Boycott Israel

“Boycott Israel, if you think that’s just,
But unless you have a double standard you must,
Also boycott the rest of the nations,
With allegations of human rights violations.
We’re not perfect but if you think we’re the worst,
First take a look at the rest of the earth,
Don’t pick and choose to pick on the Jews,
Pick up the paper and read the news.

Boycott North Korea I don’t think you’ll see a
Country in the world that could be un-freer.
Boycott China, let’s not forget
That they stole the whole country of Tibet.
Boycott Japan slaughtering thousands
Of helpless innocent whales and dolphins.
Boycott Vietnam where they choose to use
Drug addicts as slave to shell cashews.
Boycott Cambodia, grabbing up land
Five million acres from the poor man’s hand.
Boycott Thailand for shutting the door
And deporting refugees back to the war.
Boycott Burma, don’t let your cash slip
Into the grip of that military dictatorship.
Boycott India, women can’t escape
When the government officials are guilty of rape.
Boycott Pakistan, crazy country
Where they execute people for blasphemy.
And boycott Afghanistan opium land
Where poppy fields stand in the Taliban’s hand.

Boycott Israel, if you think that’s just,
But unless you have a double standard you must,
Also boycott the rest of the nations,
With allegations of human rights violations.
We’re not perfect but if you think we’re the worst,
First take a look at the rest of the earth,
Don’t pick and choose to pick on the Jews,
Pick up the paper and read the news.

Boycott Syria their government’s killing
Thousands of innocent, unarmed, civilians.
Boycott Iraq make them change the laws
That lock up and torture people without cause.
Boycott Iran with the greatest rate
Of execution out of every other state.
Boycott Turkey because they’ve always denied
And lied about the Armenian Genocide.
Boycott Turkmenistan, where the only media
That you ever see is what the president’ll feed to ya.
Boycott Uzbekistan, government’s rotten
Enslaving children to harvest cotton.
Boycott Russia because every year
More Muslims mysteriously disappear.
Boycott Ukraine, where the politicians
Lock up the opposition, so there’s no competition.
Boycott Belarus, president’s got to go
You know those elections are just for show.
And boycott Germany, cause there’s no reparation
For murdering half the Jewish population.

Boycott Israel, if you think that’s just,
But unless you have a double standard you must,
Also boycott the rest of the nations,
With allegations of human rights violations.
We’re not perfect but if you think we’re the worst,
First take a look at the rest of the earth,
Don’t pick and choose to pick on the Jews,
Pick up the paper and read the news.

Boycott Sudan, the Darfur genocide,
Where hundreds of thousands have already died.
Boycott Egypt and don’t let that narrow
Minded president keep acting like Pharaoh.
Boycott Saudi Arabian oppression
Of women getting beat up, treated like possessions.
Boycott Bahrain police brutality
Against the Shi’ites by the Sunni Monarchy.
Boycott Yemen make them stop the obscene
Execution of juveniles under eighteen.
Boycott Eritrea national slavery,
Where they work for free indefinitely.
Boycott the Congo, doing terrible things
To sell blood diamond engagement rings.
Boycott Zimbabwe you’ll find all kinds
Of torture behind those government mines.
Boycott South Africa, make them pay
For the hundreds of women raped everyday.
Boycott Ivory Coast, sound the alarm
There’s thousands of slaves on those cocoa farms.

Boycott Israel, if you think that’s just,
But unless you have a double standard you must,
Also boycott the rest of the nations,
With allegations of human rights violations.
We’re not perfect but if you think we’re the worst,
First take a look at the rest of the earth,
Don’t pick and choose to pick on the Jews,
Pick up the paper and read the news.

Boycott Chile because they deny
Abortions even if the mother will die.
And boycott Brazil where the brutal police
Kill thousands of people to keep the peace.
Boycott Venezuela closer inspection
Shows that the socialists stole the election.
Boycott Colombia, putting out the lights
Of anyone who fights for union rights.
Boycott Ecuador for stealing the lands
Of indigenous people for their corporate plans.
And boycott Costa Rica where they’ve applied
So much pesticide, that hundreds have died.
Boycott Honduras where a journalist
Gets shot if he writes anything like this.
Boycott Mexico in the war on drugs
The military acts like the cartel thugs.
Boycott the USA make them pay
For torturing people in Guantanamo bay.
And boycott Cuba, but if the government hears
You criticize them, you’ll be locked up for years.

