Herr Vizepräsident, sehen sie mich an, ich bin schwarz!

Tapfer im Nirgendwo präsentiert die Rede des Generalstaatsanwalts aus Kentucky, Daniel Cameron, bei dem Republican National Convention 2020 in deutscher Übersetzung.

Mein Name ist Daniel Cameron. Ich bin 34 Jahre alt und der erste afroamerikanische Generalstaatsanwalt in der Geschichte von Kentucky. Es ist eine Ehre, mit Ihnen als stolzer Republikaner und Unterstützer von Donald J. Trump zusammen zu sein.

Ich bin in Kentucky aufgewachsen, nur wenige Kilometer von Abraham Lincolns Geburtsort entfernt. Unser erster republikanischer Präsident glaubte an Mitgefühl, Eigenständigkeit, Freiheit, Gleichberechtigung und Gerechtigkeit. Leider gibt es einige, die nicht an diese Weisheit oder an die besseren Seiten unserer gemeinsamen amerikanischen Geschichte glauben, da sie die Statuen von Menschen wie Ulysses S. Grant, Frederick Douglas und sogar Mr. Lincoln selbst niederreißen.

Lincoln sagte, dass „jede Nation, die ihre Helden nicht ehrt, nicht lange bestehen wird.“ Für dieRepublikaner sind unsere Helden diejenigen, die eine unvollkommene Nation immer weiter vorantreiben und immer danach streben, das Leben für alle besser zu machen.

Aber selbst während Anarchisten amerikanische Städte gedankenlos auseinanderreißen, während sie die Polizei und unschuldige Zuschauer angreifen, erkennen wir Republikaner diejenigen an, die in gutem Glauben auf Frieden, Gerechtigkeit und Gleichheit hinarbeiten. Es war schließlich General Dwight Eisenhower, ein zukünftiger republikanischer Präsident, der sagte: „Demokratie ist ein System, das die Gleichheit der Menschen vor dem Gesetz anerkennt.“ Ob Sie die Familie von Breonna Taylor oder David Dorn sind, dies sind die Ideale, die die Wunden unserer Nation heilen werden.

Republikaner werden niemals die Augen vor ungerechten Handlungen verschließen, aber wir werden diesen umfassenden Angriff auf die westliche Zivilisation auch nicht akzeptieren.

Meine Werte wurden von meinem Glauben und von meinen Eltern geprägt. Ich arbeitete in ihrem kleinen Café und traf Leute aus allen Lebensbereichen und mir wurde dort etwas klar: Jeder braucht eine Tasse Kaffee.

Diese Lektion ist mir geblieben, weil wir trotz unsere Unterschiede doch alle dasselbe wollen: Unsere Kinder sollen mehr Möglichkeiten haben als wir; sie sollen die Würde der Arbeit fühlen und daran glauben können, dass Sie ein gutes Leben für sich und ihre Familie führen können, wenn sie sich an die Regeln halten.

Die Frage lautet daher: Werden wir den Weg wählen, der uns die besten Möglichkeiten gibt, diese universellen Wünsche zu erfüllen oder werden wir in eine Zeit zurückkehren, in der Menschen wie politische Güter behandelt werden, denen man nicht zutrauen kann, für sich selbst zu denken?

Ich denke oft an meine Vorfahren, die für die Freiheit kämpften und wenn ich an diese Riesen und ihre breiten Schultern denke, denke ich auch an Joe Biden, der sagte: „Wenn Sie nicht für mich stimmen, sind Sie nicht schwarz.“

Wer behauptet eigentlich, dass die Republikaner uns „wieder in Ketten legen“ wollen? Wer sagt, dass es in der schwarzen Gemeinschaft keine „Vielfalt des Denkens“ gibt?

Herr Vizepräsident, sehen sie mich an, ich bin schwarz! Wir sind nicht alle gleich gepolt, Sir. Ich bin nicht in Ketten. Mein Geist ist mein eigener und sie können mir aufgrund der Hautfarbe nicht sagen, wie ich abstimmen soll.

Joe Biden ist rückwärtsgewandt in einer Welt, die nach vorausschauender Führung verlangt. Es gibt keine Weisheit in seiner Vorgeschichte oder seinen Plänen, nur eine Liste diskreditierter Ideen und beleidigender Aussagen. Joe Biden würde Arbeitsplätze zerstören, unsere Steuern erhöhen und das Leben unzähliger ungeborener Kinder wegwerfen.

