Wir helfen Israel!

Verheerende Feuer wüten in Israel, zerstören Häuser, Wälder und Natur. Die Menschen müssen aus ihren Wohnungen flüchten, ganze Dörfer, Stadtteile, Schulen, Kindergärten, Eltern- und Kinderheime werden evakuiert.

Die Situation ist katastrophal! Viele Menschen in akuter Not!

Bitte spenden Sie auf das Konto:

Spendenkonto des Jüdischen Nationalfonds:

Jüdischer Nationalfond
IBAN: DE17500333001005007001
BIC: SCFBDE33XXX
Verwendungszweck: Hilfe für Israel

Freie und gekürzte deutsche Übersetzung eines Augenzeugenberichts von Yaakov Lehman, Israel:

Um ungefähr 2:00 Uhr morgens haben Brandstifter Feuer in meinem kleinen Bergdorf Beit Meir gelegt. Es sind viele kleine Feuerherde um das ganze Dorf verteilt gelegt worden, so dass wir keinen Fluchtweg mehr hatten. Wie Sie sich vorstellen können, war es für mich, meine schwangere Frau und unsere zwei Kinder sehr schwer zu entkommen. Zusammen mit unseren Nachbarn waren wir gefangen.

Nach ungefähr einer Stunde größter Verzweiflung gelang es den Feuerwehrkräften, einen Weg für die rund 100 Familien des Dorfes zu bahnen, so dass wir aus dem Inferno fliehen konnten. Ich habe im Rückspiegel unseres Autos gesehen, wie dutzende mutiger Feuerwehrmänner und Polizisten im Rauch zusammengebrochen sind.

Wir konnten nach Beit Shemesh fliehen und wurden dort sehr herzlich um 3:30 Uhr von Rabbiner Geiz und seiner unglaublich warmherzigen Familie aufgenommen.

Es ist nun 4:38 Uhr. Meine Kinder schlafen und unser Dorf ist immer noch in Flammen …

Betet für uns!

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Wir helfen Israel!

  1. Dante schreibt:

    Ich habe gestern eine Kleinigkeit überwiesen.

  2. unbesorgt schreibt:

    Gerd, eine Bitte: Verlinke doch mal das Original des Augenzeugenberichts von Yaakov Lehman. Nur für den Fall, das ein paar Oberschlaue den Bericht oder die Übersetzung anzweifeln.

  3. Paul schreibt:

    Danke Gerd für den Hinweis. Werde heute noch spenden.
    Getreu dem Motto von Adolph Kolping(https://de.wikipedia.org/wiki/Adolph_Kolping), der Dir als Kölner bekannt sein dürfte:
    „Tätige Liebe heilt alle Wunden. Bloße Worte mehren nur den Schmerz.“

    Herzlich, Paul

    • A.mOr schreibt:

      Es ist nicht so wichtig, wer nicht hilft, oder wer nicht helfen kann, wichtig ist wer jetzt hilft weil er/sie helfen kann!

      The first planes that reached Israel from abroad were three from the Hellenic Republic. Greek Maj. Stelios Kokoridis, a pilot who had previously fought fires in Israel during the 2010 Carmel conflagration, said, „We’re dumping water from a height of 30 meters, and at this height, we see the people and understand that we’re really saving their lives. And there’s no better feeling than that. We fought fires in Israel with the same determinedness with which we fight fires in Greece. I feel like I’m fighting a fire in my home, as if I’m now in Greece. It’s always good to help a friend in trouble; it’s a shame that we meet each other in bad times like this.“

      http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4884637,00.html

    • Paul schreibt:

      Danke, lieber A.mOr,
      für das Video und den Bericht. Es hat mir die Tränen in die Augen getrieben. Überwiegend waren es Tränen des Mitleids. Leider muss ich gestehen, das auch Tränen der Wut dabei waren.

      Herzlich, Paul

      • A.mOr schreibt:

        Vielleicht, Paul, klingt es irritierend, vielleicht sind im Moment Tränen der Wut hilfreicher als Tränen des Mitleids. Wünschen wir den Menschen vor Ort, daß sie die Lage in Griff bekommen, und wir erbitten Regen. Danke für Deine Worte und Hilfe.
        Alles Gute!

  4. rogerletsch schreibt:

    Gute Aktion. Hab aber schon bei israelrescue.org gespendet.
    Aber egal wo, Hauptsache helfen!

Seid gut zueinander!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s