Eiskalter Hass

„Was tust Du da auf meine Hand“, fragte ein junger Ringer aus dem Iran, nachdem klar geworden war, dass sein nächster Gegner aus Israel kommen würde. Er bekam diese Antwort:

„Das Problem ist, wenn du gegen Israel antrittst, wird Dein Name für immer aus der Mannschaft gestrichen. Darum tu‘ ich jetzt Eis auf Deine Hand, damit du behaupten kannst, aufgrund einer Verletzung aufgeben zu müssen. Verstehst Du mich? Verstehst Du die Situation?“

Der junge Ringer fing an zu weinen und schluchzte:

„Lass mich auf die Matte. Ich werde ihn besiegen, wenn Du mich lässt.“

Eiskalter Hass! 

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Eiskalter Hass

  1. A.mOr schreibt:

    Der Titel -„Eiskalter Hass“- übrigens: brilliant!

    Wenn’s nur nicht so traurig wäre.
    So’n Ex-Libanese aus Kanada denkt das wohl auch:
    https://de.gatestoneinstitute.org/8823/araber-verhaeltnis-israel

  2. Eliyah schreibt:

    Wenn selbst AlJazeera darüber berichtet, besteht doch Hoffnung!

    • A.mOr schreibt:

      Hoffnung für die Erzieher, ala surisch: „selbst wenn du es nicht möchtest, Allah will das!“?

      Das Mitleid für den Jungen wird dann ganz schlicht nur ein weiteres Instrument (eine Mahnung, sozusagen) um das menschliche Gewissen zu besiegen, weil „Allah“ (also die „Mohammedaner“) das so wollen.

      Wir sehen den Druck auf den unschuldigen Jungen, sie sehen den Erfolg „guter Erziehung“. Ist eine Möglichkeit, oder?

      Zumindest, man kann das ‚Al Jazeera‘ zugute halten, ist es sachlich genug. Wobei es wohl auch mit einem -sagen wir- Augenzwinkern an die Mullahs geht, nicht wahr?

  3. Heimchen am Herd schreibt:

    Der junge Ringer tut mir aber auch irgendwie leid, er kann doch nichts dafür,
    dass seine Landsleute so bescheuert sind! So wird der Hass von einer Generation
    auf die nächste übertragen. Ob sich das wohl jemals ändern wird?

    Netanyahu empfängt die Olympia-Sportler

    Sie können stolz sein, auf ihre tolle Leistung!

  4. Hessenhenker schreibt:

    Bei der Hitze könnten wir in Deutschland auch ein bißchen eiskalten Hass gebrauchen!
    Kann da das Haßministerium nichts machen?

    • M.S. schreibt:

      Kann das Schwachfug- und Gedönsministerium nicht verhindern, dass der Dummschwätzer @Hessenhenker seinen pseudolustigen Murks hier zu wirklich jedem Thema ablaicht?

      • Hessenhenker schreibt:

        Ich habe Heiko Maas ein Angebot gemacht:
        er läßt den Brandanschlag auf mich samt Zins und Zinseszins ersetzen,
        und der Hessenhenker schreibt nie wieder was.

      • Gutartiges Geschwulst schreibt:

        @M.S.: „Kann das Schwachfug- und Gedönsministerium nicht verhindern, dass der Dummschwätzer @Hessenhenker seinen pseudolustigen Murks hier zu wirklich jedem Thema ablaicht?“

        Als zuverlässiger Ehrenvorsitzender des Schwachfug- und Gedönsministeriums, sollten Sie diese Frage besser an sich selbst richten.

  5. Adolf Breitmeier schreibt:

    Da kann mal sehen, was blinder Ideologiegehorsam an Schwachsinn anrichten kann. So was von Irrsinn kann nur eine totalitäre Religion bewirken. Das ist schlimmer als doping (obwohl das bösartiger Betrug ist). Da wurde die Seele des jungen Sportlers vergewaltigt – und der olympische Gedanke ad absurdum geführt.

Seid gut zueinander!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s