Original? Cover!

„Freedom is just another word for nothing left to lose.“

Dieser Ausspruch dürfte wohl zu den Sätzen gehören, die am häufigsten fehlzitiert werden. Fast immer, wenn dieser Satz fällt, wird als Quelle Janis Joplin angegeben. Es stimmt zwar, dass sie den Satz gesagt oder besser gesungen hat, aber das Lied und der Text sind nicht von ihr. Ihre Version des Liedes „Me an Bobby McGee“ ist nur ein Cover. Das Lied stammt im Original von Kris Kristofferson und Fred Foster.

Ich habe vor einiger Zeit „Hamlet“ interpretiert. Ich kann es daher kaum erwarten bis einer Gerd Buurmann angibt, nachdem er „To be or not to be that is the question“ gesagt hat.

Bei manchen Liedern glaubt man nur, das Original zu kennen und ist dann sehr überrascht, wenn man erfährt, dass es sich bei dem vermeintlichen Original um ein Cover handelt. Tapfer im Nirgendwo präsentiert daher nun eine Liste der Cover, die gerne als Original durchgehen.

Liebe Leserinnen und Leser,

nutzen Sie gerne die Kommentarspalte für Hinweise auf weitere vermeintliche Originale.

***

Sie glauben „Me and Bobby McGee“ sei von Janis Joplin? Sie irren sich. Das Original ist von Kris Kristofferson und Fred Foster.

Sie glauben „I’ve been looking for freedom“ sei von David Hasselhoff? Sie irren sich. Das Original ist von Jack White und Gary Cowton und wurde von Marc Seaberg gesungen.

Sie glauben „Nothing compares to you“ sei von Sinead O’Connor? Sie irren sich. Das Original ist von Prince und wurde von St. Paul der Band The Family gesungen.

Manchmal sind die Coverversionen echt besser als die Originale. Oder mag man einfach immer mehr die Version, die man zuerst gehört hat?

Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke („Gehirne am Strand“), sowie Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!
Dieser Beitrag wurde unter Kunst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s