

Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf’m Frauendeck …

Am 31. Mai 2010 befand sich die Bundestagsabgeordnete Annette Groth (Die Linke) auf dem untersten Deck der Mavi Marmara. Das untere Deck war das sogenannte „Frauendeck“. Männer und Frauen wurden auf dem Schiff separiert. Die Mavi Marmara hatte sich auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antisemitismus, Deutschland, Feminismus, Islam, Palästina | Kommentar hinterlassen

„Totalausfall“ mit Gerd Buurmann

Am 22. Juli 2021 präsentiere ich meinen „Totalausfall“. Ich freue mich über einen regen Kartenvorverkauf, gerade in diesen ungewissen Zeiten. Karten gibt es hier. „Totalausfall“von und mit Gerd Buurmannam Donnerstag, 22. Juli 2021 um 20 Uhrim Atelier-Theater, Roonstr. 78 in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Spaß, Theater | Kommentar hinterlassen

„Höpker und Buurmann haben Krach“

Meine liebreizende Kollegin Gudrun Höpker und ich haben wieder Krach. Wir spielen unser wunderbares Stück spielen: „Höpker und Buurmann haben Krach“. Am Sonntag, 24. Oktober 2021 um 18 Uhr im Atelier auf der Roonstraße 78. Für Karten hier klicken. Gudrun … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Spaß, Theater | Kommentar hinterlassen

In Erinnerung

„Lasst Ideen sterben, nicht Menschen.“ Wenn Menschen ihre Ideen zu ernst nehmen, sogar so todernst, dass sie für ihre Ideen Menschen morden, dann sollen die Namen der Mörder sterben und die Namen der Ermordeten nie vergessen werden. Tapfer im Nirgendwo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | 5 Kommentare

Jeder Terrorist ist psychisch krank!

Am 25. Juni 2021 gegen 17 Uhr ging ein 24-jähriger Somalier in ein Woolworth-Kaufhaus in Würzburg und fragte dort eine Frau, wo er die Messer finden könne. Die Frau führte ihn in die Haushaltswarenabteilung. Dort nahm er ein Messer und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Islam, Nachrichten | 1 Kommentar