There is a fundamental problem with Facebook!

On Facebook, entries are deleted when they are reported by many people. However, this method has one big weakness.

There are over 1.6 billion Muslims in the world, but not even 16 million Jews. For every Jew there are a hundred Muslims. It is much easier to find a large number of Muslims who feel offended by a statement, no matter how harmless, than a large number of Jews who feel offended by a statement, no matter how brutal.

At Facebook, a completely acceptable criticism of Islam is often deleted and critics are blocked for lengthy periods of time, while openly anti-Semitic statements are not deleted. At Facebook, it’s not the statement itself that matters, but how many people feel offended by it.

The mob controls the networks. Today, all you have to do is to „provoke“ enough people and you will likely be banned. In an enlightened democracy, however, it is not the masses and the mob that rule, but reason and human rights. The fundamental rights of the individual cannot be abolished by a majority. Hatred of Jews often found and still finds a majority and was and is always wrong.

We are dealing with a victory of feeling and numbers over reason and the individual. That’s a serious problem that has to be remedied immediately!

(Translation: William Wires)

Dieser Beitrag wurde unter In English veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu There is a fundamental problem with Facebook!

  1. A.S. schreibt:

    Facebook spinnt komplett.
    Auf Wunsch einiger Freunde hab ich mich angemeldet. Dann wollte Facebook ein Foto haben (hat es bekommen), dann war drei Tage lang eine technische Störung und jetzt ist der Zugang gesperrt. Angeblich weil gegen Richtlinien verstoßen worden sein soll. Ich war noch nichtmal drinnen, soll aber gegen irgendwas verstoßen haben.
    Facebook ist der Bit-gewordene Beweis, dass Online-Unternehmen niemals das reale Leben oder Kontakt zu realen Menschen ersetzen können.

    P.S. Facebook hat es ja auch schon geschafft, die amerikanische Unabhängigkeitserklären zu Hate-Speech zu stempelt. Die sind völlig plem plem.

  2. Marion Dzendzyk schreibt:

    Schlüsselsatz: Der Mob kontrolliert die Netzwerke.
    Genau das ist der Fall.
    Meine jüdischen Freunde werden hier von facebook regelrecht schikaniert, als wäre die (un)heilige Inquisition unterwegs, die alles ahndet, was nicht einer gängigen Phrase entspricht. Neulich hat einer von ihnen ungefähr so geschrieben: Ich sitze am Fenster und schaue dem Regen zu.
    ➡ 3 Tage Sperre.
    Ein anderer hatte kritisiert, dass so viele von den Asylbewerbern gewaltbereit sind.
    ➡ 30 Tage Sperre.

    Müßig, das alles aufzuzählen. Fakt ist, dass hier bei Zuckerbergs ganz fies mit zweierlei Maas gemessen wird. Das NetzDG wurde installiert, um Regierungskritiker zum Schweigen zu bringen, und es funktioniert, dank so vieler aus dem Boden sprießenden task forces und ausreichend Denunzianten, die gerade Hochkonjunktur haben wie im 3. Reich.
    Wenn Juden beleidigt und angegriffen werden, verstößt das angeblich nicht gegen die Gemeinschaftsstandards. Letztere sind dehnbar wie ein Haushaltsgummi, und frei interpretierbar, je nachdem ob man einen arabischen oder einen jüdischen Hintergrund vorweist.
    Man hat es nur noch satt, wie hier unter der Prämisse soziales Netzwerk die Nutzer um ihr Recht auf freie Meinungsäußerung betrogen werden. .

  3. Richard Grünert schreibt:

    Outside of Israel and the Nobel Prize, Jews have always been a minority.

Sämtliche Kommentare und Daten, die Ihr beim Absenden übermittelt, sind nur wenige Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s