Archiv der Kategorie: Fremde Feder

Stimmen zu Tapfer im Nirgendwo

Heute vor zehn Jahren, am 14. Dezember 2008, erschien der erste Artikel von mir auf Tapfer im Nirgendwo. Zum Jubiläum schreibt Vivian Kanner: „Lieber Gerd, zum 10jährigen wünsche ich dir Mazel Tov und alles Gute weiterhin für deinen Blog. Tapfer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder | 1 Kommentar

Sandra Kreisler über Gerd Buurmann

Heute vor zehn Jahren, am 14. Dezember 2008, erschien der erste Artikel von mir auf Tapfer im Nirgendwo. Zum Jubiläum schreibt Sandra Kreisler: „Gerd Buurmann und ich sind nicht immer einer Meinung. Bei weitem nicht. Wir sind fast immer einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder | 3 Kommentare

Markus Vahlefeld über Tapfer im Nirgendwo

Heute vor zehn Jahren, am 14. Dezember 2008, erschien der erste Artikel von mir auf Tapfer im Nirgendwo. Zum Jubiläum schreibt Markus Vahlefeld: „Tapfer im Nirgendwo – das klingt nach der kalten Gemütlichkeit, die es nur zwischen allen Stühlen gibt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder | 3 Kommentare

Kritik an AfD an Kölner Universität zerstört

Ein Bericht von Tobias Pastoors. Gestern wurde ich angebrüllt, bedroht und angegriffen, weil ich mich für Meinungsfreiheit an der Universität zu Köln eingesetzt habe. Aber langsam. Was war passiert? Max Otte, ein Ökonom, der offen die AfD unterstützt, wollte einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder | 23 Kommentare

Selbst als Palästinenser

Selbst als Palästinenser ohne israelische Staatsbürgerschaft oder einer anderen Staatsbürgerschaft habe ich mehr Rechte in Israel als an dem Ort, an dem ich geboren und aufgewachsen bin. Selbst als Palästinenser habe ich mehr Rechte in Israel als in jedem anderen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder | Kommentar hinterlassen

Angst als Waffe gegen Meinungsfreiheit

Amed Sherwan wuchs im Norden des Iraks auf und wurde dort bereits als Jugendlicher inhaftiert und gefoltert. Sein Vergehen war die Aufklärung. Er hatte es gewagt, an Gott zu zweifeln und den Islam zu kritisieren. Im Jahr 2014 entfloh er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder | 13 Kommentare

Es wird kein Antisemitismus gegen tote Juden geduldet …

… dafür aber Judenhass gegen die Lebenden hofiert, denn „der Deutschen liebstes Kind ist die Familie Stolperstein“. Eine Bestandsaufnahme zum 9. November von Simone Schermann. Der Münchner Stadtratsbeschluss, die antisemitischen Bewegung BDS nicht mehr mittels Überlassens städtischer Räume zu unterstützen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fremde Feder | Kommentar hinterlassen