And boycott Israel, if you think that’s just
But unless you have a double standard you must
Also boycott the rest of the nations
With allegations of human rights violations
We’re not perfect but if you think we’re the worst
First take a look at the rest of the earth
Don’t pick and choose to pick on the Jews
Pick up the paper and read the news.”

Veröffentlicht unter Fremde Feder, In English | Ein Kommentar

Und immer schießt nur Israel

Ein Gastbeitrag von Andreas Schwichtenberg

Heute früh, beim morgendlichen Check der E-Mail, las ich auf der Homepage des Providers meines Vertrauens die Schlagzeile „Israel bombardiert Gazastreifen“. Der dazugehörigen Artikel ist wiederum überschrieben mit „Israel greift nach Beschuss wieder Ziel im Gazastreifen an“, was in etwa das Gegenteil ist.

Dem inhaltlich halbwegs ausgewogenen Artikel kann man dann entnehmen, dass Israel seit dem 26. August zum ersten Mal wieder einen Luftschlag durchgeführt hat, dieser eine Reaktion auf „den vorherigen Raketenbeschuss aus dem Küstengebiet“ war und dass es seit der Waffenruhe zwei weitere Angriffe auf Israel gegeben hat. Für diese Ecke der Welt also das Übliche:

A haut B.
A haut B nochmal.
A haut B wieder,
B haut zurück.

Wie kann man diesen Vorgang überschreiben mit “B haut A”?

Das macht stutzig. Wie berichten die anderen Medien darüber? Also noch schnell einen Kaffee geholt, damit man nach der Recherche, deren Ergebnis wir alle schon vorher wissen, etwas zum rauskotzen hat. Ich habe die Überschriften der Onlineausgaben der wichtigsten Nachrichtenanstalten mal gesammelt. Hier das Ergebnis:

Süddeutsche
„Israel fliegt Luftangriffe auf Gazastreifen“

Faz
„Israel fliegt wieder Luftangriffe auf Hamas“

taz
„Israel fliegt Angriffe auf Gazastreifen“

Die Welt
„Israel fliegt Luftangriffe gegen Hamas“

Die Zeit
„Israel fliegt Luftangriff auf Gazastreifen“

Berliner Zeitung
„Israel fliegt Angriffe auf Gaza“

ARD
„Israel fliegt Luftangriffe auf Gazastreifen“

ZDF
„Israel fliegt Luftangriff auf Gazastreifen“

Spiegel
„Israel bombardiert Ziele im Gaza-Streifen“

Focus
„Nach Raktenbeschuss
Israel fliegt neue Luftangriffe auf den Gazastreifen“

Insgesamt kann man feststellen, dass in allen Überschriften Israel nicht reagiert sondern agiert, obwohl jeder einzelne Artikel mitteilt, dass der Luftschlag eine Reaktion auf einen Angriff war. Lediglich der Focus erwähnt in der Überschrift einen Raketenbeschuss, wenn auch ohne Absender. In einigen der Texten scheint der Beschuss irgendwoher, vielleicht aus dem Himmel, zu kommen. In keinem Artikel findet sich eine deutliche Aussage, dass die Hamas oder, da sich die Hamas anscheinend nicht zu dem Angriff bekennt, „die Palästinenser“ die Waffenruhe gebrochen hätten.

Der Spiegel setzt noch einen drauf und beginnt mit den Worten: „Der Waffenstillstand hielt nur einige Monate.“ Dem weiteren Artikel kann man dann entnehmen, dass Israel mehrmals angegriffen wurde seit August, woraus man wohl schließen muss, dass für den Spiegel Granatenbeschuss auf Israel unter Waffenstillstand fällt.

Auch bei der FAZ, der TAZ und der Berliner Zeitung finden sich mehrere Angriffe seit Beginn des Waffenstillstands, dennoch wird auch dort Israel als Akteur dargestellt und die Angriffe nur nebenbei erwähnt.
Es fällt einem unwillkürlich die dümmste Überschrift seit Menschengedenken ein: „Weiter Raketen auf Israel, aber Waffenruhe hält vorerst“.

