Nur ein toter Jude …

Ein polemischer Einwurf von Martin Niewendick.

Im Jahr 2010 sagte Sahra Wagenknecht, Shimon Peres sei ein „Staatsmann, der selbst für Krieg mitverantwortlich ist“, der „mit der Behauptung, der Iran verfüge über Nuklearwaffen, in seiner Rede die Unwahrheit verbreitet.“

Im Jahr 2016 sagte Sahra Wagenknecht über Shimon Peres nachdem er verstorben war, er sei ein „Friedensnobelpreisträger (…), dessen großes Verdienst der Einsatz um die Verständigung zwischen Israelis, Palästinensern und den Nachbarstaaten in der Region war.“

Ein Jude muss offenbar erst draufgehen, bevor er von dieser Person Sympathie zu erwarten hat.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Nur ein toter Jude …

  1. lussien schreibt:

    @Ben
    Wieder so gut wie keine Antworten auf meine Fragen, ich habe Nix Anderes erwartet.

    Autonome, Anitfa und der Schwarze Block sind Linksextreme die der Staat bekämpft und weder finanziert noch lenkt.

    Ich habe Ihnen Tausende Links zum Thema gegeben, haben Sie nur einen Link geöffnet?
    Z.B.:
    Finanzspritze für die Antifa
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/finanzspritze-fuer-die-antifa/

    Sogar die linke taz schreibt darüber:

    Demogeld für Antifas
    Interne Dokumente beweisen: Antifas erhalten Geld für ihre Teilnahme an Demonstrationen. Parteien und Regierung agieren als Unterstützer im Hintergrund.

    BERLIN taz | 25 Euro Stundenlohn für die Teilnahme an einem antifaschistischen Protest: Was sich anhört wie eine wilde, rechte Verschwörungstheorie, ist anscheinend bitterer Ernst. Dies geht aus einem internen Organisationsschreiben eines Vereins namens „Antifa e.V.“ hervor. Darin wird über die Organisation von nicht weniger als 48 Bussen informiert, die zu den Protesten gegen Pegida und Legida am 9. Februar 2015 fahren – samt Vergütung für alle Mitfahrer. Auch Freibier wird versprochen und Vermummungsmaterial („Hassis“) zum Kauf oder Verleih angeboten.
    Das öffentlich gewordene Dokument, entdeckt auf einem mutmaßlich verloren gegangenen USB-Stick, könnte eine Frage beantworten, die sich die meisten Medien normalerweise nicht stellen. Wenn wieder einmal ein Pegida-Aufmarsch blockiert, eine AfD-Veranstaltung gestört oder massenhaft Autonome aufmarschiert sind, wird darüber – oft mit unterschwelliger Sympathie – berichtet, aber nicht hinterfragt, wieso die Antifa eigentlich so gut organisiert ist.

    Dies ist offensichtlich kein Einzelfall. Schon Ende Januar hat die österreichische FPÖ darauf aufmerksam gemacht, dass die Antifa mit Bussen zu den Protesten gegen den Akademikerball anreisen und auch hier die Teilnehmer dafür bezahlt werden. Einen entsprechenden Twitter-Eintrag von „Antifa e.V.“, der besagt, dass sogar mehr als 48 Busse geplant seien, teilten sowohl der FPÖ-Kreisverband Wien Innere Stadt als auch der Parteivorsitzende Heinz-Christian Strache. Eine Lohnabrechnung eines so genannten Antifaschisten über 498,05 Euro, inklusive Auslands- und Nachtzuschlag, wurde im Nachhinein ebenfalls öffentlich.
    http://www.taz.de/!5020381/

    http://journalistenwatch.com/cms/wenn-der-staat-die-antifa-finanziert/

    Antwort der türingischen Regierung auf Abgeordneten-Anfrage:
    http://www.parldok.thueringen.de/ParlDok/dokument/55730/zusch%C3%BCsse-aus-dem-landesprogramm-f%C3%BCr-demokratie-toleranz-und-weltoffenheit-f%C3%BCr-fahrten-zu-gegendemonstrationen-bei-rechtsextremistischen-aufm%C3%A4rschen.pdf

    So hat auf Anfrage der CDU die linke Thüringer Regierung in der Drucksache 6/816 verlautbaren lassen, dass sehr wohl „Fahrten zu Gegendemonstrationen bei rechten Aufmärschen“ gefördert werden. Stellt sich nur noch die Frage, wer hier darüber entscheidet, was „rechts“ ist.
    http://www.parldok.thueringen.de/ParlDok/dokument/55347/zusch%C3%BCsse-f%C3%BCr-fahrten-zu-gegendemonstrationen-bei-rechten-aufm%C3%A4rschen.pdf

    Aussteiger berichten: Ja, wir Linke sind gekauft
    http://www.links-gelenkt.de/2015/06/13/aussteiger-berichten-ja-wir-linken-sind-gekauft/

