Vorschlag zur Feiertagsdebatte

Da gerade wieder darüber diskutiert wird, ob der 8. Mai ein Feiertag werden soll, möchte ich einen Vorschlag formulieren. Es würde mich unendlich freuen, sollte diese Feierlichkeit Realität werden:

Lasst uns den Mai als Monat der Verfassung erklären und die Verfassung vom 1. bis zum 23. Mai feiern!

Am 23. Mai 1949 trat das Grundgesetz in Kraft. Daher lasst uns an jedem Tag des Monats bis zum 23. Mai an den jeweiligen Artikel im Grundgesetz erinnern. Wie beginnen und enden die Wochen der Verfassung mit jeweils einem bundesweiten Feiertag. Innerhalb der Feierwochen sollten wir den 8. Mai als Gedenktag besonders begehen.

Hier der Ablauf des Monats:

1. Mai: Tag der Arbeit und der Menschenwürde (Feiertag)

2. Mai: Tag der Freiheit

3. Mai: Tag der Gleichberechtigung

4. Mai: Tag der Religionsfreiheit

5. Mai: Tag der Meinungsfreiheit

6. Mai: Tag der Familie

7. Mai: Tag der Schule

8. Mai: Tag der Versammlungsfreiheit und des Endes des Krieges (Gedenktag)

9. Mai: Tag der Vereine

10. Mai: Tag des Briefs

11. Mai: Tag der Freizügigkeit

12. Mai: Tag gegen Sklaverei

13. Mai: Tag des Zuhauses

14. Mai: Tag des Eigentums

15. Mai: Tag der Bodenschätze

16. Mai: Tag der Flüchtlinge

17. Mai: Tag der Petition

18. Mai: Tag der freiheitlich demokratischen Grundordnung

19. Mai: Tag der Grundrechte

20. Mai: Tag des Widerstands

21. Mai: Tag des Volks

22. Mai: Tag der Parteien

23. Mai: Europatag und Tag des Grundgesetzes (Feiertag)

Jetzt fehlt nur noch eine schöne Tradition für diese Feierwochen. Ich schlage vor, dass wir Skulpturen, Bilder und Figuren von Giraffen aufstellen. Warum? Ganz einfach:

Im Bonner Naturkundemuseum Koenig begann nach dem Zweiten Wektkrieg die Arbeit an der Verfassung für die künftige Bundesrepublik. Ein Großteil der dort ausgestellten ausgestopften Tiere konnten ausgeräumt werden. Nur die Giraffen waren zu groß. Daher blieben sie stehen. Im Schatten dieser Giraffen wurde das Grundgesetz verfasst.

Da es die Giraffen heute noch gibt, sollten wir sie zu Bundesgiraffen erklären und somit zu dem Symbol unseres Grundgesetzes und der Feierlichkeiten.

Die Bundesgiraffen:

Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke („Gehirne am Strand“), sowie Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Philosophie, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s