Es scheint unter deutschen Journalisten üblich zu sein, Angriffe auf Israel als irgendetwas zu werten, aber nicht als Bruch eines Waffenstillstands. Eine Waffenruhe brechen kann nur Israel. Krieg ist wenn Israel schießt, Frieden ist wenn Israel beschossen wird. Anscheinend setzt bei dem Thema im Verstand irgendein Logikmodul aus.

Wenn man nur den Inhalt destilliert, sind die Artikel wesentlich ausgewogener als die Überschriften erwarten lassen. In der Darstellung dagegen nicht. Beim ZDF beginnt der Text mit den Worten:

„Ein Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen hat den Nahost-Konflikt neu entfacht: Als Reaktion bombardierte Israels Armee eine Stellung der Hamas – erstmals seit dem Krieg im Sommer.“

Inhaltlich ist das treffend und das Gegenteil der Überschrift. Aber mit „erstmals seit dem Krieg im Sommer“ wird ganz subtil etwas anderes suggeriert. Andere Artikel nennen den Auslöser, den Beschuss Israels erst nach der Reaktion Israels und oft mit nur einem Satz, so dass ein flüchtiger Leser gar nicht mitbekommt wer zuerst geschossen hat. Es erscheint wie ein unbedeutendes Randdetail. Zudem werden die weiteren Angriffe entweder gar nicht oder als Nebensächlichkeit dargestellt. So schaffen es die Artikel, ihren Inhalt irgendwie ins Gegenteil zu verdrehen. Zusammen mit den Überschriften hat man nach dem Lesen das Gefühl, Israel habe die Gefechte begonnen, auch wenn in allen Artikeln inhaltlich das Gegenteil steht. Das ist die hohe Schule der Manipulation.

Es kann nicht mehr wundern, wenn auf deutschen Straßen nicht die Hamas, sondern Israel als Aggressor wahrgenommen wird.

Veröffentlicht unter Fremde Feder | 27 Kommentare

Erste Reaktionen auf “The Interview”

Erste Reaktionen der deutschen Presse auf die Entscheidung, den Film “The Interview” nicht zu zeigen:

“Zu dem Film fällt mir nichts ein. Die Redefreiheit zu verteidigen, kann nicht heißen, dass man diesen Schwachsinn auch verteidigen muss. Natürlich handelt es sich um eine gezielte Hassattacke (…) Denn in unseren Zeiten hat auch ein solcher unspeakable idiot die Möglichkeit, die Welt in Brand zu stecken.” (Die ZEIT)

“Es ist müßig, hier nach Tätern und Opfern zu unterscheiden. Diesmal ging die Provokation von amerikanischen Extremisten aus, nordkoreanische Fanatiker haben sie angenommen und nicht minder radikal zurückgezahlt.” (Süddeutsche Zeitung)

Upppps.

Bei den Kommentaren ging es gar nicht um den antinordkoreanischen und nordkoreophobischen Film “The Interview”, sondern um einen anderen Streifen. Ich habe da wohl was durcheinander gebracht. Sorry. Mein Fehler!

Nordkorea hat eben nicht so viele Sympathisanten wie manch eine andere fundamentalistische Ideologie.

Veröffentlicht unter Kunst, Liberalismus | 34 Kommentare

Kurzer Kommentar

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/71f/13317713/files/2014/12/img_1039.jpg

Nicht wenige Deutsche, die sich weigern, mit PEGIDA und HoGeSa zu reden, erwarten von Israel, mit der Hamas und der Fatah zu reden. Ich finde das bemerkenswert!

Veröffentlicht unter Nachrichten | 119 Kommentare

Kurze Frage

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/71f/13317713/files/2014/12/img_1035.jpg

Veröffentlicht unter Europa | 25 Kommentare

Ihr lieben Guten,

die Ihr gegen PEGIDA, BOGIDA, DÜGIDA und all die anderen Gruppen demonstriert, die klingen wie eine Stuhlkreisgruppe in einem Waldorfkindergarten,

Danke, dass Ihr ein lautes Zeichen gegen Rassismus und Rechtsextreme sendet! Am 14. Dezember 2014 ward Ihr in Köln rund 15.000 Menschen. Ich war dabei und habe gerne mit Euch “In unserem Veedel” gesungen. Es war wirklich wunderschön. Ich hatte Gänsehaut!