    „Wie man aus dem Antragsbuch des BUNDESKONGRESS DER JUNGSOZIALISTINNEN 2015 Bremen, 27.–29.11.2015 auf Seite 91 entnehmen kann, wurden folgende Anträge gestellt:
    – Erhöhung des „Demo-Sold“ auf 45 Euro pro Stunde.
    – Um auch weiterhin eine permanente Bereitstellung von 48 Bussen mit willigen – Berufsdemonstranten zu garantieren.
    – Erhöhung der Verpflegungspauschale.
    – Erhöhung der Übernachtungspauschale.
    – Die Sicherheitskontrollen an den Antifa-Geldausgabestellen der lokalen SPD-Gliederungen müssen entsprechend verstärkt werden“.
    http://schutzengel-orga.de/presse-news/spd-bezahlt-nachweislich-antifa-das-ist-ein-skandal-und-muss-veroeffentlicht-werden/

    „In diesem unserem Land“ ist alles möglich, ein ehemaliger Terrorist und Polizisten-Schläger ohne Abi kann zum Außenminister werden, ein Gazprom-Lobbyist zum Kanzler und eine ehemalige hohe FDJ-Funktionärin und Stasi-Agentin „IM Erika“ zur allein regierenden Herrscherin, deren Wort reicht um die Verfassung außer Kraft zu setzen, usw. usf. Aber statt diese Auswüchse und Schweinereien hierzulande zu kritisieren, wird der einzige demokratische Staat im Nahen Osten ununterbrochen diffamiert, es ist doch sehr praktisch, die Juden sind an allem Schuld, die Juden sind unser Unglück usw., nicht wahr, Ben?

    Wird Ihnen gefallen wenn sich Israel in die innere Angelegenheiten Deutschlands einmischen und einzelnen Parteien diktieren wird wie sie sich verhalten sollen, welche Gesetze sie beschließen dürfen und welche nicht, wo sie bauen dürfen und wo nicht ?
    Aber genauso dreistig und hanebüchen verhält sich Deutschland – gegenüber Israel, Ungarn, Polen und anderen Ländern, sogar die USA!
    Die ganze besserwisserische Außenpolitik Deutschlands wird unter Slogan „Am deutschen Wesen mag die Welt genesen“ gemacht. Unter Adi war es in dem Sinne nicht viel anders.
    Er war davon überzeugt dass die Deutschen Übermenschen sind, Merkel und Steinmeier sind auch davon überzeugt dass sie aus moralischer Überlegung allen anderen die Leviten lesen dürfen und sogar müssen. Der Steinmeier nennt z.B. einen demokratischen US-Kandidaten „Hassprediger“, dabei verteidigt er einen blutigen Diktatoren wie Putin und verhandelt mit Nazi-Ajatollahs!
    Dabei waren es doch die Deutschen die vor 70 Jahren den Völkermord betrieben, nicht die Juden, Polen oder Amerikaner! Und schon deswegen müssten eigentlich die Steinmeiers & Co. endlich die Klappe halten.

  2. Ben schreibt:

    @Lussien
    Ich bin entsetzt. Sie finden es herrscht hierzulande der Linksfaschismus?
    Demontieren die etablierten, gewählten Parteien in irgendeiner Art demokratische Spielregeln und den Rechtsstaat? Gibt es hierzulande politische Schauprozesse oder machen Sie sich Sorgen Sie könnten für Ihre Ansichten in irgendeiner Form – und sei es auch nur das man Ihren Sprösslingen das Abitur verweigert- abgestraft werden? Sind die von Ihnen gegeißelten Lügenmedien gleichgeschaltet und verbreiten platte Hurra-Propaganda? Welche Medien bevorzugen Sie denn?
    Von welcher roten SA die der Staat mit Millionen unterstützt und verboten gehört sprechen Sie da?
    Gegen eine linksfaschistische Regierung haben die Bürger das Recht gewaltsam Wiederstand zu leisten. Finden das dies hier zutrifft?
    Sie zeigen eine 100% Übereinstimmung mit PI-News, extremer noch als die AfD.

    Was habe ich Anfangs über die Amerikaner gelacht als die Tea Party erstmalig erschienen ist, aber mittlerweile ist mir das Lachen vergangen wenn ich mir die extreme Rechte anschaue.
    Ich weiß noch wie der Moderator Glenn Beck beim ( landesweit größtem! ) Sender Fox News seine Hasstiraden raus gehauen hat, das die Obama Regierung Konzentrationslager in den USA errichtet oder aktiv an der Errichtung des globalen Kalifats arbeitet mit Babylon als Hauptstadt des Bösen und so weiter. Das ist die Sorte barbarischen Schwachsinns die Sie offenkundig bevorzugen und Sie stört das es in Deutschland liberal zugeht und solche Hetzer allgemein geächtet sind.
    Dieser Glenn Beck wurde übrigens ebenfalls vom derzeitigen israelischen UN-Botschafter Danny Danon in die Knesset eingeladen, und ist auch in seiner Sendung aufgetreten. Für Sie voll o.k. Nennen Sie mich ruhig einen Verschwörungstheoretiker, aber ich glaube das erfolgte nicht trotz sondern wegen des durchgeknallten Fanatismus von Glenn Beck.

