Dankbarkeit ist ein Geschenk

Es ist unmöglich, Dankbarkeit und Entschuldigung einzufordern. Dankbarkeit und die Bitte um Verzeihung müssen immer von Herzen kommen, um wahrhaft sein zu können. Sie dürfen mit keiner anderen Absicht versehen sein, als der Anerkennung des Anderen als ein Antlitz, dem diese Haltungen gebühren. Sie können nur in der Form des Geschenks erscheinen.

Wenn von einem Menschen verlangt wird, sich zu entschuldigen, wenn von ihm verlangt wird, dankbar zu sein, dann wird ihm durch die Aufforderung die Möglichkeit genommen, wahren Dank zu spenden oder eine ehrliche Entschuldigung zu sprechen.

Ist die Forderung nach Dankbarkeit oder Verzeihung erst einmal ergangen, wird der Aufgeforderte immer den Ruch mit sich tragen, seinen Dank oder seine Bitte um Verzeihung nur formuliert zu haben, weil es von ihm verlangt wurde.

Jeder Ruf nach Dankbarkeit nimmt sogleich die Möglichkeit der Dankbarkeit.

Dieser Beitrag wurde unter Philosophie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.