Zehn Jahre Tapfer im Nirgendwo

Am 14. Dezember 2018 ist es soweit: Tapfer im Nirgendwo wird zehn Jahre alt.

Am 14. Dezember 2008 erschienen meine ersten zwei Artikel unter Tapfer im Nirgendwo. Seitdem haben Millionen Menschen meinen Blog besucht.

Ich bedanke mich bei allen Leserinnen und Lesern für das Interesse an meine Gedanken und besonders bei jenen, die mir durch Zuwendungen die Möglichkeit geben oder gegeben haben, mich Tapfer im Nirgendwo zu bewegen.

Wer mich ebenfalls finanziell unterstützen möchte, findet hier (klicken) die Möglichkeit, mich zu unterstützen. Wer mir etwas zukommen lassen möchte, gerne auch zu Weihnachten, ich liebe Geschenke, findet hier (klicken) meine Postanschrift.

Vielen Dank und auf eine wunderbare Zukunft,
Gerd

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Zehn Jahre Tapfer im Nirgendwo

  1. Praecox schreibt:

    Werter Herr Buurmann verbinde ich meine herzlichen Glückwünsche zum 10-jährigen im Zeichen des heutigen CDU-Parteitages v mit der Frage: Kontinuität oder Wagnis?

    Möge dieser Blog in Zukunft seinen notwendigen Diskursbeitrag leisten können, streitbar und ebenso brillant wie redundant (vielleicht hie und da etwas weniger redundant) bleiben, Frieden stiften und ein wachsendes Licht für alle Wahrheitssucher sein.

  2. A.S. schreibt:

    10 Jahre?
    Nicht schlecht. Grückwunsch und Dank für viele interessante Artikel.

  3. Furbaz schreibt:

    Lieber Herr Buurmann
    Schön gibt es Sie und Ihr Blog. Masel Tov auf viele weitere Jahre

  4. Zeckenzange schreibt:

    Ein fettes Dankeschön für Ihren (scheinbar unkaputtbaren) Appell an das Beste im Menschen: Herz, Verstand & Humor – allesamt die wohl einzig wahrhaft nachwachsenden Rohstoffe hierzulande, die DE (endlich wieder!) zu einem besseren Ort machen könnten. Beiben Sie gesund und munter am Ball 😉

  5. ceterum censeo schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch!

  6. Bruno Becker schreibt:

    Buurmann, der Felix Krull der Blogosphaere: in Wahrheit schreibt der Hund die Texte!

  7. Danke! Kompliment! Weiter so! Und alles erdenklich Gute!

  8. Nordland schreibt:

    Glückwunsch! Danke für eine der wenigen, quasi an einer Hand abzuzählenden Meinungsseiten im Internet ohne Opportunismus.

    Wo werden wir in zehn Jahren stehen? Meine Prognose ist duster. Unter dem Deckmantel des Antifaschismus setzen sich zunehmend demokratiefeindliche Tendenzen bei uns durch. Es gibt öffentliche Hetzjagden auf Andersdenkende, demokratische Rechte werden verwehrt, Meinungspluralität wird offen bekämpft (siehe aktuell Uni Köln). Und je mehr sich die multikulturelle Ideologie als gescheitert erweist, desto radikaler wird man gegen Kritiker und Oppositionelle vorgehen müssen.

  9. HM schreibt:

    Glückwunsch werter Buurmann.

  10. Richard Grünert schreibt:

    Bleib uns erhalten, Gerd.

  11. Bernd L. Müller schreibt:

    Gerd Buurmann,

    Danke, schön daß es Sie gibt . Beiträge immer lesenswert, mit Engagement, Emotionen, mal nachdenklich oder zustimmend , immer fair, intelligent anspruchsvoll zumal.

    Bleiben Sie gesund und uns gewogen,

    Ihr Bernd L. Müller

    • Profacts schreibt:

      Sie denken Herr Buurmann ist immer fair?
      Was würden Sie sagen wenn ich behaupte zahlreiche Beispiele liefern zu können dass das Gegenteil der Wahrheit entspricht?

      • Mella Ell schreibt:

        Ich?:

        „Gäääähn“

      • Bruno Becker schreibt:

        Was würden Sie sagen wenn ich behaupte zahlreiche Beispiele liefern zu können dass das Gegenteil der Wahrheit entspricht?

        Ich würde sagen: „Wie lange haben Sie an dieser Stilblüte gearbeitet?“

      • Bernard Cremer schreibt:

        Dann haben Sie sich in diesen 10 Jahren wohl zahlreiche Male gemeldet, um ihre „Beispiele , die das Gegenteil der Wahrheit liefern“ kund zu tun ? Also, schön doch unserer Demokratie, oder ?
        Es gibt ja auch noch andere Foren, wie zB. auf der Website von ‚die Zeit“. Auch da kann man sich anmelden und mit diskutieren.
        Ich bin jedenfalls froh , daß es solche Blogger gibt wie Herr Buurmann (das niederländische Wort, mit einem nur einem n , für . . . Nachbar. . . ) , als Zusatzinformanten zu den manchmal all zu politisch korrekten Main Stream Medien, MSM.

  12. anti3anti schreibt:

    Auf die nächsten 110 Jahre!

Sämtliche Kommentare und Daten, die Ihr beim Absenden übermittelt, sind nur wenige Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s