    Warum ist das eine blödsinnige Geschichte wenn ich schreibe das das Benzi Gopstein ein Fanatiker ist der neben vielen anderen Hasstiraden auch von sich gibt Christen seien Vampire die vertrieben werden müssen bevor die den Juden das Blut aussaugen? Sehen Sie hier keine Parallele in den Ansichten von Herrn Gopstein zu denen der Nazis? Er hat auch Netanjahu dafür kritisiert das sein Sohn ein Verhältnis einer nichtjüdischen Norwegerin eingegangen ist und bezeichnet Liebesbeziehungen von Juden und Nichtjuden als neuen Holocaust.
    Noch mal: Der ist von einem hochrangigem Regierungsmitglied ins Parlament eingeladen worden und bekommt Steuergelder für seine Arbeit.
    Wenn die Polizei ihn zeitweilig fest nimmt und verhört wenn eine Kirche eingeäschert oder ein Brandanschlag auf Araber statt findet dann weil der offenkundige Verdacht besteht einer seiner Anhänger könnte dies verübt haben.

    Diese Dokumentation befasst sich mit den Siedlern, der Geschichte und Überzeugungen und nicht mit dem Nahostkonflikt, darum wird der arabische Terror nicht erwähnt. Der hat auch sicher nichts damit zu tun wenn Siedler verkünden das der Allmächtige denen das ganze Land geschenkt habe.

    Wenn Sie die Arte Doku als Nazipropaganda wie den Stürmer bezeichnen und vermuten die gezeigten Siedler nur Schauspieler, wenn Sie glauben das in Deutschland der Linksfaschismus regiert, jeden der die Politik der derzeitigen Regierung in Israel als problematisch empfindet als Antisemiten denunzieren, auch nur in Betracht ziehen das Baruch Goldstein das Massaker an betenden Moslems vollübt haben könnte um einen Terroranschlag zu verhindern, dann sind Sie für jeden zivilisierten Menschen klar erkennbar ein rechtsextremer Fanatiker.

    Wie sehen das die anderen?

    • lussien schreibt:

      Ben, Ihre manische Besessenheit auf Baruch Goldstein ist ein Fall für die Psychiatrie. Nicht mal ARD-ZDF-RTL-NTV-und-SpOn sind so obsessiv-manisch.

      Wer sind für Sie Autonome, Antifa, Atack und Schwarzer Block, die tätliche Angriffe auf AfD-Abgeordnete verüben, deren Büros verwüsten, Autos abfackeln (u. a. auch Polizei-Autos wie heute in Dresden), Post-Adressen von Oppositionellen im Netz zur Schau stellen, zu Gewalt im Internet aufrufen usw.? Sind es vielleicht Friedensstifter und brave Kämpfer gegen Rechts? Warum kriegen sie Millionen von Frau Schwesig?
      Sagen Sie es mal, seien Sie nicht so feige.

      Sagen Sie mir auch, wer ist für Sie Abbas? Ein Friedenstaube wie es uns das GEZ-Fernsehen weismacht?
      Oder ein Terrorist, KGV-Agent Krotow(http://www.nytimes.com/2016/09/08/world/middleeast/mahmoud-abbas-israel-palestine-kgb.html?_r=0 http://edition.cnn.com/2016/09/08/world/soviet-papers-palestinian-president-was-a-kgb-agent/), promovierter Holocaust-Leugner und Sponsor des Blutbades auf der Münchener Olympiade was er in der Tat ist?

      Sind Sie zufrieden dass Ihre Steuergelder für die Finanzierung von PA-Terroristen missbraucht werden?
      Amerikanischer Kongress hat dies vor ein Paar Tagen verboten, die Deutschen machen das nie!

      Oder alles was Ihr Urteilsvermögen zustande gebracht hat ist Nachplappern den öffentlich-rechtlichen Berufslügnern?

      sind Sie für jeden zivilisierten Menschen klar erkennbar ein rechtsextremer Fanatiker.

      Und Sie sind ein von Propaganda-Medien erzogener braver Dummschwätzer, genauso wie es unsere Lügenmedien so mögen 🙂
      Charakteristisch ist dass Sie gar keine meiner Fragen zu beantworten und keines meiner Argumente zu kontern versuchen, Ihre Methode ist den Opponenten persönlich anzuschwärzen und in die rechten Schubladen zu stecken.

      Sie finden es herrscht hierzulande der Linksfaschismus?
      Demontieren die etablierten, gewählten Parteien in irgendeiner Art demokratische Spielregeln und den Rechtsstaat?

      Ganz bestimmt. Nicht nur das Grundgesetz wird regelmäßig durchgebrochen, z.B. der Artikel 16a, was auch ehemalige Verfassungsrichter mehrmals bezeugt haben, ich kann Ihnen auch unzählige weitere Beispiele nennen.

