Betet für mich!

Die katholische Pius-Bruderschaft hat angekündigt, am Rande der Fribourg Pride Parade im schweizerischen Freiburg im Üechtland mit zwanzig bis fünfzig Priestern und Laien vor Ort zu sein und zu beten, um so ein öffentliches Missfallen darüber zu zeigen, dass Homosexuellen immer mehr Rechte eingeräumt werden. Ein Antrag der Pius-Bruderschaft für diese Demonstration soll am 15. Juni 2016 eingegangen sein.

Ich unterstütze die Pius-Brüderschaft voll und ganz, denn wenn eine Religion keine andere Möglichkeit mehr hat, gegen meine Art zu leben und zu lieben vorzugehen, als Gebete, dann hat die Aufklärung gesiegt. In anderen Zeiten und an anderen Orten hatten und haben Religionen ganz andere Möglichkeiten – von Scheiterhaufen bis Steinigungen. Mit Beten kann ich leben!

Beten ist super. Beten sind Gedanken und die Gedanken sind frei!

Betet für mich. Tag und Nacht. Ihr könnt dabei auch gerne diese ausladenden Kleider tragen und diese süßen rauchenden Weihrauchhandtäschchen schwingen. Ich bin sehr tolerant gegenüber jeden Fetisch.

Viel Spaß beim Beten ihr Cis-Priester und Trans-Laien.

Dieser Beitrag wurde unter Feminismus, Spaß veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.