Keine Behandlung für Jüdin!

In Belgien wurde einer Frau mit einem Rippenbruch die Behandlung verweigert, weil sie Jüdin ist.

Am 30. Juli 2014 um 11 Uhr bat Bertha Klein ihren Sohn, der amerikanischer Staatsbürger ist, die medizinische Notfall-Hotline der Stadt Antwerpen anzurufen. “Ich komme nicht zu Ihnen”, sagte der Arzt dem Sohn und legte auf. Als der Sohn erneut anrief, sagte der Arzt: “Schicken Sie Ihre Mutter für ein paar Stunden nach Gaza, dann wird sie die Schmerzen schon loswerden.”

Laut dem Magazin Joods Actueel, bestätigte der Arzt den Vorfall. Anhand des amerikanischen Akzents des Sohns will der Arzt erkannt haben, dass die Patientin jüdisch ist.

Die Familie von Frau Klein rief nach dem Vorfall ihren Freund an. Sein Name ist Samuel Markowitz. Er ist als freiwilliger Sanitäter und im Stadtrat von Antwerpen tätig. Er rief den Arzt erneut an, der ihm den Vorfall am Telefon bestätigte.

Bertha Kleins Enkel hat mittlerweile eine Anzeige wegen Diskriminierung bei der Polizei eingereicht. “Dieser Vorfall erinnert mich an das, was vor 70 Jahren in Europa passiert ist”, sagte er dem Magazin Joods Actueel. “Ich hätte nie gedacht, dass sich soetwas noch einmal wiederholen würde.”

Es ist nicht der einzige besorgniserregende Zwischenfall in Belgien.

Im Juli 2014 wurde einer orthodoxen jüdischen Frau die Bedienung in einem Bekleidungsgeschäft in Antwerpen verweigert. In dem Schaufenster eines Café in der Nähe von Lüttich hing ein Schild mit der Aufschrift: „Hunde erlaubt, aber Zionisten und Juden nicht!“ Am 24. Mai 2014 wurde ein israelisches Paar und eine französische Besucherin im Jüdischen Museum in Brüssel erschossen. Nicht nur in Belgien leben Juden gefährlich.

Europa gibt es jetzt wieder mit Pogrom!

Weitere Informationen: Israel Nachrichten

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus, Europa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s