      Gibt es hierzulande politische Schauprozesse

      Gibt es diese etwa nicht? Was ist mit dem unsäglichen NSU-Prozess?
      Ich bin gar kein Fan von Beate Zschäpe & Co., aber dieser Schauprozess gegen eine bemitleidenswert dumme und drogensüchtige Frau als Kopf einer Untergrundsorganisation hat schon längst alle Grenze der Lächerlichkeit durchgebrochen.
      Werden Prozesse gegen Islamisten und Linksextremisten genauso medienwirksam geführt?

      Sind die von Ihnen gegeißelten Lügenmedien gleichgeschaltet und verbreiten platte Hurra-Propaganda?

      Aber natürlich sind sie gleichgeschaltet!
      Gibt es vielleicht unabhängige TV-Kanäle wo zumindest die CSU ihre Ansichten publik machen könnte?
      Und natürlich verbreiten alle Kanäle nur linksgrüne Merkel-Propaganda, was sonst??

      Von welcher roten SA die der Staat mit Millionen unterstützt und verboten gehört sprechen Sie da?

      Ich rede über furchterregende Autonome und Antifa-Schläger die ich auch selbst beobachtet hat (aber im Fernsehen werden diese NIE gezeigt!). Und auch die von Stasi-Kahane geführte Amadeu Antonio Stiftung, die Zensur in Sozialnetzen betreibt und kriegt dafür auch Steuergelder in Millionen-Höhe. Sie können sich auch selbst darüber informieren:
      https://www.google.de/search?q=Antifa+kriegt+Geld+Familienministerium&rlz=1C1NCHB_enDE616DE617&oq=Antifa+kriegt+Geld+Familienministerium&aqs=chrome..69i57.20676j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8

      https://www.google.de/search?rlz=1C1NCHB_enDE616DE617&q=antifa+vom+staat+finanziert&sa=X&ved=0ahUKEwiW-6SK6LzPAhVmB8AKHTFWACAQ1QIIZigB&biw=844&bih=382

      Was habe ich Anfangs über die Amerikaner gelacht als die Tea Party erstmalig erschienen ist, aber mittlerweile ist mir das Lachen vergangen wenn ich mir die extreme Rechte anschaue.

      Das Lachen wird Ihnen zunehmend vergehen, das garantiere ich Ihnen. Das Land ist endlich erwacht, Ihre Zeit ist vorbei.

      Noch mal: Der ist von einem hochrangigem Regierungsmitglied ins Parlament eingeladen worden und bekommt Steuergelder für seine Arbeit.

      Das ist eine glatte Lüge für die Sie mir gar keine Belege finden. Die Tatsache ist dass Gopstein mehrfach verhaftet wurde und viel mehr Zeit in Gefängnis verbringt als draußen obwohl er keine Straftat verübt hat.

      Wenn die Polizei ihn zeitweilig fest nimmt und verhört wenn eine Kirche eingeäschert oder ein Brandanschlag auf Araber statt findet dann weil der offenkundige Verdacht besteht einer seiner Anhänger könnte dies verübt haben.

      War es nur ein mal bewiesen? Wann denn?

      Diese Dokumentation befasst sich mit den Siedlern, der Geschichte und Überzeugungen und nicht mit dem Nahostkonflikt, darum wird der arabische Terror nicht erwähnt.

      Aha! Die angebliche Einzelstraftaten von Siedlern zählen also dazu und die Tausende Straftaten gegen Siedler dürfen nicht mal erwähnt werden! So wird künstlich das Bild erschaffen dass die Siedler sich nicht gegen den Terroristen wehren, sondern selbst solche sind. Ist es Ihnen nicht klar?

      Ich bin mir übrigens völlig sicher dass Sie wieder alle meine Fragen und Argumente ignorieren werden.

      • Ben schreibt:

