Archiv der Kategorie: Literatur

LAUT – Warum Meinungsfreiheit keine Gewalt ist und wie wir sie verteidigen können

„LAUT: Warum Hate Speech echte Gewalt ist und wie wir sie stoppen können“, so heißt das neue Buch der SPD-Politikerin Sawsan Chebli. Ich möchte ebenfalls laut werden und erklären, warum die Meinungsfreiheit verteidigt werden muss. „Über neunzig Prozent meiner Anzeigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, Liberalismus, Literatur, Philosophie, Politik | 1 Kommentar

Deutschlandfunk Kultur vs. Frau Hasenherz

Heute habe ich eine Diskussion zwischen Deutschlandfunk Kultur und Frau Hasenherz auf Twitter entdeckt, die es verdient, richtig viel Aufmerksamkeit zu bekommen. Die Diskussion ereignete sich im Oktober 2022 und zwar im Rahmen der Frankfurter Buchmesse. Unter einem Tweet von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Feminismus, Literatur | 1 Kommentar

Caryl Churchill und Portia

Eigentlich hätte die britische Autorin Caryl Churchill am 20. November 2022 den mit 75.000 Euro dotieren „Europäischen Dramatiker:innen Preis 2022“ als Würdigung für ihr Gesamtwerk im Schauspiel Stuttgart entgegen nehmen sollen, aber daraus wird jetzt doch nichts. Das Schauspiel Stuttgart … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antisemitismus, Feminismus, Israel, Kunst, Literatur, Theater | Kommentare deaktiviert für Caryl Churchill und Portia

Das ist ein Vorspiel

Am 14. April 2022 wütete ein rasender Mob in der schwedischen Stadt Linköping gegen die angekündigte Verbrennung eines Korans durch Mitglieder einer Anti-Einwanderungspartei. Unter „Allahu Akbar“-Rufen wurde die Polizei von maskierten Männer angegriffen und Fahrzeuge in Brand gesteckt. Am 15. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Islam, Kunst, Liberalismus, Literatur, Nachrichten, Philosophie, Politik, Theater | Kommentare deaktiviert für Das ist ein Vorspiel

Dieses Gedicht stammt nicht von Kurt Tucholsky

Es geistert ein Gedicht durch das Internet, das Kurt Tucholsky zugeschrieben wird. Es stammt jedoch nicht von Kurt Tucholsky. Das Gedicht lautet wie folgt: „Geimpfte sind nicht bessre Leute,nur weil sie solidarisch sind.Sie schützen sich und andre heute,so leben morgen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, Literatur | Kommentare deaktiviert für Dieses Gedicht stammt nicht von Kurt Tucholsky

Dann bin ich halt U

Tapfer im Nirgendwo präsentiert „Dann bin ich halt U“ von Viktoria Burkert. Sorry, dass ich wieder in der Oper eingeschlafen bin, ich hab dir doch gesagt: Geh da nicht mit mir hin, nimm lieber den Lutz mit, hab ich gesagt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder, Kunst, Literatur, Spaß, Theater | Kommentare deaktiviert für Dann bin ich halt U

Haare schneiden für die Kultur!

Am Montag, dem 1. März 2021, trafen sich um 11 Uhr morgens ein paar Künstlerinnen und Künstler in der Kölner Comedia zu einer ganz besonderen Aktion. Da am 1. März 2021 die Friseurgeschäfte in Deutschland wieder öffnen durften, freuten sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, Liberalismus, Literatur, Politik, Spaß, Theater | Kommentare deaktiviert für Haare schneiden für die Kultur!

Heinrich Heine verstößt gegen Twitters Gemeinschaftsstandards

Twitter hat ein Zitat von Heinrich Heine gesperrt, weil es gegen die „Gemeinschaftsstandards zu Hassrede und Herabwürdigung“ verstoßen soll. Die von Twitter gesperrte Aussage von Heinrich Heine lautet: „Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder, Kunst, Literatur, Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Heinrich Heine verstößt gegen Twitters Gemeinschaftsstandards

Lisa Eckhart und die Angst vor Gewalt

Die österreichische Kabarettistin Lisa Eckhart wurde von der Leitung des „Harbour Front Literaturfestival“ in Hamburg ausgeladen, da angeblich der Schutz des Publikums und der auftretenden Künstlerinnen und Künstler nicht gewährleistet werden konnte. Geplant war der Auftritt im „Nochtspeicher“, aber das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, Liberalismus, Literatur | Kommentare deaktiviert für Lisa Eckhart und die Angst vor Gewalt

Rabengesang 2.0

Auf einigen Straßen der Welt krächzt zur Zeit die Vergangenheit ihren obskuren Rabengesang. Bei Fackellicht werden Dummheiten gesagt und getan, die des blödsinnigsten Mittelalters würdig sind. Ein beschränkter Mob, der viel von Liebe und Glaube greint, dessen Liebe aber nichts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amerika, Kunst, Liberalismus, Literatur, Philosophie, Politik | Kommentare deaktiviert für Rabengesang 2.0