Deeskalation

Stell Dir vor, Du hättest eine kugelsichere Weste an und es gäbe Menschen, die auf Dich schießen.

Stell Dir vor, die Menschen, die auf Dich schießen, brüllten immer wieder, Dich töten zu wollen und hätten sogar eine Charta verabschiedet, in der sie erklären, Dich, Deine Familie und all Deine Verwandten vernichten zu wollen. Stell Dir vor, eine Kugel hätte bereits Deinen Kopf gestreift und Dein linkes Ohr wäre sogar getroffen worden. Was würdest Du tun? Würdest Du Dich verteidigen, wenn Du könntest?

Die Menschen in Israel befinden sich in genau so einer Situation. Sie werden angegriffen und sie tragen eine kugelsichere Weste.

Neulich habe ich gehört, wie jemand erklärte: „Israel ist ganz klar der Stärkere in diesem Konflikt. Und deswegen ist es an Israel, dass das ganze deeskaliert.“

Israel wird von der Hamas angegriffen. In der Gründungscharta der Hamas von 1988 wird gefordert, nicht nur Israel, sondern alle Juden weltweit zu vernichten. Im Gazastreifen gehört das Hakenkreuz zu den Symbolen des Krieges gegen Juden.

Natürlich eskaliert der Konflikt im Nahen Osten. Aber das liegt daran, dass sich Juden und Israelis gegen die Vernichtung wehren können. Aufgrund der Möglichkeit der militärischen Verteidigung eskaliert die Auseinandersetzung. Eine Situation eskaliert immer erst dann für beide Seiten, wenn sich die eine Seite wehrt, von der anderen Seite ausgerottet zu werden. Deeskalieren heißt für Israel, aufhören, sich zu verteidigen.

Was soll das überhaupt bedeuten, Israel sei der Stärkere in dem Konflikt. Israel ist von Feinden umringt. Israel ist all den anderen Ländern im Nahen Osten zwar militärisch überlegen, aber nicht überlegen genug, um den Krieg gewinnen zu können. Dafür ist die Gegenseite viel zu groß. Israel umfasste nicht einmal 0,5% des ganzen arabischen Raums. Die restlichen 99,5 % sind Feinde, Verbündete der Feinde oder ehemalige Feinde.

Israel kann diesen Krieg nicht gewinnen. Israel kann lediglich dafür sorgen, den Krieg nicht zu verlieren. Israel kämpft nicht auf Sieg. Nein, Israel kämpft um das nackte Überleben.

Immer wieder höre ich, der Konflikt sei nicht leicht zu erklären, das stimmt aber nicht. Der Konflikt ist nicht leicht zu lösen; er ist jedoch sehr leicht zu erklären: Die arabische Seite will die israelische Seite vernichten. Die israelische Seite verteidigt sich. Das ist der Konflikt.

In den offiziellen Verlautbarungen der arabischen Seite steht eindeutig, Israel vernichten zu wollen. Auf israelischer Seite gibt es eine solche Verlautbarung nicht, im Gegenteil, die Unabhängigkeitserklärung Israels bietet nach wie vor allen arabischen Nachbarn den Frieden:

„Wir bieten allen unseren Nachbarstaaten und ihren Völkern die Hand zum Frieden und guter Nachbarschaft und rufen zur Zusammenarbeit und gegenseitiger Hilfe mit dem selbständigen jüdischen Volk in seiner Heimat auf. Der Staat Israel ist bereit, seinen Beitrag bei gemeinsamen Bemühungen um den Fortschritt des gesamten Nahen Ostens zu leisten.“

Der Chef der radikal-islamischen Palästinenserorganisation Hamas in Gaza, Jahia al-Sinwar, erklärte am 19. Oktober 2017 bei einer Rede vor Jugendlichen:

„Es geht nicht darum, ob wir Israel anerkennen oder nicht, sondern um die Frage, wann wir es auslöschen und seine Existenz beenden.“

Mahmud Abbas sagte einst:

„In einer endgültigen Lösung können wir nicht mal die Existenz eines einzelnen Israelis in unserem Land sehen, seien es nun Zivilisten oder Soldaten.“

Am Tag der 47-Jahr-Feier der Fatah sprach Mufti Muhammad Hussein, den Abbas persönlich zum “geistigen Führer der palästinensischen Autonomie” ernannt hat, folgende Worte in die jubelnde Menge:

„Die Stunde der Auferstehung wird nicht kommen, solange wir die Juden nicht vernichtet haben.“

Der stellvertretende Minister für religiöse Stiftungen der Hamas, Abdallah Jarbu, erklärte in einer öffentlichen im Februar 2010, Juden sein Bakterien, die allesamt vernichtet werden müssen.

