Dieser Satz ist nicht von Voltaire!

„Ich missbillige, was du sagst, aber ich werde bis zum Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen.“

Er stammt von Evelyn Beatrice Hall! Sie verwendete ihn in ihrer Biografie über Voltaire als Illustration seiner Philosophie!

Evelyn Beatrice Hall (1868 – 1956) war eine englische Schriftstellerin, die unter dem Pseudonym S. G. Tallentyre schrieb. Ihre 1903 erschienene Biografie über Voltaire trägt den Titel „The Life of Voltaire“.

Dieser Beitrag wurde unter Literatur, Philosophie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Dieser Satz ist nicht von Voltaire!

  1. Dante schreibt:

    Egal, wer ihn gesagt hat. Der Spruch drückt aus, was Meinungsfreiheit wirklich bedeutet.

    Wobei das mit dem „bis zum Tod verteidigen“ doch schon etwas theatralisch ist. Ich bevorzuge Orwells Spruch:

    Freiheit ist das Recht, Anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  2. CWeiss schreibt:

    Egal, wer ihn gesagt hat. Der Spruch drückt aus, was Meinungsfreiheit wirklich bedeutet. Es bedeutet das Recht, Meinungen auch dann zu äussern, wenn sie anderen Personen überhaupt nicht in den Kram passen. Und dieser Spruch zeigt auch, dass es bei vielen mit der Meinungsfreiheit überhaupt nicht weit her ist.
    Die Tendenz, andere Meinungen immer gleich mit dem Prädikat „Hetze“ zu versehen, ist so ausgeprägt, wie schon lange nicht mehr. Im Kampf gegen vermeintliche „Nazis“ legen nicht wenige Politiker ein ähnliches Grundrechtsverständnis wie die originalen Nazis an den Tag.

  3. Dante schreibt:

    Lieber Gerd, hattest Du das nicht schon mal veröffentlicht?

  4. Malte S. Sembten schreibt:

    Schein und Sein. Andersdenkene hatten von Voltaire wenig Rücksicht zu erwarten (z.B. Rousseau, bei dem aber Schein und Sein aiuch nicht übereinstimmten).
    Der Spruch ist auch heuchlerisch. Er wird dieser Tage ständig zitiert. Aber niemand meint ihn ernst. Niemand. Die meisten Menschen, die ihn zitieren, würden ihr Leben noch nicht einmal riskieren, um ihre eigene Redefreiheit zu verteidigen.

    • Malte S. Sembten schreibt:

      AndersdenkenDe
      aiuch = auch
      :p

    • American Viewer schreibt:

      Das stimmt. Der Spruch ist extrem heuchlerisch.

      • Bruno Becker schreibt:

        Nein, die ihn verwenden sind zumeist Heuchler. Der Satz ist sehr gut. Allerdings kann er leicht in die Beliebigkeit abrutschen, nämlich bei inflationärer Verwendung. Die, die ihn (missbräuchlich) ständig im Munde führen, meinen damit vor allem, dass ein jeder die Meinung des Zitators zu akzeptieren habe, sonst Antidemokrat / Nazi / Stalinist etc.
        Hat der Clown von der Domplatte den Satz eigentlich schonmal zitiert?

        • American Viewer schreibt:

          Wie Malte S. Sembten schon sagte. Niemand meint den Spruch ernst. Niemand. Und wer ihn wirklich ernst meinst, ist wahrscheinlich nicht ganz knusper.

        • Dante schreibt:

          Ja viele werden Heuchler sein. Wer ihn im Munde führt, nennen wir ihn A, sieht sich schätzungsweise eher in der Rolle des „Du“ und sein Gegenüber, nennen wir ihn B, in der des „ich“, d.h. A will etwas sagen, das B volle Lotte gegen den Strich geht, im schlimmsten Fall B das Lebensrecht abspricht, und B, soll sich das nicht nur gefallen lassen, sondern sogar noch dafür kämpfen, dass ihm A das Lebensrecht absprechen darf. Zudem darf sich B dann auch noch von A dafür auslachen lassen, dass er, der Trottel, das auch wirklich tut.
          Ich weiß schon, warum ich den Spruch nicht mag, wenn er aus dem Munde eines Typen vom Menschenschlag A kommt. Menschenschlag C, „C“ wie „Chamberlaine“, der das zwar nicht sagt, aber B dazu drängt, sich das widerwärtige Benehmen von A bieten zu lassen, da doch Meinungsfreiheit sooo ein hohes Gut sei, ist auch nicht viel besser.

  5. anti3anti schreibt:

    Täglich setzen wir uns ein, das zu hören, was uns nicht gefällt.

  6. Bruno Becker schreibt:

    Ist das denn nicht bekannt? Wer immer den Satz gesagt bzw. geschrieben hat: Er gehört zum Besten, was es an Zitaten gibt. Das ist für mich entscheidend.

  7. American Viewer schreibt:

    „Don’t believe every quote you read on the internet.“
    – Albert Einstein

Seid gut zueinander!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s