Und er ist in der radikalen Linken gefangen, einer Bewegung, die sich für eine Kultur des Absetzens (cancel culture) einsetzt, um den öffentlichen Diskurs zu zerstören. Sie glauben, dass ihre Hautfarbe ihre Politik bestimmt. Wenn Sie sich ihnen nicht anpassen und Ihr gottgegebenes Recht ausüben, frei zu sprechen und zu denken, dann werden Sie von ihnen niederschlagen.

Die Identitätspolitik, das Absetzen anderer Meinungen und die Herrschaft des Mobs sind für mich nicht akzeptabel. Die Republikaner vertrauen darauf, dass Sie selbst denken können und Ihren amerikanischen Traum so verfolgen, wie Sie es für richtig halten.

Herr Lincoln sagte einst: „Die Dogmen der stillen Vergangenheit sind der stürmischen Gegenwart nicht angemessen. Die momentane Gelegenheit ist vollgestopft mit Schwierigkeiten, aber wir müssen uns der Sache stellen.“

Ich glaube, Donald Trump kann Lincolns Worte gerecht werden, selbst während Joe Biden von seiner eigenen gescheiterten Bilanz und von den Radikalen, die seine Partei dominieren, gefangen bleibt.

Seien wir ehrlich: Niemand ist begeistert von Joe Biden. Daher bitte ich Sie, die Bilanz zu beurteilen. Bei der Reform der Strafjustiz konnte Joe Biden nichts tun, Präsident Trump schon. In Bezug auf die Wirtschaft konnte Joe Biden nichts tun, aber Präsident Trump jedoch hat eine Wirtschaft aufgebaut, die für alle, insbesondere für Minderheiten, funktioniert, und er wird es wieder tun.

In Bezug auf die Einwanderung verspricht Joe Biden illegalen Einwanderern mehr als Ihnen. Präsident Trump aber glaubt, dass seine höchste Pflicht gegenüber dem amerikanischen Arbeiter liegt. Die Wahl ist klar.

Lassen Sie mich mit etwas schließen, das mir meine Mutter erzählt hat. Unser Land ist eine Familie, die aus vielen verschiedenen Gesichter besteht, die jedoch keine getrennten Teile sind, die gegeneinander stehen. Wie jede Familie kümmern wir uns umeinander. Wir trauern zusammen. Wir teilen unsere Lasten und kämpfen und feiern unsere Erfolge gemeinsam. Und obwohl wir manchmal viel Lärm machen und miteinander kämpfen, sind wir keine Feinde. Wir sind Amerikaner, vereint durch einen kollektiven Glauben an unsere Verfassung und an unsere Gesetze und die grundlegende Gerechtigkeit, die sie repräsentieren.

Wir sind Verteidiger des Lebens und der individuellen Freiheit und wir tragen den Mantel von Eisenhower und Reagan als eine Stärkung ernstzunehmender Größe für das Gute in dieser Welt.

Das ist meine Republikanische Partei, die Partei von Lincoln, die glaubt, Amerika sei eine unverzichtbare Nation, ein immergrüner Baum, der in einer turbulenten Welt stolz steht. Deshalb stimme ich für Donald Trump als Präsidenten.

Danke und Gott segne Sie.

***

Wenn Sie meine Arbeit an dieser Übersetzung unterstützen möchten und Sie gerne noch weitere Übersetzungen lesen möchten, dann überweisen Sie gerne einen Betrag Ihrer Wahl auf mein Konto oder nutzen Sie PayPal.

https://www.paypal.me/gerdbuurmann

Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke („Gehirne am Strand“), sowie Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!
Dieser Beitrag wurde unter Fremde Feder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Herr Vizepräsident, sehen sie mich an, ich bin schwarz!

  1. Anonymous schreibt:

    Zu viele Zeitgenossen hier und in den USA durchschauen nicht die Gefahren, die von Trump ausgehen. Ein genauer Blick auf seine „Vorgeschichten“ ist nützlich —- „Betrug“ und „tricks“ gehörten immer dazu!

  2. Ben schreibt:

    Dieser Parteitag zeigt das die Republikaner endgültig jeden Bezug zur Realität verloren haben

  3. caruso schreibt:

    Eine der besten Reden. die ich in den letzten Tagen hier gelesen habe,
    lg
    caruso
    die urzeitliche Hexe

  4. AxBa schreibt:

    Ihnen gebührt Dank und Hochachtung für die Übersetzung und Veröffentlichung dieser Reden, in einer Zeit, da dies zu unliebsamen Reaktionen der Trumphasser führen kann.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s