Und jetzt gibt es Menschen, die Israel dafür kritisieren, sich zu verteidigen. Sie fordern sogar, Israel solle deeskalieren. Das Einzige, was Juden und Israelis tun können, um zur Deeskalation beizutragen, ist schlicht und ergreifend, nicht mehr zu existieren.

Israel ist ein Mensch mit kugelsicherer Weste und daher wieder zurück zu Dir. Stell Dir vor, Du würdest eine kugelsichere Weste tragen. Fändest Du es gerecht, wenn man Dich im Kugelhagel kritisieren würde, wenn man Dich auffordern würde, zu deeskalieren, nur weil Du eine kugelsichere Weste trägst und etwas bessere Waffen bei Dir hast?

Wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du aus aller Welt kritisiert werden würdest und selbsternannte Friedensaktivisten Dich als Kriegstreiber und schlimmste Gefahr für den Weltfrieden bezeichnen würden? Was würdest Du sagen, wenn die Vereinten Nationen, Dich öfter kritisieren würden als alle anderen Menschen der Welt zusammen? Genau das passiert Israel.

Israel wurde vom sogenannten Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen öfter kritisiert als alle anderen Länder der Welt zusammen, darunter so leuchtende Beispiel der Humanität wie Syrien, Saudi-Arabien, Nordkorea und der Iran. Mach Dir das mal klar: Alle anderen Länder der Welt zusammen wurden von den Vereinten Nationen weniger kritisiert als Israel.

Trotzdem gibt es Menschen, die behaupten ernsthaft, Kritik an Israel sei nicht möglich und man würde eigentlich nur die israelische Seite zu hören bekommen. Genau das Gegenteil ist jedoch der Fall. Nachweislich! Aber die Menschen, die Israel und Juden hassen, sind wahnsinnig. Fakten erreichen sie nicht.

Kannst Du Dir vorstellen, in einer Welt zu leben, In der Du so sehr gehasst wirst, dass von Dir erwartet wird, zu deeskalieren, wenn Menschen Dich vernichten wollen? 

Israel versucht bei der Verteidigung, so viele zivile Tote wie möglich zu vermeiden. Das ist jedoch sehr schwer, weil die Hamas ihre Waffen und Raketen in Kindergärten, Moscheen und Krankenhäuser lagert und die Zivilbevölkerung ganz bewusst als Schutzschild für ihre Waffen missbraucht. Israel nutzt Waffen, um die Bevölkerung zu schützen, die Hamas jedoch benutzt Menschen, um ihre Waffen zu schützen.

Der ehemaligen israelischen Premierministerin Golda Meir, werden diese Worte zugeschrieben:

„Wenn Frieden kommt, können wir den Arabern vielleicht mit der Zeit vergeben, dass sie unsere Kinder getötet haben. Wir können ihnen aber nie vergeben, dass sie uns gezwungen haben, ihre Kinder zu töten. Wir werden erst Frieden mit den Arabern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben als sie uns hassen.”

Die Hamas schickt Kinder in den Tod, damit Bilder entstehen, die Israels Verteidigung wie eine Aggression aussehen lassen. Die Hamas opfert die eigenen Kinder, um Israel zu schwächen und zu dämonisieren.

Alle Medien, die die Bilder der toten Kinder zeigen, haben diese Kinder mit auf dem Gewissen, denn es ist der Plan der Hamas, diese Kinderleichen als moralische Schwächung Israels zu „produzieren“ – und das Verb „produzieren“ ist genau das richtige Wort, um diese brutale Unmenschlichkeit der Hamas auf den Punkt zu bringen.

Alle, die Israel kritisieren, weil das Land sich verteidigt und dabei etwas von Unverhältnismäßig faseln und Israel vorwerfen, Zivilisten zu töten, haben diese Zivilisten selbst auf dem Gewissen. 