Darf ich Euch etwas fragen? Bei keiner Demonstration von PEGIDA wurde bisher eine Moschee angriffen. Weder wurden arabische Fahnen verbrannt, noch “Kindermörder Syrien” oder “Muslime ins Gas” gerufen. Im Sommer 2014 jedoch fanden Demonstrationen in Deutschland statt, auf denen “Juden ins Gas” gerufen wurde, sowie “Kindermörder Israel” und “Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein!” Synagogen wurden angegriffen und israelische Fahnen verbrannt. Auf einer Demonstrationen in Hagen lieh die Polizei den Demonstranten sogar ein Megaphon, damit der Hass verbreitet werden konnte. In Frankfurt stellte die Polizei den Demonstranten sogar einen ganzen Polizeiwagen zur Verfügung. Aus den Lautsprechern der Polizei erschallte dann: “Kindermörder Israel!”

Stellt Euch vor, ähnliches würde bei einer Demonstration von PEGIDA geschehen.

Dennoch waren bei den Demonstrationen gegen den Hass auf Juden immer nur ein paar hundert Menschen anwesend, viele davon Juden. Ich war dabei. Ich habe Euch vermisst!

1,3 Milliarden Muslime leben auf der Welt, aber nur 15 Millionen Juden. 4 Millionen Muslime leben in Deutschland, aber gerade mal 200.000 Juden. Muslime können in Deutschland schon aus ihrer eigenen Gruppe heraus genug Menschen mobilisieren, um zu einer laute Stimme auf der Straße zu werden. Juden können das nicht. Sie sind eine wahrhaft kleine Minderheit. Gerade sie brachen daher unsere Solidarität!

“Arsch huh, Zäng ussenander!” So heißt das Kölner Motto gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Darf ich mal fragen, warum Köln den Arsch nicht hoch und die Zähne nicht auseinander bekommt, wenn es gegen Juden geht?

Ich möchte das schöne Gefühl nicht stören, das ich am 14. Dezember 2014 in Köln hatte, aber könnte es vielleicht daran liegen, dass die schlimmsten judenfeindlichen Anschläge in Deutschland, Europa und der Welt gerade von Muslimen begangen werden?

Veröffentlicht unter Antisemitismus, Deutschland, Islam, Nachrichten | 32 Kommentare

Rassismus beim Deutschlandfunk?

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/71f/13317713/files/2014/12/img_1108.jpg

Auf dem Deutschlandfunk hörte ich am 18. Dezember 2014 ein Gespräch zwischen dem katholischen Bischof Ludwig Schick und der Moderatorin Liane von Billerbeck unter dem Titel “Christen dürfen bei Pegida nicht mitmachen”. Leider offenbarte die Moderatorin gleich in der ersten Frage ihren eigenen Hang zu Rassismus. Sie begann mit diesen Worten:

“Christenverfolgung vor allem in arabisch geprägten Ländern, die gibt es seit langem.”

Was hat die Tatsache, dass ein Land arabisch geprägt ist, mit dem Hass auf Christen zu tun. Nichts! Es ist eine rassistische Zuschreibung! Der Hass auf Christen ist Teil einer Ideologie. Die herrschende Ideologie in den Regionen, wo Christen verfolgt werden, ist der Islam.

Christen werden somit in überwiegend muslimisch geprägten Ländern verfolgt. Es sind nicht die Araber, die der christlichen oder der jüdischen Ideologie angehören, die den Hass auf Christen in der Region prägen. Es sind die muslimischen Araber! Ob dieser Hass Teil des Islams ist oder nicht, sollen die Angehörigen der Religionsgemeinschaft klären. Zur Zeit jedoch interpretieren zu viele Menschen den Islam in Richtung Gewalt.

Ideologien sind wandelbar. Um menschlich zu bleiben, müssen sie ständig kritisiert werden. Für die Herkunft kann ein Mensch nichts, für seine Überzeugungen jedoch schon. Islam ist eine Glaubensüberzeugung! Nicht mehr und nicht weniger. Daher gehört sie ständig kritisiert. Das nennt sich Aufklärung.

Warum also flüchtet sich eine Moderatorin des Deutschlandfunks in den Grenzbereich des Rassismus und spricht nicht offen das Problem an?

“Christenverfolgung vor allem in muslimisch geprägten Ländern, die gibt es seit langem.”

Veröffentlicht unter Islam | 25 Kommentare