        Autonome, Anitfa und der Schwarze Block sind Linksextreme die der Staat bekämpft und weder finanziert noch lenkt. Finanziell Unterstützt wird die Amadeo Antonio Stiftung die sich gegen Rassismus einsetzt, und diese als SA zu bezeichnen ( also als militante rechtsextreme Privatarmee / Schlägertruppe die regelmäßig Andersdenkende zu Tode prügelt ) vollkommen bizarr
        Anlass dieses Wortwechsels ist Ihre Ansicht die auf Arte gezeigte Dokumentation sei Nazipropaganda im Stile des Stürmers und die folgende Einschätzung das es sowas wie
        Extremismus unter den Siedlern anscheinend nicht gebe. Die gezeigten Siedler vermutlich Schauspieler und Baruch Goldstein ein Antiterrorkämpfer wie Jack Bauer
        der möglicherweise mit seinem Massaker vielen das Leben gerettet habe.
        Erst Recht geben die Macher Nazihetze wieder von jüdischen Ritualmorden und Brunnenvergiftungen
        Mahmud Abbas ist eine Katastrophe auf zwei Beinen über den man sehr viel schlimmes schreiben kann und sogar muss. Das gehört aber nicht in eine Dokumentation über die Ursprünge, Geschichte und Denkweisen der Siedler, man kann ihm auch nicht ankreiden wenn die junge Dame im Film meint der Allmächtige haben den Juden das ganze Land versprochen oder sich der Kollege Pinhasi Bar-On selbst als Rassist bezeichnet und findet alle Nichtjuden sollten aus Israel vertrieben werden.
        Da sein Name im Film genannt wird sollte es ja relativ leicht sein heraus zu finden ob es den wirklich gibt oder es sich um fabrizierte Hasspropaganda mit Schauspielern handelt.
        Nach meinen Informationen hat die EU 2014 durchgesetzt das keine Mittel aus dem Haushalt der palästinensischen Autonomiebehörde verwendet werden dürfen um verurteilte Terroristen und deren Familien zu unterstützen. Dies geschieht durch Parteivermögen der PLO – was natürlich immer noch unerträglich ist
        Inwiefern steht der Artikel 16a des Grundgesetzes der besagt das politisch verfolgte in Deutschland Asyl genießen in irgendeinem Zusammenhang mit ihrer Behauptung das hierzulande die Staatslenker den Linksfaschismus etabliert hätten?
        Das die Medien über den Prozess gegen Beate Zschäpe – der Ihnen ein Dorn im Auge zu sein scheint – berichten bedeutet selbstverständlich nicht das ein politischer Schauprozess ist. Kein normaler Mensch kommt auf so eine Idee
        Zu Benzi Gopstein muss ich mich später noch mal melden – die Fülle der Berichte über seinen Fanatismus im Internet ist riesig. Für die Akten: Sie halten den nicht für einen ultrarechten Fanatiker und können auch keine verwerfliche Nähe israelischer Offizieller zu solchen feststellen?
        Wie würden Sie sich selbst politisch einordnen? Welche Presse lesen Sie den so?

  3. Couponschneider schreibt:

    Sie sagt halt das, was ankommt. Israel zu kritisieren, gibt beim deutschen Publikum Pluspunkte. Der Satz, man müsse Israel kritisieren dürfen, die Koketterie damit, dass man mit Israelkritik gegen einen Mehrheitsmeinung anstinkt, steht ja diametral zu dem, was in Deutschland wirklich los ist. Denn angesichts des Status quo im Nahen Osten und bei ehrlich gemeinter Liebe zu Frieden und Menschenrechte, sollte man stramm hinter Israel stehen. Aber weil es nicht so ist und offensichtliche linke Widersprüche mit Begriffen wie „pink washing“ wegdefiniert werden, muss es sich um einen lupenreinen Antisemitismus handeln.

    Wagenknecht sagt jetzt im Moment des Todes das, was beim Publikum den Eindruck erwecken könnte, Wagenknecht sei besonders sensibel und verantwortungsvoll.

    Ich muss sagen: Ich finde diese Frau dermaßen widerwärtig, allein schon wegen ihrer Äußerungen zur Finanz- und Wirtschaftspolitik. Für mich ist und bleibt sie die alte unverbesserliche Stalinisten von der kommunistischen Plattform. Man muss sich nur mal ansehen, mit was für Leuten die sich sonst noch einlässt. Ihr Ex-Ehemann (https://de.wikipedia.org/wiki/Ralph_T._Niemeyer) ist ein Betrüger und prellt den Unterhalt für seine drei Kinder. Und bei Oskar Lafontaine denke ich immer noch an seine Fremdarbeiterrede.

  4. anti3anti schreibt:

    „Ein Jude muss offenbar erst draufgehen, bevor er von dieser Person Sympathie zu erwarten hat.“
    Jesus erging es nicht anders. Je grausamer der Tod, desto höher die Sympathiewerte.

    • Ben schreibt:

      Hier ein funktionierender Link zu dem Video:

      http://www.arte.tv/guide/de/053996-001-A/die-siedler-der-westbank-1-2?country=DE

      @Lussien
      Nicht im geringsten kommentiert diese Dokumentation die Aussagen der Protagonisten, versucht irgendetwas hinein zu interpretieren oder zu charakterisieren. Wenn Sie darin Nazi-Hetze oder nähe zum Stürmer und Selbsthass erkennen möchten dann zeigt das nur Ihren eigenen Fanatismus den Sie auf andere projizieren

      • A.Bundy schreibt:

        Laber-Rhabarber…
        Mach dich bloß vom Acker, du kleiner, verdruckster Judenhasser.

