Erkennen Sie den Ort?

Am 23. Juli 2017 brüllte eine Frau folgenden Satz auf Englisch über den Platz:

„Palästina wird frei sein, wenn Israel vernichtet wurde und verschwunden ist.“

Erkennen Sie den Ort? Wo jubelte die Menge als über die Zerstörung Israels gesprochen wurde? Wo wurde dieses Kind auf den Hass gegen Israel eingeschworen?​

Wo brüllte dieser Mann in die jubelnde Menge, dass der Zustand vor 1948 wieder herbeigeführt werden solle, als Israel noch nicht exitierte, weil nur das die „richtige Lösung“ sei?​

Ich gebe einen kleinen Tipp: In dem Land wird diese Sprache gesprochen:​

Erkennen Sie dem Ort?

Wo wurde an einem Sonntag erklärt, Israel müsse zerstört werden? Wo wurde gesagt, die Welt sei besser ohne Israel? Wo wurde in Anwesenheit von Kindern der Hass bejubelt?

Die Antwort lautet: In Österreich!

Die Demonstration fand am 23. Juli 2017 vor der Staatsoper auf dem Karlsplatz in Wien statt.

Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke („Gehirne am Strand“), sowie Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!
Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus, Europa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s