Archiv des Autors: tapferimnirgendwo

Laughter can be dangerous

Not sharing the same sense of humor is as irreconcilable as not believing in the same gods. Just as fundamentalists accuse each other of not believing in the right god, people with different senses of humor can even end up … Weiterlesen

Veröffentlicht unter In English | Kommentar hinterlassen

Festjahr jüdischen Lebens

Heute fand ich im WDR Videotext diese Nachricht: Die jüdischen Gemeinden, darunter auch Köln, feiern im kommenden Jahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Am Dienstag haben sie angekündigt, das entsprechend feiern zu wollen. Anlass ist die erste urkundliche Erwähnung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Judentum | 4 Kommentare

Was bedeutet „Nie wieder“?

„Heute vor 78 Jahren beriet die Naziregierung auf der #Wannseekonferenz, wie man elf Millionen Jüdinnen und Juden ermorden sollte. Nicht nur der Beschluss schockiert, sondern auch wie bereitwillig er von vielen umgesetzt wurde. In allem, was wir tun, muss klar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Israel | 30 Kommentare

Die Herrenmenschen der Vergangenheitsbewältigung

„Es gibt Roberto Benignis „Das Leben ist schön“. Und es gibt Til Schweiger oder Matthias Schweighöfer, die keine Holocaust-Filme drehen sollten. Wir gehören nicht zu letzteren.“ Dieser Bewertung stammt von Philipp Ruch. Er gehört zu der Aktionsgruppe Zentrum für politische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | 30 Kommentare

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ich bedanke mich bei all meinen Leserinnen und Lesern, von denen ich im letzten Jahr finanzielle Unterstützung bekommen habe. Ihr macht es möglich, dass ich die Zeit finden kann, Tapfer im Nirgendwo zu schreiben. Ich habe mich über die 300,- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

„Femmage an Hedwig Dohm“ in Königslutter

Fr, 28. Februar 2020 um 19 Uhr im Kaiserdom in Königslutter: „Femmage an Hedwig Dohm“ – Eine unterhaltsame Lesung, Schauspiel und Vortrag mit Isabel Rohner, Nikola Müller und Gerd Buurmann. Der Feminismus lässt sich auf eine einfache Formel bringen, die Hedwig Dohm bereits … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feminismus, Kunst, Liberalismus, Philosophie, Politik, Spaß, Theater

Kunst gegen Bares 2020

Auch im Jahr 2020 wird die Kunst gegen Bares wieder jeden Montag stattfinden, außer natürlich Rosenmontag, wir sind ja in Köln. Kunst gegen Bares mit Hildegart Scholten und Gerd Buurmann jeden Montag um 20 Uhr im ARTheater, Ehrenfeldgürtel 127 in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst Gegen Bares, Theater | Kommentar hinterlassen