Das Gesinnungslachen

Der Deutschlandfunk sendete jüngst ein Gespräch zwischen Daniela Mayer und Max Oppel unter dem Titel „Humor mit Rechtsdrall?“ In dem Gespräch wurde gefragt: Lassen sich Lisa Fitz, Dieter Nuhr, Uwe Steimle und andere Kabarettisten vom AfD- und Pegida-Rechtsruck tragen? Da regt mich ja schon die Frage auf!

Wer Humor in links und rechts einteilt, hat überhaupt nichts verstanden. Wer glaubt, dass eine Kabarettistin zu weit links steht, hockt vermutlich selbst zu weit rechts. Wer glaubt, dass ein Stand-Up-Comedian einen Rechtsdrall hat, ist vermutlich längst links überdreht. Es ist immer die eigene Position, die bestimmt, was man hört.

Die Zuschreibungen „links“ und „rechts“ dienen längst nur noch als Beleidigungen des politischen Gegners. Für einen Rechtsextremen ist jeder Mensch mit Verstand links und für einen Linksextremen rechts. Für beide extreme Seiten jedoch ist die jeweils eine Seite eine Gefahr! „Darüber macht man keine Witze“, sagen diese Extremisten dann. Wer glaubt, ein Mensch sei eine Gefahr, weil er einen Witz macht, glaubt auch, eine Frau sei eine Gefahr, wenn sie ohne Verschleierung aus dem Haus geht. Die Zensur ist für die Redefreiheit das, was der Schleier für die Rechte der Frau ist. Jede Frau darf selbst entscheiden, ob sie einen Schleier tragen möchte, so wie jeder Mensch selbst entscheiden darf, ob und zu was er oder sie schweigen will.

Politische Gesinnungen können die Burka des Humors sein. Gute Comedy muss jedoch nackt sein!

Vor vielen, vielen Jahren, irgendwann im Jahre Achtzehnhundertnochwas in der Julimonarchie Frankreichs saß die Regierung rechts im Parlament und die Opposition links. Warum sollte sich ein Mensch mit Humor im 21. Jahrhundert in dieser Sitzordnung verorten? Fragen Sie mal einen Linken, was rechts bedeutet und Sie werden die schroffsten Urteile hören. Fragen Sie einen Rechten, was links bedeutet und das Ergebnis wird ähnlich vernichtend ausfallen. Deshalb bin ich dazu übergangen, den Zuschreibungen „rechtspopulistisch“ und „linksdeutsch“ kritisch zu begegnen.

Es gibt Menschen, die haben Witz, andere haben Humor, manche besitzen Ironie und wieder andere bevorzugen politisches Kabarett mit Gesinnungsgarantie! Vorne steht ein Büttenreder, der ein Feindbild zum Auslachen erwählt. Politisches Kabarett mit Gesinnungsgarantie ist mehr ein Auslachen als ein Mitlachen. Der Finger zeigt immer auf die Anderen. Wer die jeweils Anderen sind, hängt von der Gemütslage der Gesellschaft ab. Ganz sichere Adressen sind jedoch stets “die da oben”. So kann das Publikum die Illusion aufrecht erhalten, für die Politik nicht verantwortlich zu sein. “Die da oben” werden von den Gesinnungslachenden behandelt, als seien sie ihm vorgesetzt worden, so wie ein König oder ein Diktator dem Volk vorgesetzt wird. Auf der Internetseite Lizas Welt fand ich folgende passenden Worte:

„Die Funktion des deutschen Spaßmachers jedenfalls gleicht der des politischen Scharfmachers: Beide demonstrieren Identität. Sie verkörpern die Instanz, die es dem Publikum qua Identifikation erlaubt, seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen und die Wut über die gesellschaftlich produzierte Malaise an anderen abzureagieren.“

Es gibt Komiker, die zeigen mit dem Finger nur auf andere und es gibt Komiker, die zeigen mit dem Finger auch auf sich und lassen ihn zudem durch den Raum schweifen.

Jeder Mensch gibt Grund zu lachen, denn Menschen haben Ideologien, Religionen und Überzeugungen und die sind immer auch saukomisch. Es ist absolut berechtigt, darüber Witze zu machen! Wenn jemand glaubt, ich beleidigte ihn, nur weil ich über den Koran, das Evangelium, ein Manifest, Marx, Mohammed oder Jesus lache, dann soll er sich beleidigt fühlen. Ich werde nie auf das Lachen, Zweifeln, Kritisieren und Verarschen von Ideen verzichten. Wer glaubt, ich verachte ihn, nur weil ich Witze über seinen Glauben mache, verwechselt sich mit seinen Überzeugungen. Der Mensch ist jedoch mehr als die Summe seiner Ideen!

Ein Witz, der in die Richtung eines Menschen gefeuert wird, beleidigt den Menschen nur, wenn er den Witz als Beleidigung in seinem Kopf annimmt. Eine Faust oder eine Kugel jedoch, die in die Richtung eines Menschen abgefeuert wird, verletzt oder durchlöchert den Kopf unabhängig von der Haltung des Menschen. Wer einen Witz nicht hört, lebt. Wer eine Kugel nicht hört, stirbt. Das ist der große Unterschied!

Wenn ein Mensch aufgrund seiner Herkunft kritisiert wird, nennt man das Rassismus. Wenn ein Mensch jedoch für seine Überzeugung kritisiert wird, nennt man das Aufklärung. Für die Herkunft kann niemand was, für seine Überzeugungen jedoch schon! Das Gegenteil von Herkunft ist nämlich Zukunft! Mit jedem Schritt, den ich gehe, entscheide ich die weitere Richtung. Religionen und Ideologien sind Überzeugungen. Sie dürfen jederzeit verarscht werden!

Lachen lässt sich nicht rechts und links verorten, weil Lachen keine freiwillige Sache ist. Ein Mensch hört nicht einen Witz, sortiert ihn dann in seinen Schubladen ein und entscheidet dann, ob er lacht. Wenn ein Witz gut ist, dann muss der Mensch lachen. Er kann gar nicht anders. Die Frage „Darf man darüber lachen?“ ist somit ganz leicht zu beantworten: „Man muss!“ Man kann sich hinter zwar schämen, gelacht zu haben, so man sich schämt, in aller Öffentlichkeit eine Erektion bekommen zu haben, aber die Scham hilft nicht weiter. Das Lachen lässt sich nicht unterdrücken. Man kann höchstens hinterher lügen und sagen, also ich fand das überhaupt nicht komisch, wo sie andere Menschen ihre Sexualität verleugnen.

Das Lachen ist wie die Lust vom Willen entkoppelt.

Wenn jemand einen Witz macht, über den man nicht lachen kann, dann lohnt es sich, die Ohren zu öffnen. Wenn nämlich andere lachen, dann wird es deren erogenen Lachmuskeln offenkundig stimuliert haben. Welches Recht haben wir, diesen Menschen das Lachen zu verbieten? Der Humor der Anderern ist keine krankhafte Perversion. Man muss den Humor nicht teilen, aber für jede humoristische Spielart gibt es eine Zielgruppe. Mich zum Beispiel lässt politisches Kabarett mit Gesinnungsgarantie kalt. Ich will nicht bedient werden. Ich will vom Comedian gefickt werden. Ich will lachen, weil ich muss!

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.