Einmal Buchenwald und zurück

Gestern am späten Nachmittag war ich bei einer Diskussion mit Tuvia Tenenbom im Domforum in Köln. Nach der Diskussion meldete sich ein Mann im Publikum zu Wort und began seine Ausführung wie folgt: „Ich war zwar noch nie in Israel, aber ich war schon mal in Buchenwald.“ Dann folgte ein langer Monolog, in dem er sich selbst als Nahostexperte auswies. Ich muss gestehen, ich habe gelacht. Das ist doch wieder mal typisch: Wer einmal in Buchenwald war, ist sofort ein Experte in Judenfragen und wer Israel verstehen will, muss nicht nach Israel reisen; einmal Buchenwald und zurück reicht!

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.