Ein Jahr Corona – Die Zahlen

Tapfer im Nirgendwo präsentiert die Zahlen vom 30. März 2021.

Es gab in Deutschland bis zum 30. März 2021 weit über 300.000 Corona-Infektionen in dieser Altersgruppe.

Es gab in Deutschland bis zum 30. März 2021 über 1 Millionen gemeldete Corona-Infektionen bei Menschen unter 35 Jahren, die überlebt haben.

Es gab in Deutschland bis zum 30. März 2021 über 2 Millionen gemeldete Corona-Infektionen bei Menschen unter 60 Jahren, die überlebt haben.

Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke, Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Ein Jahr Corona – Die Zahlen

  1. Paul Wolf schreibt:

    Solange es keine Übersterblichkeit gibt, und das ist Fakt, kann man logischerweise auch nicht von einer Pandemie sprechen.

  2. Fritz Wolf schreibt:

    Gerd, ich war 50 Jahre nie ernsthaft an einer Infektion erkrankt! Ich bin zwar schon 56, aber ich dachte, wenn es einen gibt, der Covid wegsteckt, dann bin ich es.

    Weit gefehlt! Ich hatte einen ziemlich schweren Verlauf und hätte in Chisinau fast mein Leben ausgehaucht! Hätte Gott nicht einen Engel in Form einer Ärztin geschickt, die in ihrer Freizeit mein Leben gerettet hat, dann würde ich diese Zeilen nicht mehr schreiben!

    https://initiative-22juni.de/algoritmul-de-triaj-erlebnisse-mit-covid-in-moldawien/

  3. philantrop schreibt:

    Frank und frei gefragt und auf eine eben solche Antwort gehofft: Was ist Ihre Schlußfolgerung aus diesen Zahlen? Was sollten wir, als Gesellschaft, jetzt Ihrer Meinung nach tun?

    • Peter Thurau schreibt:

      Die Virus-Hysterie beenden, das Problem als das behandeln, was es ist: Eine mittel- bis (regional) sehr schwere Grippewelle. Nicht weniger, aber eben auch nicht mehr. Leider gibt es starke sachfremde Interessen, die einen besonnenen Umgang mit Corona be- und verhindern. Vielfach dient die inszenierte „Pandemie“ als Vorwand, Verstärker und Beschleuniger bedenklicher Fehlentwicklungen.
      https://ogy.de/bbts

    • Nestor Machno schreibt:

      Wir sollten uns Corona schön saufen.
      Alle zusammen, als Gesellschaft, frank und frei.

      • erwinrosskopf schreibt:

        D’accord. Endlich ein vernünftiger Vorschlag und einzig bedenkenswerter Beitrag in diesem Thread – natürlich neben demjenigen Fritz Wolfs, des Einzigen, der weiß, worüber er schreibt.

  4. Georg B. Mrozek schreibt:

    Du böser Relativierer! Wir leiden unter einer Pandemie nationaler Tragweite, ach, was sage ich, unter einer globalen Seuche biblischen Ausmaßes! Und du zeigst nur Sorge um das Klein-Klein (deines Theaters). Coronaleugner, Nazi, Egoist, Schwurbler und Verschwörungstheoretiker! Steinigt ihn!

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s