      • lussien schreibt:

        @Ben
        Damit zeigen Sie nur dass Sie dieses perfide antisemitische Spiel unserer Media nicht durchschauen können oder eher wollen.
        Dieser Film ist ja gerade für solche Leute wie Sie gedreht, die „normale“ antiisralische Hetze nicht wahrnehmen.
        Ein Jude, der andere Juden der Ritualmorde oder Brunnenvergiftung bezichtigt und dafür 30 Silberlinge kriegt (in dem Fall ist es Shimon Dotan), war schon immer ein extrem gefragter „Zeitzeuge“. Ulrich Sahm hat vor 4 Tagen einen exzellenten Artikel darüber verfasst:
        http://www.audiatur-online.ch/2016/09/26/das-judentum-als-geschaeftsmodell/

        Israelischer Schreiberling David Großmann ist auch so einer selbsthassender Jude, der dafür viele Preise in Europa bekommt.
        Shimon Dotan hat einen antiisraelischen Roman von Großmann verfilmt, bekam dafür natürlich den Silbernen Bären auf Berlinale (was sonst??) und machte sich gleich weg von Israel, das war vor fast 30 Jahren! Aber diesen Film, über denen wir reden, hat er natürlich als „Israeli“ gedreht. Als „Alibi-Israeli“. So was ähnliches macht auch Daniel Barenboim, der nur ein paar Jahre in der frühen Kindheit in Israel lebte, dafür aber als „Israeli“ Israel im GEZ-Fernsehen immer wieder geißeln darf.

        Was den Film selbst angeht: Dämonisierung der Siedler (zu denen auch Jerusalem-Bewohner angeblich zählen!) ist die Liebligsdisziplin unserer Lügenmedia. Die sind das Lieblingshaßobjekt dieser Media, „die Juden“ schlechthin, die an allem schuld seien müssen!
        Ich war in Israel und habe auch mit Siedler gesprochen. Und ich soll Ihnen sagen, dass Leute, die solche Äßerungen wie in dem Film machen, muss man dort speziell lange aussuchen! Daher glaube ich stark daran dass es im Film kostümierte Schauspieler sind.

        Dabei geht es um die parallele Realität, die mit der richtigen gar Nichts zu tun hat.
        Es vergeht praktisch keinen Tag an dem Palästinenser keinen Anschlag verüben oder zumindest versuchen zu verüben. Und Siedler sind das Hauptziel dieser Attentate. Davon ist in dem Film nicht die Hauch einer Spur! Und dass diese Propaganda a la Stürmer mit deutschem Geld gedreht wird und drei mal im öffentlich-rechtlichen GEZ-Fernsehen (wie auch in französischen) gezeigt wird, ist einfach beschämend!

        Wissen Sie wie viele Siedler inklusive kleine Kinder von Palästinenser umgebracht wurden oder soll ich Ihnen die Statistik dafür liefern?

        • Ben schreibt:

          Nazipropaganda und Hetze wie im Stürmer stellte Juden als Ungeziefer dar das darauf aus sei die Welt zu unterjochen. Karikaturen von hakennäsigen Juden die Ihre schäbigen Pfoten an deutsche Maiden anlegten um Sie brutal zu schänden gehörten zum Standartrepertoire. Nicht im allergeringsten geht diese Dokumentation in diese Richtung, selbst die krassesten Aussagen lässt der Film undokumentiert.
          Hass sieht für mich anders aus. Oder soll das ein besonders verschlagener Trick sein, Hetze ohne Hetze?
          Sie glauben das unter Siedlern kaum Fanatiker zu finden sind und das die extremen Aussagen von Schauspielern stammen? Ernsthaft?
          Einer der Gäste der Hochzeit des Hilltopyouth Chefs ist Benzi Gopstein, der das Leben und Wirken von Baruch Goldstein ( der Terrorist der 29 Moslems beim Beten erschoss ) gerne verherrlicht, Christen als blutsaugende Vampire bezeichnet die vertrieben werden müssen, die Kirchen verbrannt und so weiter. Er ist auch Chef der offenkundig rassistischen Lehava ( Sprecher der Lehava ist frühere Knessetabgeordnete Michael Ben Ari, habe mal gesehen wie der eine Ausgabe des Neuen Testaments vor Journalisten zerfetzt, aber alleine über Ben Ari könnte man ein ganzes Buch schreiben ) die gegen die Heirat von Juden mit Nichtjuden hetzen.
          Ein einzelnes schwarzes Schaf, so extrem das der allgemein geächtet ist in Israel? Leider nein. Der jetzige Abgesandte Israels bei der UN, Danny Danon – der selbe der dem UN-Generalsekretär vorgeworfen hatte er ermuntere zum Terror gegen Juden – hatte ihn mal in die Knesset eingeladen damit er eine Expertise zu einer religiösen Frage abgibt. Gopstein verdient seinen Lebensunterhalt aus Steuergeldern.
          Was ist mit den zahlreichen Parlamentariern die übelste Hasstiraden von sich gegeben haben die Netanjahu mit Ministerposten belohnt hat? Entspricht das nicht den Tatsachen?
          Vergangenes Jahr hat sich die Zeitung Arutz Sheva, die laut Wikipedia als Sprachrohr der Siedler gilt dafür ausgesprochen Deutschland mittels Atombomben einzuäschern.