Die Hamas verschanzt ihre Waffen ganz bewusst hinter unbewaffneten Zivilisten, damit so viele Menschen wie möglich sterben. Die Hamas weiß, dass diese schrecklichen Bilder bei den Israelkritikern gut ankommen.

Würden nicht so viele Menschen so geil werden, wenn sie Bilder toter Kinder und Zivilisten sehen, die durch Waffen getötet wurden, die von Juden gehalten wurden, im Versuch, sich zu verteidigen, die Hamas würde gewiss nicht so viele tote Zivilisten und Kinder „produzieren“.

Es herrscht das Prinzip von Angebot und Nachfrage. In Deutschland gibt es einen Markt für Bilder toter palästinensischer Kinder und die Hamas bedient diese Nachfrage. Die Hamas hat Kunden in Deutschland, um nicht zu sagen, willige Vollstrecker.

Sollten Sie mich, Gerd Buurmann, in meiner Arbeit als Autor, Künstler oder Betreiber von „Tapfer im Nirgendwo“ unterstützen wollen, überweisen Sie gerne einen Betrag Ihrer Wahl auf mein Konto oder nutzen Sie PayPal.

https://www.paypal.me/gerdbuurmann

Über tapferimnirgendwo

Als Theatermensch spiele, schreibe und inszeniere ich für diverse freie Theater. Im Jahr 2007 erfand ich die mittlerweile europaweit erfolgreiche Bühnenshow „Kunst gegen Bares“. Als Autor verfasse ich Theaterstücke, Glossen und Artikel. Mit meinen Vorträgen über Heinrich Heine, Hedwig Dohm und dem von mir entwickelten Begriff des „Nathankomplex“ bin ich alljährlich unterwegs. Und Stand Up Comedian bin ich auch. Mein Lebensmotto habe ich von Kermit, dem Frosch: „Nimm, was Du hast und flieg damit!
Dieser Beitrag wurde unter Israel, Nachrichten, Palästina, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Deeskalation

  1. Pascale schreibt:

    Ich lese hier sehr viel Kritik an den etablierten Medien. Welche bevorzugen Sie denn?

    • tapferimnirgendwo schreibt:

      Ich bevorzuge alle freien Medien, eben jene, die mich nicht zwingen, ihnen Geld zu geben.

      • Pascale schreibt:

        Das ist für Sie das einzige Kriterium? Ob man Gebühren zahlen muss?
        Was glauben Sie werden Ihre regelmäßigen Leser für Medien konsumieren wenn einer der Kameraden hier die Kanzlerin eine Ultrakommunistin nennt und niemand widerspricht?
        Ich vermute mal Jouwatch, Epoch Times, Compact und so weiter.
        Haben Sie da irgendwelche Gedanken zu?

        • Brathering schreibt:

          Lieber Gerd Buurmann,

          da Sie sich nun auch noch den Kopf darüber zerbrechen sollen, was ihre Leser für Medien konsumieren, möchte ich es ihnen etwas einfacher machen und ihnen hier mitteilen, welche Medien ich konsumiere.

          Das wären:
          The Tel Aviv Landser, Hill Valley Telegraph. The Daily Planet, Quick – die Fachzeitschrift für Schweinehaltung und dann noch den Aldi Prospekt.

  2. guenter.buchholz@hs-hannover.de schreibt:

    https://www.buchkomplizen.de/blog/aktuelles/nach-dem-waffenstillstand-netanjahu-und-hamas-erklaeren-sich-zum-sieger/

    [https://www.buchkomplizen.de/blog/wp-content/uploads/2021/05/pressekonferenz1.jpg]

    Nach dem Waffenstillstand: Netanjahu und Hamas erklären sich zum Sieger | Krass & Konkret | Der Blog der Buchkomplizen http://www.buchkomplizen.de Der Blog der Buchkomplizen

    Zu MZ, diesem, von der Linken hochgeschätzten Mann fällt mir nichts mehr ein. Aber Ihnen vielleicht?

