Zeit, sich Sorgen zu machen!

Nach dem terroristischen Anschlag auf Charlie Hebdo sorgen sich nicht wenige Menschen um das Bild des Islams, weil die Mörder bei ihren Taten zu Allah gebetet haben.

Sorry! Das Bild des Islams ist mir gerade mal egal. Heute wurden mindestens 12 Menschen in Paris ermordet aufgrund ihrer aufgeklärten Überzeugung. Wir müssen uns Sorgen um die Aufklärung in Europa machen. Dem Islam geht es gut!

Wer sich jetzt um den Islam sorgt, ist wie jemand, der, nachdem ein Vergewaltiger und Frauenmörder zwölf Frauen ermordet hat, sich Sorgen um das Bild der Männer macht. Nachdem Breivik in Oslo gemordet hatte, sorgte sich auch niemand um das Bild Norwegens.

Es wurde viel zu lange darüber geschwiegen, mit welcher Brutalität in den letzten Jahren gegen aufgeklärte Menschen vorgegangen wird. Heute wurden Menschen ermordet, weil sie Bilder gemalt und Witze gemacht haben. Das muss uns Sorgen machen!

Es wird Zeit, dass nicht nur ständig erklärt wird, warum der Islam nichts mit dem Terror zu tun haben soll, es ist Zeit, dass wir uns nicht mehr vor der Frage drücken, warum so viele Islamisten das anders sehen. Natürlich sind nicht alle Muslime Islamisten. Es wird jedoch Zeit, die Verbindung zwischen Islam und Islamismus zu benennen und nicht länger zu verleugnen.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.