          Wenn Sie das eben geschriebene ignorieren und dieser äußerst zurückhaltenden Doku Nazi-Hetze im Stürmermanier attestieren und unterstellen die gezeigten Siedler seien Schauspieler, dann sind Sie derjenige der in einer parallelen Welt lebt die mit der richtigen gar Nichts zu tun hat.

          Oder der Spinner ceterum censeo der meint die Obrigkeit habe hierzulande erfolgreich den Linksfaschismus etabliert. Leider sind derartige Ansichten unter Israelfreunden keine Seltenheit, aber Hass und Fanatismus wollen Sie nur bei allen erkennen die nicht mit Ihren extremen Ansichten übereinstimmen.

          • lussien schreibt:

            @Ben

            Hass sieht für mich anders aus.

            Aber nur für Sie.

            Oder soll das ein besonders verschlagener Trick sein, Hetze ohne Hetze?

            Antiisraelische Hetze gibt es jeden Tag im deutschen Fernsehen. Sie merken es nicht entweder weil Sie es nicht merken wollen oder weil Sie mit diesem Scheiß aufgewachsen sind und nicht imstande sind diese Propaganda als solche wahrzunehmen. Dies beweisen Ihre blödsinnige Geschichten über Benzi Gopstein und Danny Danon, der ein brillianter Redner und auch sonst völlig OK ist. Im Gegensatz zu unseren Steinmeier und Co., die ich zum Kotzen finde. Oder Antisemiten Gabriel der über Freiluftgefängnis in Gaza rumlabert. Oder Andrea Nahles die mit Terrororganisationen strategische Partnerschaften beschliesst.

            Nazipropaganda und Hetze wie im Stürmer stellte Juden als Ungeziefer dar das darauf aus sei die Welt zu unterjochen. Karikaturen von hakennäsigen Juden die Ihre schäbigen Pfoten an deutsche Maiden anlegten um Sie brutal zu schänden gehörten zum Standartrepertoire.

            Na und??
            Die Zeiten haben sich geändert, nach dem Holocaust ist solch offene antisemitische Propaganda verpönt. Dafür gibt es nun der sogenannte Antizionismus, der beweisbar vom KGB stammt, genauso wie das sogenannte „palästinensische Volk“. Dieser Antizionismus ist das Schafpelz des Antisemitismus. Natürlich sehen die Stürmer von heute nicht identisch dem von vor 80 Jahren. Natürlich müssen sich Augsteine und Wagenknechte unserer Zeit etwas anders äußern als Streicher. Aber im Grunde sind sie nicht viel anders.

            Baruch Goldstein starb vor 20 Jahren und seitdem wird seinen Namen immer wieder bemüht um Existenz jüdischer Terroristen zu beweisen. Er war Arzt, zum Zeitpunkt seiner Tat politisch unaktiv, sein Motiv war unklar, viele behaupten dass er ein kurz bevorstehendes Attentat in Machpela abwenden wollte, dazu gibt es auch Beweise (ich kann nicht beurteilen ob sie echt sind). Aber auch wenn das nicht stimmen würde, gab es seit seinem quälenden Tod Tausende palästinensische Mörder! Es gab zwei Intifadas, Hunderte Büsse, Haltestellen, Diskos, die in die Luft gingen, die massakrierte Familie Vogel und Dutzende anderer Familien, tagtäglicher arabischer Terror auf der Strassen, aber das alles interessiert Sie und die deutsche Filmemacher von „Die Siedler der Westbank“ nicht, es interessiert Euch nur Baruch Goldstein!

            Übrigens: Hat Sie mal interessiert was für ein Blödsinn der Name „Westbank“ ist?
            Gibt es einen Strand, der 100 Km breit sind? Warum wird die britische Bezeichnung bemüht?
            Vielleicht deswegen weil es gar keinen arabischen Namen für diese Gegend gibt und „Gaza“, „Judäa“, „Samaria“ und alle Namen aller „palästinensischer“ Städte jüdisch sind?

            Sie glauben das unter Siedlern kaum Fanatiker zu finden sind und das die extremen Aussagen von Schauspielern stammen? Ernsthaft?

            Auch wenn es nicht so ist, sind die Äußerungen aus dem Film überhaupt nicht representativ.
            Ich habe mit Siedler gesprochen, nicht Sie. Sie beurteilen es anhand antisemitische Propaganda.

            Wie viele Araber hat Lehava getötet? Gab es nur noch einen in den letzten 20 Jahren?
            Gopstein ist Nachfolger von Kahane. Kahane wurde von Arabern ermordet, sein Sohn wurde ebenso von Arabern ermordet. Und wie viele Araber haben Kahanisten ermordet, abgesehen von Goldstein?

            Gopstein verdient seinen Lebensunterhalt aus Steuergeldern.

            Ah ja, mit Steuergeldern? Wird er von der Regierung befördert? Oder wird er von der Regierung hart bekämpft und immer wieder verhaftet?

            sind Sie derjenige der in einer parallelen Welt lebt die mit der richtigen gar Nichts zu tun hat.