    Beste Grüße

    Günter Buchholz

    ________________________________

  3. caruso schreibt:

    Danke, lieber Gerd! Du hast mit jedem Wort recht.
    Was ich nicht begreife: Wieso können Einzelne wie Du verstehen, worum es geht, warum es so
    ist wie es ist, aber die Mehrheit der Menschen begreift nichts. Warum? Die Mehrheit ist ja nicht
    dumm. Das kann ich mir nicht vorstellen. Also? Hat jemand eine vernünftige Antwort? Danke im
    voraus.
    lg
    caruso

    • Hoppie schreibt:

      Ganz ehrlich, ich glaube die Mehrheit weiß einfach gar nichts. Die Mehrheit ist ignorant. Nicht dumm wie du sagst, sondern ignorant. Vertrauend in zwangsfinanzierte Informationseinrichtungen sehen viele Leute dann keinen Sinn sich näher zu informieren, das macht ja der Deutschlandfunk. Und vertrauende Leute sind einfach zu manipulieren, sieht man ja bei Trump dem ja nun wirklich alles Schlechte der Welt nachgesagt wurde und wird. Und dann denken Leute nicht nach, die hören dann von den Abraham Accords und erkennen aus irgendeinem Grund nicht wie absolut irre das ist. weil es Ihnen nicht als irrer Durchbruch präsentiert wird sondern als was bestenfalls unwichtiges, schlimmstenfalls als negativ. Wenn das der Obama gedeichselt hätte, würden heute noch Statuen von ihm aufgestellt. Aber es war der Drumpf und Orange man bad.

      Im Deutschlandfunk hört man dann ein Interview (jetzt vor ein par Tagen) mit einer „Israelexpertin“ die ganz unwiedersprochen sagt dass Israel halt nicht verhandlungsbereit ist, Verhandlungen verhindert. Das ist nicht nur falsch, das ist Arsch-über-Kopf rückwärts. Aber wenn man da nichts darüber weiß, dann ist dass die Information die man da lernt.

      Es gab eine Zeit in meinem Leben da habe ich selbst den ganzen Müll der über Israel erzählt wird geglaubt. Warum würde es so berichtet wenn es nicht wahr wäre, habe ich mir gesagt. Dann bin ich vor vielen Jahren auf diesem Blog hier gelandet. Und ganz ehrlich, am Anfang habe ich gedacht der Herr Buurmann lügt. Kann ja nicht sein dass der Mainstream unehrlich ist, nein, ist viel einfach die eine Person für unehrlich zu halten. Und dann hat mich mein Gewissen gebissen weil ich wusste das ich eigentlich gar nichts über Israel weiß, nur was man „halt so weiß“, also was halt das gängige Narativ ist. Wusste nichts, hatte aber eine Meinung. Das gefiel mir nicht als es mir klar wurde. Und dann habe ich recherchiert, habe die Sachen die ich hier gelesen habe nachgeprüft. Und das war wie eine Offenbarung. Seitdem schlägt mein Herz für Israel. Dank dem Herrn Buurmann und seiner unermüdlichen Arbeit.

      Also kurzum, ich glaube die meisten Leute sind verarscht worden. Und wissen es wortwörtlich nicht besser. Sie sind propagandisiert. Und das auch noch mit ihrem eigenen Geld.

    • WF Beck schreibt:

      Caruso, das ist leicht zu verstehen. Judenhass und Hass auf Israel wird mit der Muttermilch eingezogen. Nicht nur bei Muslimen. Auch die einseitige Berichterstattung der MSM leistet bewusst einen Beitrag. Ich hoffe, Israel beherrscht das ewige Feuer. Denn irgend wann wird Israel aus Notwehr darauf zurückgreifen müssen. Es kann der gute nicht in Frieden leben, wenn es dem Bösen nicht gefällt.

  4. gerdsoldierer schreibt:

    Die Israelis ? die auch- wir kommen als Nächste auf die Zielscheibe.
    Die Ungläubige sind wie Affen u. Schweine, dümmer als Vieh – im nächsten Vers gehören die Muslime zur besten Gesellschaft dieses Erdballs. Beim nächsten Vers gehts schon ums nackte Überleben.
    Maskieren Sie die totalitär- faschistische Ideologie, die Fratze, die innere Verfaßtheit, die Begrifflichkeit des Politischen Islam u. kleben Sie diese Denk- u. Handlungsstrukturen der Merkel auf die Backe :
    Es sind nämlichs Merkels liebste Gedankenspiele : totalitäre Herrschaftsideologien.

Sämtliche Kommentare sind nur ein paar Tage sichtbar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s