Bleiben Sie am Ball!

Eine schöne Mail, die mich sehr gefreut hat.

Lieber Gerd Buurmann,

normalerweise gehöre ich nicht zu denen, die regelmäßig Blog-Beiträge kommentieren oder deren Autoren anschreiben.

Aber jetzt muss ich Ihnen doch einfach mal DANKE sagen. Es ist wirklich gut, dass es Ihren Weblog gibt. Tag für Tag kommentieren Sie den um sich greifenden Antisemitismus in seinen unterschiedlichsten Ausdrucksformen. Das erfordert Mut, muss man ja leider schon wieder sagen. Ihr Kommentar zu Jakob Augstein hat mir jedenfalls echt gut getan. Viel zu oft schlucke ich meinen Ärger und meine Wut über derartige Ausfälle einfach runter. Sie halten den Kopf hin und machen sich damit nicht nur Freunde. Dafür bewundere ich Sie!

Also nochmals vielen Dank! Bleiben sie am Ball!

Dieser Beitrag wurde unter Fremde Feder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.