Bilder von der CSD-Parade 2016 in Köln

Wozu das Ganze? Das werde ich jedes Jahr wieder gefragt. Wo ist der Sinn? Was wollt Ihr erreichen?

Es gibt nichts zu erklären und nichts zu rechtfertigen! Wer nicht versteht, worum es bei der Parade geht, kann glücklich sein und ist nicht gemeint! Um Euch geht es nicht!

Der Sinn ist nämlich ganz einfach: Füreinander da sein!

Und jeder, der schon mal die Angst gespürt hat, die Hand des geliebten Menschen in der Öffentlichkeit zu halten oder den Menschen, den man liebt, zu küssen, der versteht, wozu das alles gut ist!

Kunst gegen Bares und Tapfer im Nirgendwo waren 2016 wieder mit dabei. Hier ein paar Bilder:


Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke („Gehirne am Strand“), sowie Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!
Dieser Beitrag wurde unter Liberalismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s