            Erklären Sie mir bitte, wieso wird arabischer Terror gegen Juden und speziell gegen Siedler in diesem Film nicht thematisiert? Das habe ich Sie schon gefragt und warte auf die Antwort.

            Oder der Spinner ceterum censeo der meint die Obrigkeit habe hierzulande erfolgreich den Linksfaschismus etabliert.

            Natürlich hat sie das. Warum wird Linksterror gegen AfD nicht bekämpft und nicht mal thematisiert? Warum weigern alle Parteien in Baden-Würtembergischen Landtag einen U-Ausschuss gegen Linksextremismus zu schaffen?
            Warum sind die rote SA nicht verboten? Warum kriegt sie Steuergelder in Millionenhöhe vom Familienministerium und verbale Unterstützung von Heiko Maas?

  5. lussien schreibt:

    Herr Buurmann, schauen Sie bitte unbedingt die ARD-Doku „Die Siedler der Westbank“.

    Das sind 1,5 Stunden richtige Nazi-Hetze gegen jüdische Siedler und andere Israelis, Lügen, Fälschungen und Unterstellungen. Sie seien Mörder, Rassisten, Besatzer, Apartheider usw. usf. Als gäbe es gar keinen Hamas, PLÖ, Al Aksa-Martyrer, nur die Juden ununterbrochen morden, arabische Olivenbäume und Moscheen verbrennen, Araber vertreiben usw. Dieses Scheiß a la Stürmer wird ausgerechnet direkt nach dem Beitrag zum Tode von Peres gezeigt. Der Author ist ein sebsthassender Jude namens Shimon Dotan von der von EU und Deutschland hochdotierten ‚Frieden jetzt‘-NGO, es ist aber Produktion von arte, NDR, WDR, MDR und was weiß ich noch.

    In ein Paar Kilometer, in Aleppo, tobt ein richtiger Stalingrad aus, es werden Hunderte Kinder von den Luftschlägen getötet, aber das interessiert unsere Medienschaffende Judenhasser keine Bohne weil da leider keine Schuld den Juden geschoben werden kann.

    • DuDu schreibt:

      Ich weiss, dass mit Nazis und Rächts sitzt tief und es macht einem die Welt so schön einfach, aber die Hetze gegen Israel in den öffentlich-rechtlichen Medien kommt ganz gewiss nicht von „Nazis“, dass sind bessermenschelnde Linke durch und durch, moralisch überlegen, stets auf der richtigen Seite.

      • lussien schreibt:

        @DuDu
        Die Nazis sind und waren schon immer nicht rechts, sondern links. Das haben Hitler, Goebbels & Co. mehrfach selbst bezeugt.
        Und wenn ich die Programme von NPD und Die Linke vergleiche, fällt mir immer auf dass diese zu mindestens 80% identisch sind.

  6. Kwezi schreibt:

    Ich weiß, daß ich bald sterben muß
    Es leuchten doch alle Bäme
    Nach langersehtem Julikuß –

    Fahl werden meine Träume –
    Nie dichtete ich einen trüberen Schluß
    In den Büchern meiner Reime.

    Eine Blume brichst du mir zum Gruß –
    Ich liebte sie schon im Keime.
    Doch ich weiß, daß ich bald sterben muß.

    Mein Odem schwebt über Gottes Fluß
    Ich setze leise meinen Fuß
    Auf den Pfad zum ewigen Heime.

    (Else Lasker-Schüler)

  7. ceterum censeo schreibt:

    Ist doch nicht so schlimm. Allerdings läßt die Champagnerhilde doch die gerade Linie vermissen. Ich bin da konsequenter: Bei mir wird sie auch posthum keine Sympathien wecken.

  8. Eitan Einoch schreibt:

    Ich nehme es Shimon Peres übel, dass er den Genozid an den Armeniern im Osmanischen Reich leugnete. Und man komme mir hierbei nicht mit Realpolitik. Er hätte, um die Türkei nicht zu verärgern, genauso gut schweigen können.

  9. Der Matthes schreibt:

    Tut mir Leid, Frau Wagenknecht, dass ich kleinlich sein muss, aber es heißt „großeS Verdienst“.

    • Dante schreibt:

      Auf der entsprechenden Seite heißt es: »Wir trauern um den Friedensnobelpreisträger Shimon Peres, dessen großer Verdienst der Einsatz um die Verständigung zwischen Israelis, Palästinensern und den Nachbarstaaten in der Region war…« (Hervorhebung von mir).
      Wenn man nett ist, wird man annehmen, dass die Dame mit gewissen Feinheiten der deutschen Sprache nicht vertraut ist. Will man aber böse, so hält man dies für einen Freud’schen: Peres war Jude, also wird sein Verdienst mit Geld assoziiert.

  10. Antje Aging schreibt:

    Аber, aber!.. doch nicht NUR von dieser Person…

Seid gut zueinander!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s