Meine Gefühle als Mensch

Es beleidigt meine Gefühle als Künstler und aufgeklärter Mensch, wenn jemand sagt, meine Witze gehörten verboten!

Wer behauptet, Charlie Hebdo möchte nur beleidigen, ist hebdophob und hat die Magazine nicht richtig verstanden. Charlie Hebdo will nicht beleidigen! Beleidigung hat nichts mit Charlie Hebdo zu tun. Charlie Hebdo bedeutet Lachen!

Die Karikatur von Mohammed mit nacktem Arsch zum Beispiel, will nur zeigen, dass auch Mohammed einen Arsch hatte, der geliebt werden wollte. Alle Menschen haben einen Arsch. Einige sind knackiger als andere, aber das ändert nichts daran: Jeder Mensch ist gleich an Arsch und Würde! Wer in dem Bild eine Beleidigung erkennt, interpretiert es falsch!

Man sagt einem Künstler nicht, dass seine Kunst Schuld daran ist, dass er getötet wurde! Man sagt einer Frau auch nicht, dass ihre Kleidung die Vergewaltigung provoziert hat!

Von Karikaturisten nach Mordanschlägen Mäßigung im Zeichenstil zu erwarten, ist so beleidigend, wie von einer Frau nach einer Vergewaltigung Mäßigung im Modestil zu erwarten.

Charlie Hebdo will nicht, dass wir beleidigt sind. Charlie Hebdo will, dass wir lachen! Jeder Mensch hat das Recht, verarscht zu werden. Charlie Hebdo verteidigt dieses Recht und nimmt sich die Freiheit, uns alle zu verarschen.

Als Kinder haben wir es geliebt, alberne Bilder zu malen. Das vereinigt sogar Karikaturisten und Terroristen! Wir alle haben als Kinder gekritzelt und gekichert. Die Fundamentalisten haben das irgendwann verlernt! Charlie Hebdo aber hat sich die kindliche Seele bewahrt!

Charlie Hebdo ist daher eine Speerspitze der Menschlichkeit!

Wer das im vermeintlichen Namen des Respekts verbieten will, beleidigt meine Gefühle als Mensch!

Dieser Beitrag wurde unter Philosophie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.