Tanz mit den Mördern

Immer wieder, wenn ich mit Menschen über den Vernichtungskrieg rede, den die Hamas und viele andere Regime gegen Israel führen, höre ich folgenden Einwand:

„Ich kann keine Position beziehen. Beide Seiten sind gleich schlecht. Da bringen sich Menschen seit Jahrzehnten gegenseitig um!“

Ich antworte dann:

„Das stimmt nicht! Da bringen sich nicht Menschen gegenseitig um. Ein Regime will ein ganzes Volk vernichten und das Volk wehrt sich. Das passiert da gerade. Die Hamas erklärt in ihrer Charta, alle Juden weltweit vernichten zu wollen. Die „moderate“ Fatah will nur Israel vernichten. Darin unterscheiden sich die Fatah und die Hamas: Die Radikalen wollen alle Juden vernichten, die Moderaten nur alle Juden mit israelischer Staatsbürgerschaft, alle anderen Juden wollen sie nur vertreiben, am besten ins Meer – so ganz moderat. Immer wieder werden Raketen aus Gaza wahllos auf Schulen, Hospitäler, Atomkraftwerke, Altenheime und Synagogen in Israel abgefeuert. Die Intention jeder Rakete ist Massenmord, erklärter und stetig wieder versuchter Massenmord. Israel verteidigt sich! Kein Zweig der israelischen Gewaltenteilung fordert Aggression oder die Vernichtung eines ganzen Volkes. Um Israel herum fordern jedoch viele Regime die Vernichtung des israelischen und/oder jüdischen Volkes und werfen Raketen!“

Auf diese Antwort bekomme ich nicht selten dies zu hören:

„Wenn sich zwei Parteien über Jahrzehnte hinweg bekriegen, ist es an beiden Seiten, Verantwortung zu übernehmen. Ich bin kein Freund von schwarz-weiß Ansichten.“

Ich sage dazu:

„Ein Regime möchte ein ganzes Volk vernichten. Das ist schwarz-weiß. Extremer geht es nicht mehr!

Du kannst schwarz-weiß jetzt total doof finden, und ich verstehe Dich sogar, auch ich bin kein Freund von schwarz-weiß, aber hier wird nun mal in schwarz und weiß gemalt und zwar gegen unseren Willen! Wir halten nicht den Pinsel und schon gar nicht die Farbeimer. Wir haben es hier mit erklärtem und stetig versuchtem Völkermord zu tun. Das ist schwarz-weiß!

Natürlich macht Israel Fehler und natürlich gibt es auch blöde Juden. Hier kämpft Israel aber gegen den Versuch der totalen Vernichtung und Endlösung. Die Hamas unterscheidet nicht! Für die Hamas ist jeder Jude zunächst ein Jude und erklärt, jeder Jude muss vernichtet werden, auch die Kinder! In der Charta der Hamas steht:

„Die Stunde wird kommen, da die Muslime gegen die Juden solange kämpfen und sie töten, bis sich die Juden hinter Steinen und Bäumen verstecken. Doch die Bäume und Steine werden sprechen: „Oh Muslim, oh Diener Allahs, hier ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt. Komm und töte ihn!“ (…) Sogenannte friedliche Lösungen und internationale Konferenzen zur Lösung der Palästina-Frage stehen im Widerspruch zur Ideologie der Islamischen Widerstandsbewegung.“

Hören die Israelis auf zu schießen, wird Israel vernichtet. Hört die arabische Seite auf zu schießen und verabschiedet sich vom Ziel, das Volk Israels vernichten zu wollen, gibt es Frieden! In der israelischen Unabhängigkeitserklärung heißt es:

„Wir bieten allen unseren Nachbarstaaten und ihren Völkern die Hand zum Frieden und guter Nachbarschaft und rufen zur Zusammenarbeit und gegenseitiger Hilfe mit dem selbstständigen jüdischen Volk in seiner Heimat auf. Der Staat Israel ist bereit, seinen Beitrag bei gemeinsamen Bemühungen um den Fortschritt des gesamten Nahen Ostens zu leisten.“

Das ist schwarz-weiß! Wer in dieser Situation von grauen Farbtönen spricht, tanzt mit den Mördern!

Dieser Beitrag wurde unter Israel, Palästina, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.